Mein Rücken macht mich wahnsinnig!

5 Antworten

Mach mal ein Essigbad. www,gesundheitsfrage.net/tipp/essigbad. Außerdem hilft moderate Bewegung, im Liegen die Beine anstellen, die Knie nach rechts ablegen und den Kopf nach links drehen, dann die Seite wechseln, einige Male wiederholen. Mit angestellten Beinen die Wirbel vom Steiß ab lösen und Wirbel für Wirbel nach oben gehen, bis das Gewicht auf den Schultern ruht, nicht ins Hohlkreuz gehen, dann Wirbel für Wirbel wieder senken.

Bewegung ist das A&O, Spritzen können da allenfalls aktue Schmerzen verbergen. Beheben tun sie die Schmerzen ja nicht. Das könnte gut sein für den Anfang, um Schonhaltungen zu vermeiden. Die Hoffnung, die Kenntnis der Ursache würde die Probleme beheben, ist eher trügerisch: 75% aller Rückenprobleme werden als «unspezifisch» bezeichnet, sprich, Ärzte wissen nicht, woran es liegen mag.

Bei den eigenen Bewegungen wieder gilt es, mit sehr weichen Bewegungen zu starten. Geh niemals an die Grenze, bis maximal 70% Deiner Dehn- oder Drehfähigkeit. Hier in diesem Blog (http://www.yin-yang-living.com) findest Du einige Qigong- bzw. Taiji-Übungen beschrieben, teils als MP3 herunterzuladen.

Liebe/r YinYangLiving,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien.

Schau doch mal, ob für Dich das Businessprofil infrage kommt. Mehr dazu unter http://www.gesundheitsfrage.net/unternehmen-auf-gesundheitsfrage-net.

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Die Spritze war immerhin schon ein Anfang. Aber so kann man es natürlich nicht lassen. Mach einen Termin bei einem Physiotherapeuten, auch Fangopackungen und Massagen können lindernd und hilfreich sein. Um die Muskulatur des Rückens zu stärken solltest du dir stärkende Übungen von einem Krankengymnast zeigen lassen und diese auch regelmäßig durchführen. Das mit dem Rücken sollte konsequent behandelt werden, sonst wirst du noch längere Zeit unter den Schmerzen leiden.

Gute Antwort, besonders die Stärkung der Rückenmuskeln ist wichtig.

0

Extrem kaputter Rücken :(

Ich bin 22 Jahre alt, weiblich.

Mein Rücken bringt mich noch um! Mit 14 Jahren hatte ich meinen ersten Bandscheibenvorfall, vor einem Jahr meinen 4. :( Immer in der Lendenwirbelsäule.

Warum macht mir mein Rücken so viel Ärger? Hat jemand Erfahrung damit?

Danke:)

...zur Frage

Probleme mit der Muskulatur des unteren Rücken?

Hallo,

ich habe jetzt seit ungefähr 10 Jahren Beschwerden mit meinem unteren Rücken im Bereich der Lendenwirbelsäule. Dort habe ich zwar nie Schmerzen, allerdings seit den 10 Jahren dauerhaft ein Anspannungsgefühl und es fällt mir seitdem schwerer/anstrengender zu laufen. Die Beckenbewegungen beim Gehen sind dadurch ganz verschwunden.

Zusätzlich habe ich seit meiner Geburt Skoliose. Ich war deshalb schon bei einem Spezialisten und habe eine Reha gemacht, allerdings hatte diese keine Auswirkung auf den unteren Rücken und auch keiner der anderen Patienten hatte (rein optisch auffallend) das gleiche Problem.

Wenn ich wieder zu anderen Orthopäden gehe, wird immer auf die Skoliose eingegangen bzw. ich fühle mich nicht ernstgenommen mit meinen Beschwerden. Dann erzähle ich wieder, dass ich schon alles in der Reha, mit Krankengymnastik zu Hause usw. gemacht und habe und dann kommt die Frage, wo ich denn Schmerzen hätte, aber ich habe ja keine und dann glaubt man mir nicht, dass ich Beschwerden habe. Ich weiß bis heute nicht, welche Muskeln verkürzt/verhärtet/verspannst sein könnten, oder was auch immer seit 10 Jahren solche Probleme verursacht.

Was macht in so einem Fall? Oder ist hier zufälligerweise ein Physiotherapeut, dem die Beschreibung des Problems bekannt vorkommt?

...zur Frage

Blauer LWS-Bereich nach Blackroll?

Hallo, Ich hab mir vor einigen Tagen die Blackroll Orange med gekauft. Ich habe sie gestern das erste Mal ausprobiert und mich dabei vor eine Wand gestellt, an der ich etwa 20-30 mal auf und ab gerollt bin. Ich hab mich dabei besonders auf den unteren Rücken konzentriert, da ich in diesem Bereich seit einigen Monaten Probleme habe. Heute Morgen dann bin ich mit sehr starken Schmerzen im unteren Rücken aufgewacht, es ist bläulich und die Lendenwirbelsäule ist wahnsinnig druckempfindlich. Das ist doch nicht normal, oder? Habe ich etwas falsch gemacht?

Danke und liebe Grüße

...zur Frage

LWS Schmerzen wenn ich mein Kinn auf die Brust nehme?

Wenn ich mein Kinn auf die Brust lege dann habe ich so eine Art Dehnungsschmerz, habe sowieso andauernd schmerzen im Nacken Schultern und Rücken .nur was für Übungen kann ich machen wenn beim Kinn auflegen es dann unten im Bereich der LWS schmerzt ?

...zur Frage

Gangstörung nach Krankengymnastik?

Hallo, ich habe im unteren Rücken schmerzen und bin schon seit einem Monat in Physiotherapie. Mein Rücken sieht schon kräftiger aus lt. Therapeutin. Jedoch schwanke ich oft nach links und auf der rechten Seite bei der Leiste zieht es.

Woran kann das den liegen? Oft hab ich das erst nach der Gymnastik zu Hause. Der Orthopäde hat mir nur eine Spritze gegeben, war nicht sehr sinnvoll.

Könnte ein Chiropraktiker weiterhelfen?

...zur Frage

Ich kann mich kaum mehr bewegen (Rücken)

Ich bin noch in der Ausbildung und erst 17 Jahre alt, deswegen habe ich richtig Angst, dass das mit meinem Rücken nicht mehr gut wird. :(

Gestern und heute waren die reinste Qual auf der Arbeit, ich konnte mich kaum bücken, weil ich so Schmerzen in der Lendenwirbelsäule hatte. Heute habe ich es nicht mehr ausgehalten und bin schon vormittags nach Hause und gleich zum Arzt, der meinte bei mir sind 2 Lendenwirbel blockiert und hat sie wieder eingerenkt, was aber nur 1-2 Stunden was gebracht hat. Jetzt sind die Schmerzen wieder da .... was kann ich nur tun, um die zu lindern? Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?