Massive geschwollene Augenlider besonders beim Aufstehen?!?!

4 Antworten

Hast du schon mal an eine Milbenallergie, Hausstaub-Allergie gedacht, denn im Bett sitzen die Milben und verursachen die Symptome wie geschwollene Augen am Morgen

Geschwollene Lider können auch mit den Nieren zusammenhängen. Ich würde mal beim Hausarzt vorsprechen und ihm deine Symptome schildern.

Hallo crocane!

Versuch doch mal aus, ob es mit einer intensiven Lidrandpflege besser wird. Es kann nämlich sein, dass die Talgdrüsen an den Lidrändern "verstopft" sind. Mein Augen-Prof. legt immer sehr großen Wert auf diese Pflege und meint, damit könnten viele Probleme vermieden werden. Besorg Dir mal "Blephasol" für die Reinigung und "Blephagel" für die Pflege.

Viel Erfolg damit wünscht walesca

Antibabypille mit 15? Mutter ist dagegen

Abend (: ich wollte mich demnächst mal beim Frauenarzt vorstellen , da ich mit der Pille verhüten möchte. Viele Freunde von mir nehmen die Pille und haben gute Erfahrung damit gemacht. ( z.B das Pickel weggehen) Nur meine Mutter ist dagegen und meint das wär nur schädlich usw. ( Komischerweise nimmt sie selber jahrelang die Pille ohne Probleme -.-) Ich würde gerne die Pille nehmen, weil so wie ich gehört habe, soll das ja nicht nur Verhütung sein sondern auch andere positive Effekte haben.

Habt ihr Erfahrung? Oder ratet ihr mir ab?

Vielen Dank.

...zur Frage

was habe ich nur?

möchte mich kurz halten.

hatte vor 2 jahren eine geschwollene achsel (nicht der lymphknoten) + armschmerzen. bin damals zum arzt und fast an einer sepsis erkrankt. hatte antibiotika genommen und weiss aber nciht mehr wie die armschmerzen weggingen. jetzt, 2 jahre später habe ich die gleichen symptome. Schmerzen an der** rechten Brust,** an der Achsel, den Arm entlang bis hin zum** Handgelenk** und Mittelfinger. bin zum arzt und der hat mir schmerzmittel und anitiotika (ciprobeta 250mg) verabreicht. am 1. tag 3x am tag und jetzt soll ich auf 2x am tag herunterfahren. ich dachte zwar dass man das nicht soll, aber seis drum. meint ihr es ist schlimm wenn ich für mich trotzdem das anitbiotika weiternehme wie gewohnt? die dosis ist ja sowieso nicht besonders hoch.

zudem, kann mir einer sagen ob er jemals die gleichen symptome hatte? irgendeine entzündung in diesem bereich? es ist keine schweißdrüsenentzüdung, das weiss ich.

...zur Frage

juckende brust

Hallo. Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen. Ich bin 36 jahre alt also kein teene. seit geraumer zeit JUCKT unerträglich mein busen. Besonders die warzen. Dachte erst vertrage den neuen weichspüler nicht. Lasse den aber längst weg. Und es hört einfach nicht auf. Könnte die dinger blutig kratzen. Ganz furchtbar. Möchte auch jetzt zum arzt. Da es einfach nicht besser wird und sie immer mehr auch weh tun. Habe mich nur bis jetzt nicht getraut ,war mir unangenehm. Deswegen auch nicht eher hier gefragt. nun zu meiner frage, was meint ihr, welcher arzt??? Hautarzt wegen vielleicht allergie. Oder frauenarzt wegen schlimmeres bzw kennt sich ja aus mit der brust. Wer hat sowas auch erlebt? Was kann das sein. Ich danke euch für eure hilfe lg

...zur Frage

Halsschmerzen und kribbeln in der Nase durch Rauch?

Hallo! Erst einmal: Ich bin weiblich, 16 und rauche nicht und habe nie geraucht ;) Meine Eltern rauchen ebenfalls nicht. Zu meinem Problem: Mir fällt schon seit einiger Zeit auf, dass ich bei Rauch (besonders Zigarettenrauch, wenn zB. Jemand neben mir raucht) starke Halsschmerzen und Kribbeln in der Nase bekomme, manchmal auch husten. Das hält solange an bis ich von dem Rauch weggehe und geht dann langsam weg. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was das sein sollte. Ich habe noch nie etwas von einer Allergie gegen Zigarettenrauch gehört und gegen etwas anderes bin ich auch nicht allergisch. Habt ihr eine Idee, was das eventuell sein könnte ? Mich nervt das auf Dauer doch ganz schön, da meine Eltern einige Freunde haben, die Raucher sind und somit auch mal öfter bei uns sind oder wir bei denen.

Würde mich über Antworten freuen!

Liebe Grüße

...zur Frage

Erkältung wird immer schlimmer statt besser

Hallo,

ich leide seit einer Woche an einer starken Erkältung. Gestern war ich beim Arzt und habe Ohren und Hustentropfen bekommen. Wenn Montag keine Besserung in Sicht ist, soll ich den Weg zum Arzt nochmal einschlagen. Das komische ist, Tagsüber geht es mir gut. Zur Nacht hin und ganz besonders am morgen ist es kaum auszuhalten. Heute früh hatte ich starke Ohrenschmerzen. Momentan gehts, bin leider nur taub auf dem Ohr. Das Schlucken ist am morgen auch nicht zu ertragen, schrecklich. Ich trinke schon seit Montag jede menge Tee. Lieg fast nur im Bett und halte mich warm. Ich graule mich schon jeden Abend vor dem schlafen gehen und vor dem aufstehen :(

Habt ihr eventuell noch ein paar gute Haushaltstipps? Ich trinke zwischendurch Milch mit Honig oder Kartoffelwasser. Aber es wird einfach nicht besser.

Liebe Grüße

...zur Frage

Starke Übelkeit, Durchfall, Kreislauf mach wenig Alkohol?

Seit einiger Zeit geht es mir am nächsten Tag nachdem ich auch nur geringe Mengen Alkohol getrunken habe sehr schlecht. Mich plagt dann starke Übelkeit und meistens mehrmals täglich Durchfall. Wenn ich mich bewegen möchte um meinen Kreislauf in Schwung zu kriegen, wird mir noch übler und mein Kreislauf sackt in den Keller. Ich habe schon vieles ausprobiert, trinke viel Wasser zwischendurch und auch vorm Schlafen. Ich schaffe außerdem eine gute Grundlage, trinke nicht durcheinander und lasse auch härteren Alkohol weg. Ich rauche auch nicht mehr. Meistens trinke ich Bier, Sekt oder Wein. Auch wenn ich nur wenig trinke und fit nach Hause komme, fühle ich mich am nächsten Tag sehr schlecht und kann meistens nur liegen. Ich habe schon von der Alkoholallergie gehört, habe keine roten Flächen oder ähnliches im Gesicht. Langsam weiß ich nicht mehr weiter und möchte eigentlich nicht komplett auf Alkohol verzichten. Habt ihr eine Idee, was mir helfen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?