Meditonsin in der Schwangerschaft?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo fragearzt,

da noch keine ausreichenden Testergebnisse vorliegen ,sollte eine Einnahme nur nach Absprache mit dem Arzt erfolgen. Außerdem enthält Meditonsin auch 6% Alc.

LG bobbys:)

Vielen Dank für den Stern!

0

Alkoholpralinen in der Schwangerschaft?

Heute habe ich mich mit einer Freundin gestritten. Grund dafür sind Alkoholpralinen. Sie hat behauptet, dass Alkoholpralinen schwangeren Frauen nichts ausmacht und ich habe gesagt, in den Pralinen ist Alkohol und der ist schädlich für das ungeboreene Kind. Wer hat denn jetzt von uns recht????

...zur Frage

Kann eine lecke Amalgamfüllung Auswirkungen auf das Ungeborene haben?

Amalgam im Zahnbereich soll ja nur bei lecken, undichten Füllungen bedenklich werden. Ich las vor kurzem, dass eine Schwangere bei der dies der Fall ist, Schwermetalle aus den Amalgam-Füllungen an das Kind abgeben kann. Wie hoch ist denn das Risiko für beide? Sollte ich vor der geplanten Schwangerschaft besser noch mal beim Zahnarzt nachsehen lassen (habe nämlich Amalgam-Füllungen)?

...zur Frage

Rachen öfter gerötet und kratzen aber keine Erkältung?

Hallo!

Folgendes: Ich habe seit circa 1-2 Wochen öfters kratzen im Hals und der Rachen ist auch gerötet. Lymphknoten sind ein bisschen geschwollen. Aber sonst habe ich keine anderen Beschwerden. Manchmal sind sie auch komplett weg. Ich habe beim ersten Kratzen sofort Meditonsin genommen und Salbeitee, aber es kommt einfach öfters immer wieder.

Was kann das sein?

...zur Frage

Geschlechtsverkehr während der Schwangerschaft

Ist es gefährlich fürs ungeborene Kind, wenn die Mutter während der Schwangerschaft noch regelmässig Geschlechtsverkehr hat? Sollte man während der Schwangerschaft auf jeden Fall ein Kondom benutzen oder ist das nicht notwenidig? Bis zu welchem Schwangerschaftsmonat ist Geschlechtsverkehr unbedenklich?

...zur Frage

Kann die Strahlung eines Induktionsherdes sich negativ auf eine Schwangerschaft bzw. das Baby auswirken?

Mein Freund und ich möchten uns einen Induktionsherd kaufen und beim recherchieren, sind wir auf die möglichen Risiken für Schwangere bzw. das Ungeborene gestoßen. Nun ist es zwar nicht so, dass unser Kinderwunsch akut ist, aber den herd haben wir in 5 Jahren sicher auch noch. Wie seht ihr das denn, wie ernst muss man die Risiken der elektromagnetischen Strahlung nehmen? Und habt ihr eigene Erfahrungen mit Schwangersein und Induktionsherd?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?