MDK der Krankenkasse

1 Antwort

Hallo Monika,

ich würde mich mit den entsprechenden Unterlagen an den VDK odgl. wenden! Einen Widerspruch müsstest Du innerhalb von 4 Wochen wegschicken. Es würde sich überschneiden wenn man einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellt!

Beim VDK -SoVD könnte man einen Rentenantrag auch so stellen das Du gleich eine volle Erwerbsminderungsrente bekommst. Auf Deutsch Du solltest Dir Hilfe holen um dies zu klären. (Von den wichtigsten Unterlagen Kopien machen).

http://dejure.org/gesetze/SGB_VI/10.html

Das Problem bei Leistungen zur Teilhabe ist das man im Arbeitsleben stehen muss. Die Kostenträger haben damit die Möglichkeit Reha s `umgehend abzulehnen.

Wenn man nach einer Erkrankung einem Arbeitsunfall odgl. nicht mehr arbeiten kann wird es schwierig. dann muss man bei der Krankenkasse betteln das die Krankenkassen eine weitere Mindestbehandlung übernimmt!

Also zur einer Sozialrechtsberatung gehen und abklären was in Deinem Fall sinnvoll ist!

Bei einem Widerspruch kann man auch schreiben Begründung wird nachgeliefert. Also man kann vorerst auch einmal schlicht schreiben ich lege gegen Ihren Bescheid vom XX.YY 2013 Widerspruch ein!

Dazu zum Widerspruch aber auch die Erwerbsminderungsrente beantragen!

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?