Mein Kind hat starkes Untergewicht und sieht immer krank aus, woran kann das liegen?

3 Antworten

Hallo Andrea!

Manche Kinder sind nunmal anders als andere. Jeder Körper funktioniert auf seine eigene Art und Weise. Gerade deshalb ist es wichtig, auf jeden Körper Individuell einzugehen. Für einige Kinder ist die normale Nahrungszufuhr, vor allem in jungen Jahren, einfach nicht genug. In solchen fällen kann man aber trotzdem Nahrungsergänzungsmittel einsetzen um dieses Problem zu lösen. Verlier auf keinen Fall den Mut! Ihr kriegt das hin :) http://www.nutrini.de/manche-kinder-brauchen-mehr/enterale-ernaehrung-formen-inhaltsstoffe/ Hier findest du weitere Informationen, die dir auf jeden Fall weiter helfen werden!

Liebe Grüße

Dein Kind sollte erst einmal von einem guten Kinderarzt richtig untersucht werden. Mit zwei Jahren wiegt er entschieden zu wenig und scheint auch sonst nicht gesund zu sein. Um Folgeschäden zu vermeiden, sollte das Kind richtig auskuriert und wieder aufgepäppelt werden. Das funktioniert jedoch nur mit fachmännischer Unterstützung. Wir könnten hier zwar Tips geben, jedoch halte ich es in diesem Fall wirklich für angebracht, das Kind ärztlich zu betreuen. Alles andere wäre fahrlässig.

Hallo Andrea,

ich möchte dich nicht beuruhigen, aber du solltest auf eine ausführliche Untersuchung bestehen. Dein Kind ist damit nicht altersgemäß entwickelt. Du sprichst von geschwollenen Lymphknoten und geblähtem Bauch. Wenn wir aufgebläht sind, mögen wir auch nicht essen, aber dafür muss die Ursache gefunden werden. Ist schon mal eine Ultraschall- Untersuchung durchgeführt worden? Vielleicht macht es Sinn, im Zweifelsfall mal einen anderen Arzt aufzusuchen. Bei Untergewicht und Mangelernährung können auch Entwicklungsverzögerungen auftreten. Bitte handel möglichst schnell, damit es deinem Kind bald besser geht!

Alles Gute!

Mir ist ständig kalt - woran kann das liegen?

Hallo! In den letzten Tagen ist mir einfach nur noch kalt. Ich friere ständig, obwohl ich mich schon warm anziehe.

Ich habe zwar immer schon relativ schnell gefroren, aber so schlimm war es noch nie. Gestern abend auf der Couch brauchte ich eine zusätzliche Jacke, Decke und warmes Körnerkissen um wieder einigermaßen warm zu werden (die Heizung ist leider noch nicht an).

Auch Tees, warmer Kakao, warme Suppen o.ä. helfen kaum.

Selbst wenn ich mich bewege, laufen bin oder auf meinem Cross-Trainer, komme ich zwar in dem Moment ins Schwitzen, friere aber hinterher auch wieder.

Wechselduschen habe ich auch schon ausprobiert, hilft auch nicht.

Mein Blutdruck ist zwar oft eher niedrig (meist so 100 oder 110), aber das war schon immer so, da kann es also eigentlich nicht dran liegen, dann müsste das ja schon länger so sein.

Ich habe aber im Moment so keine richtige Idee, warum das im Moment so sein könnte. Kann das vielleicht daran liegen, dass ich in den letzten Wochen/Monaten wegen meiner Magenbeschwerden ja etwas abgenommen hatte und jetzt im Untergewicht-Bereich bin (ca. 50 kg bei 1,70 m)?

Ich hatte auch schon vermutet, dass mein Eisen wieder niedrig sein könnte, aber die Werte waren bei der letzten Blutbildkontrolle in Ordnung.

Es fühlt sich auch nicht so an, als ob eine Erkältung im Anmarsch wäre oder so.

Habt ihr eine Idee, woran das evtl. liegen könnte? Nur an dem niedrigen Gewicht?

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?