Medikamentenentzug genau so schwerwiegend wie ein Entzug von synthetische Drogen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie Bitte????.....ist die Vertreterin dein behandelnder Arzt????Wo Leben wir denn hier???Bist du entmündigt?????......das regt mich ja wohl jetzt richtig auf. Stephan ich hoffe du hast einen guten Arzt, der die Dame mal in ihre Schranken weist. Selbst wenn du eine Umschulung machen sollst, hat sie nicht zu bestimmen ob du Schmerzmittel einnimmst oder brauchst usw. Außerdem entwickelt der Mensch nach Jahrelanger Schmerzmittel Einnahme schon ein gewissen Grad an Schmerzmittelabusus(Abhängigkeit)und es kann dann durchaus zu Entzugserscheinungen kommen.

Ich hoffe du wehrst dich mit allen Kräften dagegen und wenn nötig hole dir Hilfe beim VDK oder SoVD ,das weißt du ja selber ,die kümmern sich auch bei Problemen mit KK und Berufsgenossenschaften. Das haut mich ja von der Couch:-))

Alles Gute LG Bobbys :)

Vielen Dank für den Stern!

0

Gerade mit Schmerzmitteln auf Opiatbasis ist nicht zu spaßen! Dazu zählen z.B. Morphin (Morphium), Tilidin, Tramadol und co.

Gerade bei täglicher Einnahme kann eine Abhängigkeit entstehen. Viele nehmen daher das asiatische Schmerzmittel Kratom mit geringen Nebenwirkungen und Suchtpotential (vergleiche www.kratomratgeber.de).

Was Du genau mit synthetischen Drogen meinst weiß ich nicht. Richtig abhängig machen eben die besagten Opiate. Heroin ist beispielsweise ebenfalls auf Opiumbasis und dass das abhängig macht, sollte ja bekannt sein.

Hallo Stephan, im Grunde ist es ein Entzug wenn man über lange Zeit oft oder täglich Schmerzmittel genommen hat. Dieser Entzug sollte aber unter ärztlicher Aufsicht erfolgen und am Besten auf einer Entgiftungs- Station in einer entsprechenden Klinik. Dort bist du unter Kontrolle und wirst dem entsprechend versorgt und auch betreut. Spreche mit deinem Arzt darüber. Die Frau von der Berufsgenossenschaft hat keine Ahnung wenn du mich fragst. Man nimmt ja nicht aus Spaß Schmerzmittel ein und diese ab zu setzen darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Vorallem diese Drohungen sind nicht unbedingt förderlich. Die schlagen ja zusätzlich noch auf die Psyche. Aber lasse dir keine Angst machen. Solche Leute, die kein Verständnis haben, gibt es leider viel zu viel. Alle Gute für dich und viel Erfolg! Esperanza

Welches Schmerzmittel nach Diclo-Dexa-Spritze?

Nach sehr starken Hustenanfällen im Rahmen eienr hefitgen Erkältung haben ich starke Rückenschmerzen im unteren Brustwirbelbereich. Das fing Donnerstag Abend bereits an, allerdings habe ich es darauf geschoben dass ich bei mehreren Stunden Schlaf auf dem Sofa einfach irgendwie schief gelegen hatte, oder aber dass durch das häufige Husten irgendwelche Muskeln überstrapaziert wurden, die sonst nicht so stark beansprucht werden ("Hustenmuskelkater"). Der Schmerz trat da ja auch nur beim Husten auf oder wenn ich zu lange gelegen hatte, im Stehen/Sitzen und ausserhalb der Hustenattakten war er sofort weg. Nachts (im Bett, nicht auf dem Sofa) konnte ich schlafen. Donnerstag war ich auch beim Arzt.

Freitag blieb das dann erst mal so, aber beim Husten/Niessen hat es schon recht heftig im Rücken gestochen gestochen. Zum Glück wurden die Hustenanfälle bereits weniger.

Ab Samstag Nachmittag (logo, natürlich am Wochenende...) war's die Hölle. Liegen/Sitzen ging in gar keiner Art mehr ohne dass es nicht alle paar Sekunden regelmässig im Rücken gestochen hat. Da ich mit Aspirin vorsichtig sein muss (schlägt mir auch den Magen) habe ich es nach einem Muskelenspannungsbad zuerst mit 400 mg Ibuprofen probiert, nach einer Stunde aber dann auch die zweite Hälfte der Tablette genommen (also insgesamt 800 mg Ibuprofen). Daraufhin konnte ich, mit Wärmekissen im Rücken, ca. 5 Stunden schlafen. Danach hat mir allerdings alle 15 bis 20 Sekunden jemand ein Messer im Rücken umgedreht. Ich habe dann noch mal 800 mg Ibuprofen genommen, in Verbindung mit einem vorherigen Muskelentspannungsbad, es ist aber dieses mal keinerlei Wirkung mehr eingetreten

Nachts um halb zwölf war ich dann mein ärztlichen Notdienst. Der Arzt bestätigte meinen Verdacht dass sich vielleicht ein Nerv eingeklemmt haben könnte, konnte diesbezüglich aber nix lockern. EKG und ein Bluttest (durch den irgend etwas am Herzmuskel gecheckt werden soltle) waren unverdächtig. Er verschrieb Novalgin.

Leider haben 1000 mg Novalgin (ist nicht das Original, aber der selbe Wirkstoff) heute Nacht um eins und noch einmal heute morgen um fünf keinerlei Wirkung gezeigt. Auch Wärme brachte keine Besserung. Die Nacht war die Hölle... Daraufhin habe ich heute Morgen gegen acht im Notdienst eine Diclo-Dexa-Spritze bekommen, um den Sonntag zu überbrücken und morgen früh zum Orthopäden zu gehen. In Verbindung mir Wärme im Rücken konnte ich dann endlich auch gut fünf Stunde schlafen.

Nun (Abends kurz vor sechs) beginnt es wieder empfindlich zu stechen und der Angstschweiss steht mir, im Hinblick auf die kommende Nacht, bereits auf der Stirn. Vor mir stehen die Packungen mit dem Novalgin (500 mg), Aspirin (500 mg) und Ibuprofen (800 mg) (zum Glück steht keine geladene Pistole zur Auswahl...). Könnte ich jedes dieser Schmerzmittel nach der Spritze heute morgen nehmen? Ist ja inzwischen ein ganz schöner Cocktail, den ich seit gestern eingenommen und gespritzt bekommen habe (normalerweise nehme ich so gut wie nie so was).

...zur Frage

Seit Wochen starke Rippenschmerzen - wieso?

Hallo,

ich hatte im Jänner einen starken Husten, der 1 Monat andauerte. Nach 2 Wochen Husten bekam ich starke Rippenschmerzen beidseitig. Diese waren teilweise so stark, dass ich mich kaum rühren konnte und alles nur schmerzte. Selbst das Atmen! Nun huste ich nicht mehr, aber die Schmerzen werden nur minimal besser und meistens dann auch wieder schlechter. Es ist ein auf und ab. Ich bin erst 20. Mache dadurch gerade keinen Sport und versuche die Rippen zu schonen. Ich war schon öfter beim Arzt deswegen. Auch bei verschiedenen Ärzten (Krankenhaus, Hausarzt, Lungenfacharzt). Interessanterweise finden sie ein Rippenröntgen nie notwendig. Die Lunge hat nichts. Ich weiß einfach nicht was das ist und bekomme nur Schmerzmittel. Ist eine Heilphase von 2 Monaten wirklich realistisch bei durch Husten ausgelösten Rippenschmerzen?

Zu welchen Arzt könnte ich noch gehe oder was könnte ich noch versuchen? Bin langsam am verzweifeln. Danke schonmal!

...zur Frage

Ischias - welches freiverkäufliche Schmerzmittel ist empfehlenswert?

Hallo,

kann mir jemand ein wirksames freiverkäufliches Schmerzmittel gegen Ischias-Beschwerden (keine Bandscheibe) empfehlen?

Es sollte schnell wirken und möglichst wenig Nebenwirkungen haben und so hoch wie möglich dosiert sein.

Zum Arzt möchte ich erst, wenn die Schmerzen anhalten sollten.

Ich hatte das bisher erst ca. 2-3 mal und es waren nie mehr als einige Tage. Nur dieses mal ist es besonders heftig, der Schmerz ist einfach unbeschreiblich schlimm - bis in Kniehöhe vom Gesäß ab. Ich habe erst mal gestern gegoogelt, was das überhaupt ist und es ist definitiv das, was man als Ischias" bezeichnet.

Danke für die Antworten!

...zur Frage

FSHD(Muskelschwäche) Zusammenhang zwischen Schilddrüsenunterfunktion, Schilddrüsentablette und Pille

Bei meiner Tochter wurde am 20.06.13 mithilfe eines EMG (Nervenleitgeschwindigkeitstest) eine Muskelerkrankung (FSH-Dystrophie) festgestellt.

Es liegt eine Hashimoto Erkrankung der Schilddrüse seit ein paar Jahren vor. Seit September 2012 nahm sie gegen die Schilddrüsenunterfunktion L-Thyroxin 50 μg ein. Da sie laufend Magen-Darm-Probleme, Durchfall hatte und trotz ihrer dünnen Figur zusätzlich 4 Kilo abnahm, wurde die Tablette im Januar 2013 abgesetzt. Seitdem ist der TSH Wert im Blut immer mehr angestiegen und das Gewicht so niedrig geblieben. (1,70 m bei 50 kg) Seit Mitte Mai nimmt sie wieder eine neue Schilddrüsentablette namens Eutyrox 50 μg, die sie im Bauch etwas besser verträgt, aber sie leidet immer noch an diesen Beschwerden.

Ab August 2012 hat sie mit einer Kombinationspille namens Yasminelle angefangen, die sie allerdings überhaupt nicht vertragen hat und Ende Sept 2012 nach 5 Wochen wieder abgesetzt hat. Seit März 2013 nimmst sie eine neue Pille namens Evaluna*30.

Seit ihrer Pubertät leidet sie an abstehenden Schulterblättern. Ihr Physiotherapeut hat festgestellt, dass ihr im Schulterbereich die Muskeln fehlen und auch durch Krankengymnastik nicht wieder aufgebaut werden können.

Im März 2013 stellte sie fest, dass der linke Oberschenkel dünner ist als der rechte (Umfang 4,5 cm Unterschied). Anhand eines MRTs wurde festgestellt, dass rechts mehr Muskelmasse ist als links (hier sind fast keine Muskeln vorhanden). Das war früher anders! Eine EMG Messung beim Neurologen ergab, dass meine Tochter angeblich an einer seltenen Muskelerkrankung namens FSHD leidet. Diese sei unheilbar und kann im Laufe des Lebens immer mehr Muskeln befallen. Aufgrund dieser überraschenden Diagnose sind wir geschockt, wir wollen alles tun, damit sich das nicht noch mehr verschlimmert.

Meine Frage wäre daher, ob es einen Zusammenhang zwischen der Schilddrüsenunterfunktion und den Medikamenten und der Pille gibt? Wie kann man das Voranschreiten dieser Muskelerkrankung stoppen oder heilen? Bitte antworten Sie, vielen Dank !

...zur Frage

wie kann ich am besten tilidin und novamin absetzen bzw.ausschleichen?

hallo liebe user freunde! ich nehme seit einigen monaten,tilidin 75/6mg morgens und abends,und novaminsulfon 250mg morgens und abends,und celebrex 100mg,auch morgens und abends,wegen meiner diversen gelenk und muskelschmerzen,(fibromyalgie=weichteilrheuma).die schmerzmedikamente bringen aber nicht den gewünschten erfolg,darum will ich die tabletten absetzen.da sie den körper sehr belasten.ich wollte(muß) das tilidin ausschleichen.nun zu meinen fragen: mit welchem medikament fang ich an?soll ich das novamin auch ausschleichen? über welchem zeitraum? (ich hatte schon erfahrungen sammeln können mit entzugserscheinungen vom tilidin,als ich noch höher dosiert,zu schnell abgesetzt habe.ich habe nun ein wenig angst das die entzugserscheinungen wieder auftreten.mein schmerztherapeut,riet mir gleich morgens die tilidin ganz weg zu lassen,das geht mir aber zu schnell!was meint ihr? ich freu mich über eure antworten und kommentare!!schon mal lieben dank im vorraus,viele grüsse elke!! :-))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?