Warum machte mein Bauch Geräusche wenn ich mich hinlege?

1 Antwort

Ständig soll wohl heißen, dass dies bei Dir schon längere Zeit besteht und Du kein krankhaftes Gefühl hast ??

Der Mediziner nennt das Meteorismus.

 Das ist dann eine verstärkte Darmperistaltik bei vermehrter Gasbildung bei der Verdauung. Dies kann durch Nahrungsunverträglichkeit oder Überempfindlichkeit entstehen. Das müsstest Du austesten, ob es nach Aufnahme einer bestimmten Nahrung verstärkt auftritt.

Es gibt dies natürlich auch bei einer ganzen Reihe von Erkrankungen. Aber Du erwähnst nicht, Dich krank zu fühlen.

Du könntest mal Leafx oder Sab simplex ausprobieren  ( Apotheke ) !!

Ich fühle mich nicht krank fühle mich eigentlich ziemlich fit. Ich habe auch keine Bauch Schmerzen wenn die Geräusche auftauchen. Ich bin wirklich sehr dankbar für die Antwort und werde mit meinem Arzt reden und die Medikamente probieren :) Danke! 

0

Auf welche Krankheit würdet ihr tippen

Hey Leute. Ich hoffe jemand kann mir helfen. Mir geht es seit etwas über einem jahr nicht besonders. Als ob ich plötzlich ein zu schwaches immunsystem hätte. Zu mir: 22, 1,80, 73kg, sportlich und eigentlich sehr fit. Nun zu meinem Krankheitsbild: Angefangen hat es mit einer ständig verstopften Nase, sowie Schleimbildung und chronischem husten. Die ärzte verschrieben mir 2 mal antibiotika & sahen sich meine nasennebenhöhle an. Nichts gefunden und keine besserung dadurch. Plötzlich kam dann im september letzten jahres ein sehr hoher pfeifton (Tinitus) hinzu, wobei ich laute musik nicht ausschließen möchte. Ich bekam infusionen und cortison, half aber nichts. Der husten und die verstopfte nase gingen ohne medikamente plötzlich weg, dafür blieb umso mehr schleim (hab kaum noch normale spucke) Nun kommt seit geraumer Zeit noch ständiges schwitzen auf hände, füße & achseln, abends klingt dieser dann langsam ab & nachts schwitz ich komischerweise nicht mehr. Zusätzlich spielt mein bauch momentan verrückt, ständige geräusche, kein guter stuhlgang (nicht wirklich fest & oft körner drinnen). Diese woche bemerkte ich auch, dass sich auf meiner zunge eine weiße ablage bildet, am meisten im hinteren bereich & plötzlich ist mitten auf der zunge ein weißer strich, der absolut nicht weggeht. Meine mutter meinte es sei ein pilz. Ich wache auch jede nacht mit trockenem mund auf. Vielleicht könnt ihr mir etwas die anspannung bis zu meinem arztbesuch am montag nehmen, aber die enddiagnose kann letztlich nicht übers internet erfolgen, dass ist mir bewusst. Vlt hat aber jmd.von euch erfahrung oder hatte ein ähnlichrs krankheitsbild. Ich möchte nochmal alles für euch zuyammenfassen & mich schonmal bei euch für die hilfe bedanken. symptome: Antriebslosigkeit Ständige Schleimbildung im hals Trockener mund beim Schlafen ständiges schwitzen - Achsel, füße, hände Sodbrennen Starke Darmgeräusche trotz Wasser & suppendiät mit aufstoßen der gase körniger und schleimiger stuhlgang Tinnitus chronischer husten der plötzlich verschwand Verstopfte nase die nach paar monaten weg war Soor (pilzbefall) auf der zunge 3 maliges erbrechen beim sport Schweißausbrüche & hitzewallungen Meine vermutungen: Intoleranz (vlt laktose oder histamine) pilzbefall hiv (hatte letztes jahr ungeschützt gv) syphillis Angeknackste Psyche Vielen Dank schonmal. Lg

...zur Frage

Brauche Hilfe ! Atemnot ,Schwindel ,Schmerzen unterm Brustbein (bei Belastung )

Hallo :)

Alles fing damit an ,dass mir letzte Woche plötzlich schwindelig wurde und ich sehr schnell "kaputt " wurde.Ich musste von der Schule abgeholt werden ,ich war total am Zittern .Übers Wochenende wurde ich dann immer müder.Montag und Dienstag hatte ich einen leichten Virus .Dazu kam eine Gefühl ,zu Wenig Luft zu bekommen ,Schwindel und ein dumpf-drückender Schmerz unterm Brustbein (zT. auch mit Kopfschmerzen ),der manchmal in den Bauch ,mit Übelkeit ,und manchmal in den linken Arm ausstrahlt .Dies alles bei ganz leichter Belastung ,sprich ca. 3 min Gehen ,danach schlimmer .

Der Virus wurde dann behandelt ,aber das alles blieb .War auch lange nicht in der Schule ,es wurde trotzdem nicht besser .Es wurde auch schon ein EkG und ein Belastungs-EKG und ein Herzultraschall gemacht und ein Bluttest .Alles super ,nur beim Belastungs -EKG hat die Ärztin erkannt ,dass ich mich in den 5 min schon fast überanstrengt habe .

Manchmal bekomme ich auch ein Engegefühl in der Brust .Ich kann nicht richtig die Treppen hoch gehen ,schlafe viel länger ,weil ich so müde bin .Ich kann mich garnicht mal richtig mit Freunden treffen und im Alltag bin ich total eingeschränkt .

Seit 2 Wochen versuche ich auch ,meine Schultern zu entspannen und auch mein gesamter Rücken (Wirbelsäule ) mit einer Rotlichtlampe ,Cremes .Übungen etc . Das hilft auch nicht !

Mittlerweile glaubt die Ärztin schon an Psychische Probleme ,aber ich habe wirklich überhaupt keinen Stress ,alles ist wie immer .Ich hab keinen Streit ,keine Lebensumstellung ,garnichts .....

PS :Die normalen Untersuchungen ,sprich Blutdruck Puls ,Sauerstoffsättigung sind auch in Ordnung .Ich gehe jetzt bald auch zu diversen Ärzten ... (Lungenarzt etc .)

Ich weiß nicht ,ob es wichtig ist ,aber an dem einen Tag in der Schule ,meinte der Schulsanitätar ,ich hätte eine niedrige Sauerstoffsättigung (45 % ) und einen unregelmäßigen Puls .Alle glauben ,er hätte falsch gemessen bzw . meine Hat war zu kalt ,ich denke das mittlerweile auch ....

Weiß vllt jemand ,was das sein kann ,es belastet mich sehr ...

Ich bin 14 Jahre alt ,habe bis zu diesem Zeitpunkt Sport getrieben (1-2 mal die Woche + Schulsport ) ,bin weiblich ,leicht untergewichtig und ernähre mich gesund .

...zur Frage

Probleme mit meinem Bauch...

Hallo Community, ich (14) weiblich hab seit ich vor 1,5 Jahren 2 nicht all zu schwere Infekte hatte, öfters solche Bauchschmerzen als ob meine Hose zu eng sei also drücken würde, jedoch tut sie das nicht. Oder manchmal habe ich Schmerzen um meinem Bauchnabel aber die nicht all zu lange... Außerdem habe ich auch meistens Bauchschmerzen auf dem Weg zur Schule im Bus, obwohl ich keine Angst vor der Schule oder Stress in der Schule habe... Oder wenn ich dann mal bei einer Freundin übernachte, ist es dann meistens so, dass ich mit diesen Bauchschmerzen, wie bereits erwähnt aufwache und dabei aber irgendwie Blähungen oder so etwas in der Art habe, also mein Bauch macht dann immer solche Geräusche... Und in den letzten Wochen passiert mir es öfters, dass "Töne" aus meinem Hintern kommen. Für mich sind sie fast wie "Furze" aber meistens sind sie sehr leise und ich versuche auch immer einzuhalten, damit kein "lauter" rauskommt und es ist einfach sehr unangenehm, wenn man in der Klasse sitz! Was ist das nur?? Ich selber habe das Gefühl, dass ich einfach zu viel über meinen Stuhlgang nach denke... Also ich habe höllischste Angst vorm Stuhlgang auf einer öffentlichen Toilette. Ich hoffe einfach immer, dass ich es schaffe erst wieder auf die Toilette "groß" zu gehen, wenn ich daheim bin. Bald fliege ich nach England und habe einfach total Angst, dass ich auf der Reise gehen muss... Das ist doch nicht normal, dass man sich einfach immer so den Kopf darum macht?? Und was sind nur diese "Blähungen" im Hintern im Unterricht?? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?