Frage von MyLife2000, 108

mein Problem ist mein Handy ich brauche Hilfe?

Also wegen mein Handy bin ich voll schlecht in der Schule ich bin voll Handy süchtig ich will lernen aber wenn ich mir so Denke ok ich geh an den Handy 20 Minuten geht da aber paar stunden vorbei und noch was ich bin zu faul wenn ich zum Beispiel an meinem schreibtisch sitze und was versuch zu lernen und was nicht verstehe dan las ich es auch schon wenn ich meine schwester frage sagt sie wiederhole das was ich gesagt haben und wenn ich es nicht wiederhole rastet sie aus und sie ist ungeduldig in der schule bin ich auch zu schüchternt ich weis auch nicht warum aber Bitte Hilft mir 😢😢 ich bin in der 8.Klasse bald mache ich -Hauptschulabschluss wenn ich bis dahin so bin verkacke ich meine Zukunft 😢😢😢

Danke im vorraus ☺️☺️❤️

Antwort
von Winherby, 49

Hallo mylife

Ich schreibe Dir in meiner Antwort  jetzt einige Punkte, die Dir überhaupt nicht gefallen werden. 

Erster Punkt, während des Lesens Deines Textes dachte ich, naja der Kleine wird wohl höchstens im 3. Schuljahr sein. Denn solch eine furchtbare Rechtschreibschwäche, wie Du sie im Text zeigt, sieht man selten. Voll entsetzt war ich dann, als ich las dass Du bereits in der 8. Klasse bist. 

Der nächste Punkt ist, dass Du ein Opfer bist.

Ein Opfer der aggressiven Werbung für Handys. Ein Opfer des heutigen Zeitgeistes. Ein Opfer des typischen Gruppenzwanges.   Alle haben ein Handy, also musst Du auch eines haben, das nennt man Gruppenzwang. 

In Wahrheit aber braucht kein Mensch ein Handy. Geht auch alles ohne Handy, oft sogar besser,  - es sei denn man ist ein Opfer.

Und weisst Du woher ich das weiss? Weil ich ungefähr 55 Jahre meines Lebens kein Handy hatte. 

- Trotzdem bin ich gesund groß und stark geworden, 

- trotzdem habe ich in der Schule gut (vor allem Deutsch) gelernt, 

- trotzdem habe ich einen guten Beruf erlernt und sehr viel Geld verdient, usw.. Die gleichen Sätze oben, kann ich auch mit deshalb statt trotzdem beginnen.

Dann machte ich einen Fehler: Ich kaufte mir ein Handy. Und seit ich ein Handy habe, fühlte ich mich belästigt, jeder Arsch der meine Nummer hatte rief mich an und laberte mich voll, auch wenn´s grad nicht gut passte, ich bekam jede Menge blöde Werbe-SMSe. Das ging mir mit der Zeit dermaßen auf den Zeiger, da habe ich mein Handy ausgeschaltet und nicht mehr eingeschaltet. Seitdem habe ich wieder meine Ruhe. Nur wenn ich mal verreise, dann lade ich es auf und dann nehme ich mein Handy für eventuelle Notfälle mit.

So, nun wieder zu Dir. Dir geht offensichtlich Deine Handysucht genauso auf den Zeiger, wie mir die dauernden Belästigungen auf den Geist gingen. Ich finde es auch ganz toll, dass Du hier versuchst Hilfe gegen Dein Problem zu finden. Das zeugt doch eine gewisse Bereitschaft das Problem abzustellen. Nur wie?

 Mein Rat an Dich:  Mach das Handy nicht aus, denn das kannst Du als Süchtiger nicht lange schaffen, es dann auch dauerhaft aus zu lassen. Nein Dir rate ich das Handy schräg gegen die Bordsteinkante zu legen und dann mit dem Schuhabsatz einmal volle Kraft dagegen crashen. Dann hast Du endlich Ruhe, alle anderen Maßnahmen werden nicht helfen, da bin ich mir sicher. Dir hilft nur Deine eigene Einsicht und dann die volle Konsequenz. Es kann doch nicht sein, dass Du im Unterricht dauernd gedanklich abgelenkt bist, selbst wenn Dein Handy beim Rektor liegt. Gar kein zu Handy haben, dass ist es, was Dir den Kopf frei macht. Dann kannst Du wieder richtig lernen, damit Du einen halbwegs vernünftigen Beruf erlernen kannst. Gut, es musss ja auch Müllmänner und Kanalarbeiter geben, wenn das Deine Traumberufe sind.....

So, das war´s. Habe ich nun Recht mit meiner eingangs erwähnten Vorahnung, dass Dir meine Antwort nicht gefallen wird? Ich bin mir zu 99% sicher ja, diese Antwort gefällt Dir nicht.  Ich bin mir aber 100% sicher, dass mein Tipp, das Handy zu crashen, der einzig wirksame Tipp ist.

Jung mach´s gut, lG, Winherby



Antwort
von dinska, 28

Dein Problem ist nicht dein Handy, sondern dass du dich nicht auf deine Aufgaben und die Schule konzentrierst.

Du lässt dich ablenken und hast keinen Bock auf Schule, da kommt dir dein Handy gerade recht.

Man muss auch mal Dinge machen, die nicht so angenehm sind, aber sehr wichtig für dich. Was wird denn werden wenn du deinen Hauptschulabschluss nicht schaffst? Wie soll es mit dir weiter gehen? Hast du dir darum schon mal Gedanken gemacht?

Natürlich kann man die Zeit verplembern, mit Handy, PC Spielen usw., es wäre aber besser, wenn du deine Zeit sinnvoll nutzen würdest, denn nur so erreichst du dein Klassenziel und das ist jetzt erstmal das Wichtigste für dich.

Antwort
von Nelly1433, 45

Erst einmal solltest Du Dein Handy nicht mit zur Schule nehmen oder es dort vor dem Unterricht einschließen und erst wieder nach der Schule an Dich nehmen.

Zuhause das Handy wegschließen oder bei Deiner Mutter 'abliefern' und erst einmal die Hausaufgaben machen und lernen. Und mit Deiner Mutter feste Zeiten vereinbaren, in denen Du das Handy benutzen darfst (z.B. 1 Std. am Tag). Die Zeit lässt sich dann nach und nach verlängern, bis Du gelernt hast, mit dem Handy 'normal' umzugehen.

Alles ist wichtiger als Dein Handy. Du verpasst nicht nur Deinen (guten) Schulabschluss sondern verdaddelst Dein ganzes Leben.

Lies Dir dies hier mal durch:

Fokuszeiten in der Praxis

Wenn du das nächste Mal einer bestimmten Tätigkeit nachgehst, zum Beispiel, wenn du dich mit einem guten Freund triffst, probiere es aus: Nehme dir felsenfest vor, dich in dieser Zeit wirklich NUR mit diesem Freund zu beschäftigen und nicht dein Smartphone nach Updates zu checken.

Übrigens: Mit dieser Methode erhöhst du zusätzlich noch deine Lebensqualität, weil du viel mehr „im Jetzt“ lebst. Du wirst viel  entspannter und ruhiger den Tag genießen.

Diese Methode ist zwar kein absoluter Smartphone-Entzug, aber sie hilft dir sehr dabei, dich nur auf eine Sache zu konzentrieren und nicht alle zwei Minuten nach „Updates“ zu suchen.

Den ganzen Artikel findest Du unter

http://www.updatedeinleben.com/handysuechtig/

Und fang bitte SOFORT damit an. Es macht keinen Sinn, es immer wieder aufzuschieben. 'Morgen' heißt 'nie' ! 

Hier noch was zum Thema:

http://www.asklubo.com/tech/computer/handysuechtig-was-tun/154.787

Antwort
von Medicus92, 30

Hallo,

ich würde an Deiner Stelle das Gespräch mit Deinen Eltern und den Lehrkräften suchen und ihnen Deinen Standpunkt deutlich machen.

Am besten Du lässt Dein Handy zu Hause oder Du gibst es ganz ab!

Vielleicht ist es auch ratsam, dass Du gemeinsam mit Deinen Eltern einen Plan erstellst, wann Du Dein Handy nutzt und wann nicht. So musst Du nicht ganz darauf verzichten. Vielleicht hat ja auch noch ein Kinder - und Jugendmediziner oder ein Kinder- und Jugendpsychotherapeut eine gute Idee.

Die Schule ist das A und O! Es sollte Dir bewusst sein, dass Du mit Deiner Zukunft spielst. Mit dem Hauptschulabschluss wirst Du generell Schwierigkeiten haben, eine gute Lehrstelle zu finden. Also setzte alles daran, dass es ein guter Hauptschulabschluss wird. Besser wäre natürlich noch der MSA. Mit einem guten Schulabschluss stehen Dir viele Türen offen. Den Weg dahin, denn kannst nur Du gehen.

Liebe Grüße

Medicus92

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten