Mein Mann klagt sehr oft über Durchfall. Kann es eine Lebensmittelunverträglichkeit sein?

3 Antworten

Auch ich hatte jahrelange Probleme mit Übelkeit und Durchfall. Endlich wurde im Krankenhaus die Ursache gefunden. Eine Laktoseintoleranz! Dazu noch eine Magenschleimhautentzündung. Habe dadurch 10 Kg abgenommen und war ständig krank. Jetzt richte ich mich mit dem essen danach und mir geht es wieder gut. Es gibt mittlerweile viele Laktosefreie Prodkte, also brauche ich nicht auf Milch und Käse verzichten. Bei mir wurde es durch einen Atemtest rausgefunden. Davor braucht dein Mann keine Angst zu haben! Er sollte mal in der Richtung nachforschen. Denn Milch ist auch ein Allergieträger, die ich auch genug habe, aber im Moment ist auch das viel besser. Viel Erfolg!

Danke für den Tipp!

0

Meist wird Durchfall durch Viren oder Bakterien hervorgerufen.Aber auch Stress oder Nervösität sowie eine Lebensmittelvergiftung oder die Einnahme von bestimmten Medikamenten können die Ursache sein. Bei länger als 2.tägigem Durchfall sollte man einen Arzt aufsuchen weil die Gefahr einer Austrocknung besteht!Viel trinken!!! Meist reicht Mineralwasser oder mit Traubenzucker gesüßter Früchtetee. Ist der Durchfall stärker sollte man als Ausgleich für den Flüssigkeits-und Salzverlustes eine Elektrolyt-Lösung(Apotheke)zu sich nehmen !!!Sollte der Kreislauf aber auch nicht in Ordnung dabei sein:bitte nicht lange fackeln...sofort zum Arzt!!! LG

Er hat nicht täglich Durchfall, aber ihm ist der Durchfall nach dem Heilfasten bewußter aufgefallen. Medikamente nimmt er gar keine! Der Beruf bringt schon ganz schön Stress mit sich, das stimmt. Vielen Dank!

0

Es sollte unbedingt mal von einem Arzt abgeklärt werden sonst ist sowas ja nur rum gerate. Vlt sollte er das Heilfasten mal lassen wer er danach eh schon Probleme hat. Ihr könnt ja auch mal versuchen die Ernährung was umzustellen und die Sachen weg lassen nach denen er Durchfall bekommt. Häufiger Durchfall kann unterumständen auch ein Darmgeschwür sein. Ein Besuch beim Doc wäre da echt das Beste.

Danke für den Tipp! Ab heute wird notiert, was gegessen wurde, um dem ganzen auf den Grund zu gehen. Und ich werde ihm noch mal nahe legen eine Stuhlprobe abzugeben, bzw den Darm checken zu lassen. Ich bin mir sicher, dass das mit dem Heilfasten eher weniger zu tun hat. Ich mache das seit 11 Jahren, ohne Beschwerden und er seit drei Jahren. Aber wie schon erwähnt, er ist Allergiker. Wir haben das Heilfasten immer nach einem Checkup beim Hausarzt gemacht und hatten immer das Okay. Jetzt wird Ursachenforschung betrieben, was ihm leider nicht wirklich gefällt. Also nochmals vielen Dank.

0
@GabiWollmann

gg Da muss er durch mußte ich auch. Na ja nicht jedem bringt das Heilfasten was. Nur weil es dir hilft muss es ja nicht bei deinem Mann auch so sein. Aber wird sich ja zeigen was los ist wenn ihr da mal Ursachenforschung betreibt.

0

Durchfall und keiner weiß warum

Hallo!

Ich dachte mir, ich schreibe mal mein Krankheitsbild hier rein, vielleicht könnt ihr mir ja einen Rat geben.

Ich doktere schon seit gut einem Jahr herrum, am Anfang Übelkeit -> hatte eine Gastroskopie, Ergebnis: leichte Gastritis. Gut, dann war die Übelkeit weg, bekam ich tägl. morgens Durchfall. Wieder zum Internisten, der verschrieb mir Salofalk und Bud-San wirkte alles super, dann hörte ich mit dem auf und das Problem war wieder da. Machte eine Austestung auf Lakt.intoleranz, die sich bestätigte. Dann war eine Zeit wirklich wieder alles gut und momentan hab ich wieder die Probleme. Daraufhin machte ich eine Darmspiegelung die nicht viel Ergebnis lieferte, weil ich im Darm einen Knick habe über den er nicht drüber kam. Man sagte mir, einfach nur die Laktose weglassen und mich gesund ernähren. Machte ich alles und habe trotzdem noch immer in der Früh starke Blähungen mit Bauchschmerzen und dann Durchfall (aber mitlerweile nicht mehr flüssig, aber trotzdem keine normale Konsistenz) Ab Mittag gehts mir wieder gut. Dachte mir jetzt, dass es vielleicht vom Schulstress kommt, aber da wären doch die Symptome nicht so schlimm. Bioresonanz hab ich auch gemacht und lasse auch all diese Lebensmittel weg, die dort ausgeschlagen haben. Momentan bin ich echt ratlos und verzweifelt vielleicht hat jemand von euch einen Rat für mich... LG

...zur Frage

Was kann ich nur haben? Mehr in der Beschreibung!

Hallo, ich weiß nicht, ob ich auf der Seite hier richtig bin, aber ich versuch's einfach mal. Es fing alles damit an, dass ich vor 18 Tagen morgens aufgewacht bin, weil ich Schmerzen im linken Unterbauch hatte. Komischerweise waren diese im Liegen stärker als im Stehen/Gehen (entweder sie waren da viiiiiel schwächer oder weg, ich kann mich nciht mehr richtig erinnern). Danach hatte ich 4 mal Durchfall, der jedes Mal flüssiger wurde, die Schmerzen waren irgendwann verschwunden. Dann fing Übelkeit an- SCHRECKLICHE Übelkeit und ich bin mit meiner Mutter zum Hausarzt gefahren (bin 13 und ein Mädchen, falls das wichtig ist...). Er hat gesagt, ich hätte eine Magen-Darm Grippe und mir was gegen die Übelkeit und den Durchfall verschrieben. Dann war auch alles weg- bis am nächsten Tag Abends wieder die Schmerzen hatte und ins Krankenhaus gefahren bin. Dort wurde eine Blutprobe gemacht (war ok, genauso wie meine Urinprobe). Nach 4 Tagen ohne Befund wurde ich entlassen, musste aber vorher noch eine Stuhlprobe abgeben (hab ein Zäpfchen bekommen, um schneller... ausscheiden zu können? Ich hoffe, ihr wisst, was ich meine!), die anscheinend auch ok war, obwohl ich persönlich finde, dass mein Stuhl komisch und anders als sonst aussah.. es kam gelblicher/oranger Schleim vorher raus und die Konsistenz und der Kot sah auch anders aus als sonst! (weitere Infos in ner antwort hab keinen platz me

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?