Mein Körper spielt verrückt und ich vielleicht auch... (Gastritis oder Depressionen, oder beides?)

4 Antworten

Die Dosis des Antidepressivums war nicht gerade niedrig. Manchmal setzen Ärzte einfach zu schnell ab. Das mit dem Absetzungssyndrom würde ich auch so sehen. Ich spreche da aus Erfahrung. Auch mir wurden schon Medikamente zu schnell abgesetzt. Die Auswirkungen können schlimm sein. Schau doch mal im Beipackungzettel, ob da dazu etwas drinsteht. Vitamin B-Komplex-Präparat ist nach psychischer erkrankung nicht falsch, es ist gut für das gesamte Nervensystem. In Zeiten psychischer Belastung nehme ich es meistens ein. Billig ist das Ratiopharm-Präparat. Bei Vitamin D.Mangel nichts wie raus, einmal täglich und bewegen.

wünsche dir gute Besserung!

Ich sag Dir jetzt was, das Du vermutlich nicht beim Arzt hören wirst. Ich habe viel darüber gelesen, manches ausprobiert und etliches weiterempfohlen (mit Erfolg). Bist Du mutig?

Lies doch bitte mal etliches über Vitamin-D-Mangel. Es spricht sehr dafür, daß damals im April sämtliche Reserven aufgebraucht waren. Vitamindelta, Dr. von Helden, Jeff T. Bowles... Du findest sicher noch mehr Stichworte oder Videos bei youtube.

Du kannst als Soforthilfe Lebertran nehmen, das ist ungefährlich und hat ganze Generationen fit gehalten. Im Norden ist das absolut üblich.

Deine Schmerzen kenne ich, sowas kommt bei mir, wenn ich unterwegs bin und tagelang keinen Lebertran hatte.

D-Mangel macht Depressionen, aber auch B1-Mangel. Lies mal hier:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Werden über die Nahrung weniger als 0,2 mg Thiamin pro 1000 kcal (4,2 MJ) aufgenommen, können bereits nach 4 bis 10 Tagen die ersten Vitamin B1-Mangelerscheinungen auftreten [11]. Ein marginaler Thiaminmangel äußert sich zunächst durch unspezifische Symptome, wie Müdigkeit, Gewichtsverlust und Verwirrungszustände [5, 14, 15, 17, 19, 20].

Zu den klinischen Symptomen eines Thiaminmangels zählen

Psychische Labilität in Form von Konzentrationsschwäche, Reizbarkeit, Depressionen und Angstzuständen [17]

  • medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html

Muskelzucken kann vom Magnesiummangel kommen. gibts bei ALDI (keine Brause!) oder als Bittersalz in der Apotheke, 1 Prise aufs Glas Wasser, mehrmals täglcih.

  • zentrum-der-gesundheit.de/magnesiummangel.html

Druck im Oberbauch verschwindet durch Essen von Löwenzahn, 2-3 Blättchen reichen schon.

Luft im Bauch, Blähungen, ständiges Aufstoßen kannst du mit Natron angehen, (Natriumbicarbonat)

  • wundermittel-natron.info/

So, das wars erst mal. Hast Du Fragen, dann frag. Liebe Grüße und gute Besserung! Probier das alles mal aus, dann wirst Du Dich besser fühlen.

Hallo, das tut mir erst mal leid, dass du durch deine Depressionen sogar in der Klinik gelandet bist! Da ist ja eventl. etwas schlimmes im Vorfeld passiert oder? Wie alt bist Du denn und welches Medikament hat man dir empfohlen? Für mich hört sich das nach einer Erschöpfungsdepression an. Mir kommt das sehr bekannt vor! Hattest du denn schon früher mal solche Beschwerden?

LG und freu mich auf Antwort, Rena

Hey,

ich bin 26 Jahre alt.

Die Antidepressiva (Elontril 300-150-0 mg) habe ich zusammen mit meinem Arzt abgesetzt.

Für mich ist gerade mein Gewichtsverlust - trotz leichter Magenschleimhautentzündung - nicht wirklich nachvollziehbar, da ich zwar kleinere Portionen zu mir nehme, dafür aber über den Tag verteilt genauso viel esse wie sonst. Da achte ich schon sehr drauf.

Was kann das bloß sein? Es wurde ja wirklich so ziemlich alles untersucht.

Und ne Depression habe ich nicht mehr - ich weiß ja, wie sich das bei mir geäußert hat.

Hm... (???) :-/

0
@linddebergh

über welchen Zeitraum wurde denn das Medikament ausgeschlichen? Es wäre schön wenn Du mal schreiben würdest wie viel mg es herunter gestuft wurde. Das würde mich mal interessieren denn deine Beschwerden sind ja auch schon seit dem .

0
@bobbys

Das Medikament wurde binnen zwei Wochen ausgeschlichen. Elontril ist dafür bekannt, dass es meist keine Absetzungssymptome entwickelt. Und das war bei mir auch so. Schrittweise ausgeschlichen wurde es in dem o. g. Zeitraum wie folgt: 300-150-0 mg

Ich glaube, man sollte die Aufmerksamkeit nicht zu sehr auf das Medikament legen. Meiner Meinung nach spielt der Gewichtsverlust hierbei keine Rolle. Das muss an etwas anderem liegen... Mittlerweile habe ich mir mal einen Essplan erstellt bzw. eine Übersicht aus der hervorgeht, wie viel ich tagsüber esse. Und das ist ganz klar normal:

morgens: 3x Vollkorntoast mit Honig, 1 Glas Hohes C, 1 Joghurt mild 150mg, 1 Banane

mittags: 1 mittlere Schüssel Kartoffelbrei, 2 Donuts

abends: 1 Teller Salat, 1 Teller mit Hähnchenbrust (350 mg) + Zucchini + Wurzeln + Champignons (gebraten) bei Heißhunger auch mal was süßes zwischendurch.

ich muss momentan ein bisschen darauf achten, was ich esse wegen der Gastritis (Magenschleimhautentzündung)

0

MRT- Untersuchung

Hallo, ich habe von meiner Neurologen den Vorschlag bekommen mal eine MRT mit Angio zu machen! Grund ist die immer wieder auftretenden Migräneattacken. Meine Frage geht diese Untersuchung eigentlich nur mit Kontrastmittel? Und muß man mit seinem gesamten Körper in die Röhre oder nur mit dem Kopf?

...zur Frage

Gewicht verloren aber nicht gewollt?

Hallo, Ich war vor 2 Wochen krank mit einer darminfektion, ich habe nur Suppe und Bananen gegessen. Mein Gewicht ging von 62-63 auf knapp 60 runter, klar, habe ja auch kaum was essen können. Danach habe ich wieder normal gegessen und wog wieder 62 Kilo. Aufgrund höherer Cholesterinwerte habe ich versucht, mehr fisch und Gemüse zu essen, ich habe täglich einen Apfel gegessen und ein vollkornbrötchen, was ich vorher nicht getan habe. Habe abends oft Hähnchen mit Gemüse gegessen. Trotzdem habe ich zwischendurch mal eis genascht oder bisschen Schokolade aber nicht mehr jeden Tag oder jeden 2 Tag. Bin 3x die Woche mindestens 30 Minuten mit dem hund spazieren gegangen. Gestern stand ich abends auf der wage nachdem ich joggen (das erste mal joggen seit Monaten) war kurz vor dem schlafen gehen und es stand 60 kg. Da war ich schon etwas geschockt, ich habe nur gestern einmal gejoggt und sonst war ich spazieren, habe aber normal gegessen habe nur das fastfood bisschen weggelassen. Woran liegt das plötzlich? Innerhalb von ein paar Tagen 2kg weniger?! Im Internet stand, dass gewichtsschwankungen normal sind, trotzdem mache ich mir Sorgen.. Ich bin ein hypochonder und habe wirklich panische Angst, Krebs zu haben. Dass ich jetzt 2 kg weniger wiege setzt dem natürlich noch einen drauf :/

Ich muss dazu sagen, dass ich schon seit Anfang Oktober meine Ernährung umgestellt habe, allerdings habe ich nie viel bemerkt vom Gewicht her, erst jetzt plötzlich?

Ich trinke gerne grünen Tee, der auch den Stoffwechsel ankurbelt, kann es auch davon kommen?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Warum habe ich mmer noch starke Schmerzen unter Schulterdach?

Wer weiß Rat?

Bin vor 4Monaten an der Schulter operiert worden. .Schon zum zweiten mal..Habe immer noch starke Schmerzen unter dem Schulterdach. .. MRT war ohne Befund nur sehr starke Entzündung. .Ich habe aber noch eine Spitze entdeckt die wie ein Rosendorn aussieht mein Arzt meinte da steht nichts drin im Befund...

Es wurde so hin genommen. .hat mir eine Spritze gegeben und gut...Wer hat ähnliches erlebt..Ich werde verrückt vor Schmerzen. .Soll ich mir eventuell eine 2.Meinung holen??

Aber MRT war ohne Befund...bringt es was?

Wer weiß Rat? LG

...zur Frage

Kontrastmittel gefährlich in meinem Fall?

Hej ihr Lieben, und zwar, ich hatte heute ein MRT , und es wurde mir Kontrastmittel gespritzt. Leider ging viel Kontrastmittel ganeben, und so gelang es nicht in meine Vene, sondern irgendwo im Arm hat es sich verteilt. Das war ein schrecklicher Schmerz. Die Folge ist, dass mien Arm sehr angeschwollen ist. Es pocht immer noch, obwohl ich schon wieder zuhause bin und es eine weile her ist. Es schwellt nicht ab. Meine Frage ist, muss ich mir gedanken machen? Ist das überhaupt gefährlich, wenn Kontrastmittel in den Körper außerhalb der Venen gelingt? Was könnte im schlimmsten Fall passieren? Danke schonmal im vorraus.

...zur Frage

Was ist nur los mit mir???der Körper spielt verrückt!

Hallo an alle! Kurze Schilderung der Situation: ich habe seid längeren schon Probleme an der Arbeit, meine Chefin ist die Hölle! Ich bin jetzt in acht Wochen zwei mal operiert worden und jetzt total durch den Wind! Ich hab früher schon mit Angst und Panik zu tun gehabt aber so schlimm wie jetzt war es noch NIE! Der psychische druck ist so hoch....wie geht es weiter? Wie sage ich das ich kündige? Warum spielt mein Körper verrückt? Ständig kopfschmerzen, Übelkeit und neben mir stehen... Im Krankenhaus konnten sie aber nichts finden. Also bleibt nur noch die Psyche...

Mein HA hat mir jetzt opipramol verschrieben, um runter zu kommen und wieder nerven zu haben! Ich hab aber selbst vor diesen Tabletten Angst, vor Nebenwirkungen, davor das es nicht aufhört mir so schlecht zu gehen...

Habt ihr ein paar Worte für mich? Meinungen? Erfahrungen?

...zur Frage

Mein Körper spielt verrückt. Kann mir einer helfen?

Guten morgen,

habe große Angst. Leide seit Tagen unter leichte Übelkeit und Durchfall. Im Unterleib auf der rechten Seite pochert es ab und zu. Bin sehr nervös und habe Angst. Ich stehe kurz vor meiner Periode. Was ist das, bitte helfen Sie mir. Ich fahre nächste Woche in den Urlaub.

Alkohol und essen kann ich vertragen ohne zu erbrechen. Außerdem rast mein Herz wie verrückt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?