Matcha Tee?

8 Antworten

Matcha Tee hat sehr wohl viele gesundheitliche Vorteile (eine gute Website zum Thema: http://www.matcha-tee.com dann die Rubrik Studien), aber es ist wohl klar, dass vorhandener Krebs dadurch nicht geheilt werden kann. Der Tee dient als Prävention.

Hallo,

also ich persönlich habe dies selbst noch nie probiert. Steht aber definitiv auf meiner Liste. Also ich habe mich auch schlau gemacht: Soll wohl ein richtig gesunder Kaffee Ersatz sein, aufgrund des Koffeingehalts. Auch soll Matcha beim abnehmen helfen.

Es gibt wohl in manchen Supermärkte Grüne Smoothies mit Matcha Tee. Denn aus Matcha kann man viele Sachen machen, von Backen (Kekse, Kuchen usw.), zum Eis, bis hin zum Smoothie. Also ist wohl recht vielseitig.

Anm. Support: Antwort editiert

Matcha Tee hat im Vergleich zu anderen Lebensmitteln und auch im Vergleich zu anderen Tees wesentlich mehr Antioxidantien. Diese Antioxidantien sind Radikalenfänger im Körper. Die "freien Radikale" im Körper werden für die Entstehung von Krebs verantwortlich gemacht. Studien deuten darauf hin, dass durch die Zufuhr von Lebensmitteln mit einem hohen antioxidativen Wert, die Bildung von Krebzellen verringert oder gehemmt wird. Mehr dazu unter www.matcha.de - Matcha hat wesentlich mehr Inhaltsstoffe als gewöhnlicher Tee, da hier das Teeblatt zu hochfeinem Pulver vermahlen wird und dem Körper komplett zugeführt wird. Anders als bei Tee, den man nur ziehen lässt und dann die Blätter wegwirft. Aufgrund der außergewöhnlich komplexen und aufwendigen Herstellungsweise, ist Matcha realtiv gesehen teurer als normaler Tee. Man benötigt aber für eine Schale Tee aber auch nur etwa 1-2 Gramm!

Was möchtest Du wissen?