Mein Mann ist am Ende unglaubliche Schmerzen Brauche Dringend Hilfe

4 Antworten

In diesem Fall solltet ihr vielleicht zweigleisig fahren. Einen Schmerzarzt aufsuchen und die Ursache des Schmerzes feststellen lassen und möglichst auch einen Psychologen wegen einer Psychotherapie aufsuchen. Auch ein Neurologe käme in Frage, falls es sich doch um Nervenschmerzen handelt, was ebenfalls nicht ausgeschlossen ist. Ich kann wirklich gut verstehen dass du dir Sorgen machst und ich wünsche deinem Mann baldige Besserung.

Hallo Unbekannte,

was haben wir hier

  • Schmerzen im Wangen - und Kieferbereich
  • Den Kiefer die Seiten wechselt ?
  • in der Nacht verringert sich der Schmerz?

Da haben wir drei Punkte die ich nicht alle so ganz verstehe. Aber fangen wir einmal von vorne an im Bereich der Wangen und des Kiefers verläuft der Nervus. trigeminus. Ja und genau der kann wirklich heftige Schmerzen verursachen so das man im wahrsten Sinne an die Decke geht.
Es muss nicht zwingend eine Trigeminusneuralgie sein.

http://www.netdoktor.de/krankheiten/trigeminusneuralgie/

Es kann auch passieren das irgend etwas den Nervus. trigeminus. einengt da reicht ein Blutgefäß ein Zyste odgl.. Zumeist sieht man von außen gar nichts. Ja und evtl. eine Entzündung odgl. sieht man im Röntgenbild auch nicht es wäre sinnvoll wenn es Morgen nicht besser wird einmal den ärztlichen Bereitschaftsdienst anzurufen 116117.(Bundesweit) Wenn Du aus der Schweiz oder Österreich... bist Auskunft....

Ja und das am Telefon zu sagen das ..vermutet es könnten Schmerzen die vom Nervus. trigeminus kommen. Dann wenn das abgeklärt wird sollet auch die Frage stehen ob er zum Neurologen muss oder...

Bei solchen Schmerzen kann man nur eins tun vorsichtig kühlen wenn es dadurch eher schlechter wird, muss der Arzt bzw. Ärztin abklären was zu tun ist.

Bild Quelle Netdoktor .de

Alles Gute Stephan

Nervus trigeminus - (Schmerzen, Psyche, Angst)

Die Schmerzen sind im Oberkieferbereich und zwar beidseitig also Links und Rechts desweiteren Eben Schmerzen am Wangenknochen Links und Rechts . Nachts Werden die Schmerzen schwächer sodas mein Mann Schlafen kann .Werde da Morgen Mal Anrufen und Hoffe das die Mir weiterhelfen Können .

1

Hallo ,

du solltest deinen Mann noch zum HNO Arzt schicken .Außerdem noch zum Neurologen und wenn da alles in Ordnung ist, dann sollte man tatsächlich die Psyche mit beleuchten. Zumal dein Mann ja auch schon diesbezüglich vorbelastet ist. Schmerzen ist ein typisches psychosomatisches Symptom und alles wird wirklich wahrgenommen von den Betroffenen. Hast du Veränderungen an deinen Mann bemerkt? Stimmungsschwankungen, weinerlich, traurig,kein Lebensmut mehr ,dann solltet ihr zuerst den Neurologen/Psychiater aufsuchen ,denn es kann durch aus sein, das dein Mann eine erneute Depression hat und dringend Hilfe brauch.

LG bobbys

Kieferbruch, Schmerzen im Kiefer durch Zahnspange

hallo ihr :) ich habe mal eine frage, die mich beschaeftigt.. ich hatte vor 2-3 Jahren eine feste Zahnspange und danach fing mein Kiefer an zu knacken, seit 1 1/2 Jahren leide ich unter starken Kieferschmerzen, das essen ist schwierig und ich merke, wenn ich nachts meinen Mund aufhabe, das ich ihn nichtmehr zubekomme weil mein Kiefer sich ''verhakt'' hat. Das ist ein sehr unangenehmes Gefuehl. ich war schon bei meiner Kieferorthopaedin damit, die aber meinte es sei eine Krankheit , die ich mein Leben lang haben werde. Jetzt habe ich eine aufbeissschiene die ich 24h am Tag tragen muss, auf dauer ziemlich nervig weil ich sie bei jedem Essen rausnehmen muss, dann hat sie das Problem verursacht das ich ohne die Spange starke Zahnschmerzen habe und ich garnicht mehr aufbeissen kann weil zwischen oberer und unterer Zahnreihe eine Luecke ist. Dann waren meine Mama und ich bei einem Orthopaeden der uns leider nicht helfen konnte, der hat uns zu einer anderen Kieferorthopaedin geschickt, die meinte, das sie da auch nichts machen kann, aber das es keine Krankheit ist und ich Operiert werden muss, ob das ein Kieferbruch ist oder ob es nur gerichtet werden muss, konnte sie mir nicht sagen. Danach waren wir bei einem Schmerztherapaeuten der meinte, das man sieht, wie sehr mein Kiefer arbeitet und das ueberhaupt nicht normal ist, dass meine rechte Haelfte vom Kiefer stark angeschwollen ist und wir damit zu einem Spezialisten muessen, sonst kann es so schlimm werden das ich durch die Schmerzen Depressionen bekommen kann und dadurch Soizitgefaerdet bin. Meine Frage eigentlich, falls mein Kiefer gebrochen werden muss, wie lang habe ich damit zu kaempfen und wie lang liege ich ungefaehr im Krankenhaus ?

schonmal im Vorraus danke fuer hilfreiche Antworten ! Justine :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?