Mandelentzündung seit 6 Wochen, trotz Antibiotika

Zustand seit 6 Wochen, keine Besserung!!! - (Schmerzen, Antibiotika, Mandelentzündung)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Helmchen92!

Laß dringend alle Milchprodukte weg! Vielleicht ist das der Grund, warum Antibiotika nicht wirken. Und wenn es irgendwie geht, laß die Mandeln drin, die brauchst Du! Und Du entscheidest selbst, was bei Dri weggeschnitten werden darf!

Die arbeiten jetzt auf Hochtouren, weil da irgendwas in Deinem Lymphsystem als Feind erkannt wurde und ausgeschieden werden muß. Wenn die Mandeln wegsind, scheidet Dein Körper durch andere Pforten aus, dann hast Du ständig Problem mit Bronchitis, Neurodermitis usw! Also Haut oder Schleimhaut, so scheidet der Körper aus.

OK, was tust Du jetzt?

Sofort weglassen:

Stattdessen:

  • Obst, am besten frisch, geht aber auch getrocknet (Rosinen, Aprikosen, ..., am besten ungeschwefelt); auch guter "echter deutscher Honig" auf dem Löffelchen
  • Gemüse roh knabbern, kann man schön auf dem Teller anrichten (Möhren, Gurken, Kohlrabi, Weißkohlröllchen, Paprika, Blumenkohl).
  • etwas Kaltpreßöl täglich
  • viel Wasser trinken
  • später (2 Wochen warten) frisches Getreide, gekeimt oder über Nacht eingeweicht.

Mach

  • "ansteigende Fuißbäder" (im Netz gibt es eine Anleitung), das zieht die Hitze aus dem Kopf
  • "wärmeentziehende kalte Halswickel" nach Prießnitz (Netz), ganz kalt und recht feucht, unbedingt nach 10 min erneuern, sonst stauen sie die Hitze zurück und verschlimmern alles; wirkt gegen die Schmerzen und gegen die Entzündung (Sauerei, aber es hilft; am besten über einem Waschbecken!)
  • wenn Du kannst, einen Einlauf, das stärkt das Immunsystem. so daß sich Dein Körper nicht auf die Verdauung stürzen muß, sondern in Ruhe den Feind bekämpfen kann
  • 1 EL Lebertran täglich vor dem Essen (gekühlt), das kräftigt den Körper (Vit D) und wirkt gegen Entzündungen (Omega-3-Fettsäuren)

Gute Besserung!

Mandelentzündungen können sehr hartnäckig sein. Ich hatte auch schon mal die falschen Antibiotika. Versuche es mit Gurgeln. Salbeitee ist gut geeignet, weiter ist Kamillan günstig oder Salviathymoltropfen. Was ich dir noch empfehlen kann, ist Ölkauen. Nimm einen Schluck Öl in den Mund und kaue ihn mehrere Minuten durch und dann ausspucken. Öl ist gut gegen die Rötungen und Entzündungen im Mund. Versuch es einfach mal.

Warum schwellen meine Mandeln auch nach Antibiotikumbehandlung seit Monaten nicht ab?

Im Februar hatte ich eine bakterielle Mandelentzündung, die ich mit Antibiotikum behandelt habe. Alle Beschwerden waren weg, aber trotzdem sind seitdem meine Mandeln nicht wieder abgeschwollen und vor ungefähr zwei Wochen hatte ich wieder leichte Halsschmerzen und eitrigen Belag auf den Mandeln. Der Belag war allerdings nach drei Tagen wieder weg, aber ich bin dann trotzdem zum Arzt gegangen. Er meinte, dass da Entzündungsbläschen auf meinen Mandeln wären und hat mir Angocin und etwas zum gurgeln verschrieben. Er meinte, dass heute alles wieder in Ordnung sein sollte, aber die Mandeln sehen noch genau so aus, wie vorher. Ich habe gar keine Schmerzen oder Schluckbeschwerden, aber frage mich eben, ob es Sinn macht die Mandeln heraus nehmen zu lassen und, ob das eine chronische Mandelentzündung oder irgendetwas anderes ist.

...zur Frage

Hat man bei einer Mandelentzündung immer Fieber?

Ich habe seit 3 Tagen starke Halsschmerzen und dicke druckschmerzhafte Mandeln. Das ist dann sicher eine Mandelentzündung, oder? Muss man dabei Fieber haben? Und noch etwas wichtigeres: Muss ich Antibiotika nehmen oder geht die Entzündung von alleine wieder weg?

...zur Frage

Als Erwachsene noch die Mandeln herausnehmen lassen?

Ich habe im letzten halben Jahr 3x eine Mandelentzündung gehabt. Mein Hausarzt sprach nun an, wir sollten die Mandeln evtl. entfernen lassen. Da ich aber Mutter bin, muss ich mir gut überlegen, wie ich den Rest des Alltages gestalte. Außerdem kenne ich den Rat der Mandelentfernung nur bei Kindern, ist das bei Erwachsenen auch "üblich"?

...zur Frage

Wie gefährlich ist eine Mandelentfernung wirklich?

Mir machen meine Mandeln zu schaffen und es haben auch schon zwei Ärzte (einer vor kurzem, einer vor vielen Jahren, als ich noch ein Kind war) zu einer Entfernung empfohlen. Meine Mutter ist jedoch strikt dagegen, das sie meint die Mandeln wären ein Schutzschild und mit einer Entfernung schadet man seinem Körper nur und es gibt nur Nachteile. Wie ist es wirklich? Wenn es dem Körper schaden würde, würde man das ja nicht tun? LG

...zur Frage

Mandeln sind geschwollen selbst nach Antibiotika?

Hallo zusammen! Vor 1,5 Wochen habe ich eine Mandelentzündung gehabt. Der Arzt hat mir Antibiotika verschrieben, was ich bis diesen Dienstag genommen habe. Doch nun sind meine Mandeln immer noch dick. Kann das sein? Wie lange dauert es denn bis die Mandeln endlich Besserung zeigen? Beschwerden wie Fieber oder schlappheit hatte ich nicht und ich fühle mich körperlich top fit. Habe ich alles überstanden und kann mein Training wieder aufnehmen? Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

3 Wochen lang Mandelentzündung?

Hey.

Ich habe seit ca. 3 Wochen eine eitrige Mandelentzündung. Schmerzen hatte ich nicht,nur mein Hals juckt wie verrückt,so das ich ohne Tabletten nicht auskommen würde.Habe letzte Woche ein Antibiotika bekommen,was ich auch bis zum Ende genommen habe.Ist das normal? Und was kann man als Alternative nehmen,damit mein Hals nicht mehr juckt?

Lg,Sarah :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?