Mandelentzündung und sehr starker Husten... bin verzweifelt!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, ich fürchte, Du wirst nochmals zum Arzt müssen. Die ganzen Hustensäfte helfen eigentlich nur den Apothekern, die sie verkaufen. Diese Erfahrung musste ich zumindest machen. Das einzige, was ich Dir zur Linderung empfehlen könnte, sind isla moss Lutschtabletten - die könnten den quälenden Hustenreiz mildern. Es ist sicherlich am besten, wenn Du nochmal zum HA gehst, schon um auszuschließen, dass sich bei Dir eine schwere Bronchitis oder gar eine Lungenentzündung anbahnt. Wobei dagegen das Antibiotikum eigentlich auch wirken müsste. Schau doch mal auf Deinen Beipackzettel, gegen was das Antibiotikum so eingesetzt wird und welche Nebenwirkungen auftreten können. Gute Besserung. Gerda

Ich benutze bei einer Mandelentzündung und auftretenden Hustenreizen Ingwertee mit Honig und Zitrone, das ist wie Salbei für den geschundenen Hals. Des Weiteren empfiehlt mein Arzt mir immer das Gurgeln mit Salzwasser, wirkt desinfizierend und es hilft wirklich. Für mich viel besser als jedes Medikament!

Quelle: http://homepharma.de/mandelentzuendung

Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, weil auch der Aufwand hierfür gering ist. Wünsche dir eine gute Besserung.

Jede Entzuendung, auch eine Erkaeltung, ob Grippe, eine Bronchitis bis zu einer Lungenentzuendung, bedeutet SCHLEIM. Und woher kommt der Schleim? Durch eine Ernaehrung durch ueberwiegend schleimbildende Produkte, wie es vor allem Milch und Milchprodukte und staerkehaltige Produkte, wie Getreide und saemtliche Mehl- und Teigwaren es sind. Diese Kleisternahrung bildet im Organismus grosse Mengen von Schleim, welcher nicht total ausgeschieden werden kann, und sich im Koerper ablagert. Durch Erkaeltungen, Grippe oder Lungenentzuendung, versucht der Koerper sich von diesen Abfallstoffen zu befreien und sich zu reinigen.

Du bist verzweifelt? Nein-Du hast, ganz einfach, einen grippalen Infekt, wie viele Menschen außer Dir auch. Das ist kein Grund zum Verzweifeln, sondern geduldig abzuwarten, bis das vorbei ist. Und wenn Du mehr erfahren möchtest, mußt Du zum Arzt gehen. Eine Ferndiagnose ist doch nicht möglich. Gute Besserung! In zwei Wochen wird es Dir besser gehen.

Du Arme ich hatte das auch mit dem Husten meine Nachbarin hat das auch gehört durch die Wände rund um die Uhr... Also bei solch hartnäckig haltendem Husten, den ich auch immer kriege nach jeder ganz normalen Erkältung, fackel ich nicht mehr lange, die Ärztin verschreibt mir ein Asthmaspray zum Inhalieren und das hilft innerhalb kürzester Zeit (2 Tage) 1 Hub morgens einen abends inhalieren und das ist dann halt nun mal so und muß sein. Sprech Deinen Arzt doch darauf an, alles andere hat mir auch nicht geholfen.

Was möchtest Du wissen?