Mein Leben geht den Bach runter... ( Hilfe)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

wie alt bist du denn und warum kein Psychiater? Ich kenne es aus eigener Erfahrung, dass man manchmal in Lenessituation steckt wo man einfach keinen Ausweg mehr findet und sich nicht allein helfen kann. Warum dann keine Hilfe von einem Arzt annehmen. Wenn es nur kein Psychiater sein darf, dann gehe erst mal zu deinem Hausartz oder suche dir einen Psychologen. Dafür muss man sich nicht schämen. Bei einem gebrochenen Bein geht man doch auch zum Arzt, warum dann nicht bei einer seelischen Erkrankung, wie einer Depression?! Hier (https://www.psycheplus.de/) kannst du nach einem Psychologen in deiner Nähe suchen.

Ich wünsche dir alles Gute.

Bei Depressionen braucht man professionelle Hilfe, das schafft man nicht alleine. Also zuerst brauchst Du ärztliche Hilfe, er wird Dir sagen wie es weitergeht. Deneben gibt es Selbsthilfegruppen, da findest Du leute dennen es ähnlich geht und du findest vielleicht neue Freunde. Auf jeden Fall solltest Du über deine Ängste reden, das Hilft enorm. Eine Telefonseelsorge kann Dir nebenbei auch helfen,wenn niemand zum reden da ist. Markenklamotten machen nicht den Wert eines Menschen aus. Und wenn Du deine Eltern wegen der schlechten Noten verloren hast, dann kann ich das selbst als Mutter nicht nachvollziehen. Du mußt mit profesioneller Hilfe in die Zukunft blicken lernen, fehler im Leben gehören dazu, daraus lernt man. Auch eine Depression bringt einem weiter, aber man braucht Hilfe dazu. Zum Psychiater zu gehen ist keine schande, es kann jeden treffen. Viel Glück und gute Besserung. Lg

Milka12 30.12.2013, 22:40

Hier ist noch die Nummer der Teelefonseelsorge 0800/1110111 oder 0800/1110222. Und ich meine natürlich Depressionen zu bekommen kann jeden treffen und ist keine schande wenn man sich helfen lässt und zum Arzt oder Psychiater geht. Da du schreibst die Depressionen sind sehr stark solltest Du wirklich zum Arzt gehen. Lg

1

Hey du. :) Wenn du wirklich starke Probleme hast, also Depressionen, solltest du dir professionelle Hilfe suchen. Wenn du das nicht möchtest, solltest du versuchen dich selbst aus diesem Loch wieder rauszuholen. Ich saß auch lange Zeit nur vor dem PC und vernachlässigte meine Freunde. Aber irgendwann musste ich zur Nachhilfe gehen. Und so bekloppt es auch klingt: diese Nachhilfe hat mich gerettet und ich habe dadurch meine 2 besten Freunde kennen gelernt! :) Also trete dir mental selber in den Hintern, geh raus und schau dich mal um nach lieben Leuten. Muss ja noch nicht mal ein Verein (oder ne Nachhilfe haha) sein! Gibt bei dir vllt Plätze wo Leute in deinem alter rumhängen? Skateparks etc... Oder sprich mal zB in nem Buchladen jmd an und frag zB nach einer Buchempfehlung! Dadurch ergeben sich oft nette Gespräche! Sei offen für neue Leute! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und einen guten rutsch ins Jahr 2014! Liebe grüße.

Milka12 31.12.2013, 00:02

Hallo anxiety, verstehe das nicht falsch, aber wer richtige Depressionen hat, der kann sich nicht selbst in den Hintern treten. Das können gesunde Menschen, die sich mal hängenlassen. Wir wissen leider auch nicht, Odutzhan, an Depressionen leidet oder depressiven Verstimmungen oder ob es überhaupt schon eine Diagnose gibt. Lg

0

Was möchtest Du wissen?