Mein Lebensgefährde hat nur 51 % Sauerstoff im Blut. Woran kann das liegen?Die Ärzte finden keine...

1 Antwort

Ich hab Lungenhochdruck. Ist ne seltene chronische Lungenerkrankung. Ist bei mir die Folge durch einen Herzfehler, der bei meiner Geburt entstand. Habe auch zuwenig Sauerstoff im Blut. Bin bei Prof. Hoeffner in Hannover in Behandlung. Gibt nur 3 Koreffaen, die auf diese spezielle Pneumologieerkrankungen spezialisiert sind.

Würd an eurer Stelle mal in diese Richtung Untersuchungen anstellen. Müsste als allererstes ein Herzaktheder wohl gemacht werden, um den Druck festzustellen.

Vielleicht konnte ich euch ja ein wenig helfen. Carpe diem und toi,toi,toi

Hoher Entzündungswert im Blut

Hallo, vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen oder hat sowas ähnliches schonmal erlebt. Es geht um meine Mutter, sie ist 68 und hat einen sehr hohen Entzündungswert im Blutbild. Das ist seit ca. 3 Mon. bekannt. Sie hatte vor 6 Jahren links ein neues künstliches Kniegelenk bekommen, dadurch keine Probleme. Vor 5 Jahren hat sie auf der rechten Seite auch ein neues künstliches Kniegelenk bekommen. Seit dem hat sie immer wieder am rechten Bein / Knie Schmerzen. Die Ärzte meinten bis vor kurzem, dass Sie Rheuma hätte und das das normal sei. Vor 2 Mon. war sie im Krankenhaus, sie wurde geröntgt, es wurde gesagt, dass alles in Ordnung sei. Nach Behandlung mit Antibiotika wurde es nach 4 Tagen besser. Nachdem sie dann wieder zu Hause war, ging es wieder von vorne los. Nach dem zweiten Krankenhausaufenthalt (in einem anderen Krankenhaus) genau das selbe... Antibiotika, Infusion, ... Nach 3 Tagen wurde sie entlassen. Bisher konnten uns die Ärzte nicht viel sagen, woher es kommt. Beim dritten Aufenthalt in einem anderen Krankenhaus haben wir mit dem Oberarzt gesprochen und alle Befunde vorgelegt. Jetzt haben die Ärzte bestätigt, dass sich die Entzündung am rechten Knie / Bein bildet und sich weiterentwickelt. Diesmal haben die Ärzte meine Mutter genauer untersucht und stellten fest, dass sie vermutlich operiert werden muss, da sich der Infekt im Knie bildet. Seit 6 Wochen heißt es jedes Mal: "kommen Sie in 2 Wochen wieder und lassen Sie dann Blut abnehmen". Obwohl die Ärzte sagen uns sagen, dass es lebensbedrohlich sein kann, wird trotzdem nichts unternommen. Der Infekt kann sich im Blut / im ganzen Körper ausbreiten und dann zu einer Blutvergiftung kommen oder stimmt das nicht? Wir möchten, dass es wieder unserer Mutter gut gehen soll. Vor allem haben wir Angst, dass ihr was schlimmeres passiert :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?