Mein Mann hat mich im Schlaf gewürgt! Ich verstehe nicht warum?

2 Antworten

Liebe Liselotte, sind Dir denn in letzter Zeit noch andere Persönlichkeitsveränderungen an Deinem Mann aufgefallen, oder kam das "aus heiterem Himmel"? Konnte er sich denn heute morgen noch daran erinnern?

Wenn bisher "nie was war", könnte er schlecht geträumt haben. Und/oder er hatte eine Apnoe und daraus eine Todesangst entwickelt, die in Agression umschlug.

Anderenfalls ist Dein Mann in einem Alter, wo Durchblutungsstörungen im Gehirn auftreten können, die vielleicht zu solchen Handlungen führen. Ich weiß ja nicht, ob Dein Mann dahingehend mal untersucht wurde oder bereits in Behandlung ist.

Auch eine Demenz kann zu Persönlichkeitsveränderungen führen - leider auch in Richtung Agressivität. Aber das kommt nicht so plötzlich, und Du schreibst auch nichts von Demenz.

Ich verstehe, daß Dich dieser Vorfall sehr erschreckt und verunsichert hat. Trotzdem solltest Du ihn nicht überbewerten, sondern einfach als Denkanstoss nehmen, Deinen Mann gründlich durchchecken zu lassen, falls er nicht bereits in Behandlung ist. Überhaupt solltest Du auch mit dem Arzt über diesen Vorfall sprechen und Dir seine Einschätzung anhören. Er kennt Deinen Mann besser!

Liselotte, eben, als ich über Morbus Parkinson recherchierte, las ich folgendes:

Ein erstes Anzeichen kann auch der sogenannte Gewaltschlaf sein. Gewaltschläfer würgen oder schlagen ihren Bettpartner oder ihre -partnerin im Schlaf und können sich nach dem Aufwachen nicht mehr daran erinnern. Die Träume des Betroffenen werden zumeist lebhafter und farbiger. http://www.parkinson.hexal.de/parkinson/symptome/weitere-symptome.php

Vielleicht hilft Dir dieser Tipp weiter?

0

Liebe Lieselotte, ich kann Deine Ängste gut verstehen und Du brauchst ärztliche Hilfe. Ist Dein Mann vielleicht Diabetiker und sein Blutzuckerwert ist stark abgefallen, dass er eine Unterzuckerung hatte? Hast du ihn mal gefragt, ob er davon weiß, ob er vielleicht einen Alptraum hatte? Geh mit Deiner Angst zum Hausarzt und lass Dich beraten, er kann auch die nötigen Untersuchungen veranlassen, um die Ursache für die plötzliche Aggresivität Deines Mannes herauszufinden, ich wünsche Euch beiden von Herzen alles Gute.

Ist das schon eine ausgeprägte Essstörung?

Erst einmal zu mir - ich habe seit ein paar Jahren massive Probleme mit der Psyche (bipolare Störung, Borderline, leichte Schizophrenie, also keine richtige Schizophrenie, sonder eher eine Schizoaffektive Störung, aber das kommt in den seltensten Fällen vor, hauptsächlich tritt "nur" die Manie ohne Schizo auf). An Tabetten nehme ich eine ganze Palette verschiedenener Medis, darunter zwei Antidepressiva, paar Stimmungsstabilisatoren (Lithium etc.) und noch ein paar gegen speziell die Manien und Anspannungszuständen, immer wenn ich in der Klinik bin, auch Tavor (war bisher 6 mal stationär). Und nun sagt mir mein Umkreis, ich hätte eine massive Essstörung (wovon ich persönlich aber nicht ausgehe, ich stelle das bloß in Frage). Zu meiner jetzigen Situation. Ich bin 19 Jahre alt, 176 cm groß und wiege 56 Kilogramm (ganz ganz ganz leichtes Untergewicht, also nicht tragisch). Ich war noch nie in meinem Leben die große Esserin. Irgendwann, so vor zwei Jahren, kam es dazu, dass ich willentlich meine noch nicht verdaute Nahrung wieder erbrochen habe. Das habe ich eine zeitlang getan. Nun bin ich jedoch seit vier Monaten "kotzfrei". Meine Stimmung ist aber wiedermal massiv nach unten gerutscht. Schwere depressive und aggressiv Phase mit heftigen Stimmunsschwankungen und Anspannungszuständen, meint mein Psychiater. Und es kommt immer wieder mal vor (nichts ungewöhnliches), dass ich mal so zwei/drei Wochen am Stück nichts esse (Nulldiät). Zu Beginn habe ich das bloß erzwungen, weil ich unbedingt abnehmem möchte. Nun jedoch KANN ich nichts mehr essen. Ich habe einfach keinen Appetit mehr. Ich bekomme nichts in mich rein und erbreche sofort wieder (nicht absichtlich). Nicht einmal mehr meine Medikamente bekomme ich mehr runter und bin nun seit zwei Wochen Tablettenfrei. Dass ich immer mehr abnehmen, kommt mir ehrlich gesagt gerade recht. Ich finde es super, abzunehmen und möchte auch noch etwas mehr abnehmen. Jedoch spielt mein Kreislauf da nicht mehr mit. Mir ist schwindelig, ohne die Tabletten habe ich starke Stimmungseinbrüche und mein Körper ist einfach nur schlaff. Ich versuche ja schon, etwas zu essen, aber ich kann nicht mehr essen! Was meint ihr, was das ist?

Vielen Dank für's Durchlesen!

...zur Frage

Warum stechen mich alle Mücken?

Heute Nacht bin ich aufgestanden und alles hat gejuckt. Morgens bemerkte ich 10 Mückenstiche, die davor nicht da waren. Während sie mich nur mich stechen, wurde meine Familie garnicht gestochen. Ich verstehe es auch nicht. Ich schwitze nämlich nie wirklich, außer nach dem Sport. Aber dann gehe ich duschen. In der Nacht bin ich trocken wie keine Ahnung was. Kann jmd helfen?

...zur Frage

25mg Seroquel bei Demenz

Hallo zusammen,

Mein Vater hat Alzheimer das schon relativ weit fortgeschritten ist. Da er in der Nacht sehr sehr unruhig ist, dauernd aufsteht, extrem verwirrt und teilweise auch aggressiv ist, haben wir uns an seine Neurologin gewandt. Sie hat uns nun 25mg Seroquel verschrieben die er vor dem schlafen. Nun lese ich aber im Internet, dass Seroquel bei Demenz nich eingenommen werden soll, den Verfall noch beschleunigt und in Deutschland gar verboten bei Demenz ist. Hier muss ich erwähnen, dass wir in der Schweiz leben.

Leider bin ich nun doch etwas verängstigt, jedoch handelt es sich nur um 25mg und im Internet habe ich fast nur Erfahrungsberichte gelesen von Leuten die 200-400 mg zu sich genommen haben. Trotzdem möchte ich nichts falsches machen :( Das Problem ist nur, für mich und meine Mutter ist es zurzeit ziemlich unerträglich in der Nacht. Wir werden oft 2-3 mal pro Nacht aus dem Schlaf gerissen weil er Türen zu knallt, überall das Licht anstellt oder sonst Dinge macht. Für mich als Mathestuden der am nächsten morgen wie Hochleistung bringen muss der reinste Horror :( Zudem müssen wir jede zweite Nacht die Toilette putzen, weil er daneben pinkelt. Manchmal pinkelt er auch ins Zimmer. Es wäre für uns eine riesen Erleichterung wenn wir endlich wieder ruhig schlafen können.

Ich bitte um Ratschlag, Vielen Dank.

...zur Frage

Warum wachen alte Leute immer früher auf?

Hat man eigentlich jemals herausgefunden, warum alte Leute immer so früh aufwachen? Je älter meine Eltern werden, desto früher stehen sie auf.. meine Mutter schläft inzwischen nur noch 4-5 Stunden in der Nacht und scheint trotzdem fit zu sein. Warum ist das so? Und ist das auf dauer gesund oder sollte man da etwas tun?

...zur Frage

Können Flöhe beim Menschen allergische Reaktionen auslösen?

Wir haben uns vor kurzem einen Hund aus dem Tierheim geholt. Er scheint Flöhe zu haben, was ich gar nicht verstehe. Das dürfte gar nicht sein. Aber egal. Meine Frage ist, ob der Mensch auf Flöhe allergisch reagieren kann. Ich habe nämlich Probleme mit der Atmung seit ein paar Tagen und mein Vater Flohbisse. Wir sind alle auf Hundeallergie getestet, am Hund kann es also nicht liegen....

...zur Frage

Kann Schlafmangel Kopfschmerzen auslösen?

Ich habe dieses Wochenende sehr wenig Schlaf bekommen. Aber nicht weil ich feiern war. Ich lag schon immer im Bett und habe versucht zu schlafen, aber ich konnte nicht so richtig und wenn ich geschlafen habe, war es nicht sehr erholsam. Jetzt habe ich heute Nachmittag mich 2 Stunden hingelegt, weshalb ich jetzt wieder wach bin. Ich habe allerdings nun Kopfweh. Kann das an dem Schlafmangel liegen? Getrunken (das ist sonst immer der Grund für Kopfweh bei mir) habe ich genug.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?