Mandelentzündung bekämpfen oder OP?

4 Antworten

Es sind einige Unklarheiten in Deiner Frage :

Erstens : Eine eitrige Angina tonsillaris wird nicht von einer Grippe ausgelöst !

Zweitens : Wenn ein ordentlicher Abstrich keine Eitererreger bestätigt, woher dann diese Entzündung. Oder wurde der Abstrich während der Antibiose durchgeführt ?

Normalerweise werden die Tonsillen erst dann entfernt, wenn mehrere eitrige Entzündungen während eines Jahres erfolgen, aber wenn Du ein halbes Jahr Beschwerden hast und keine Therapie Erfolg zeigt, würde ich zu einer Operation raten.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Du sollst dich beim Sport nicht übermäßig anstrengen. Aber Bewegung, soweit es dir danach ist, ist auch gesund. Aber mit Fieber gehörst du ins Bett. Mein Bruder wurde an den Mandeln operiert. Jetzt hat er ständig Seitenstrangangina. Aber wenn die Mandeln nicht oder nicht richtig abheilen, muss operiert werden. Es kann zu Folgen im Körper kommen, die auch andere Organe betreffen können.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es die Mandeln sind. Ich hatte bis Mitte 40 jedes Jahr oder alle 2 Jahre eine Mandelentzündung. Die ging immer mit hohem Fieber einher. Entzündungen müssen vollständig ausgeheilt werden. Ich war damals immer 3-4 Wochen krankgeschrieben und hatte Bettruhe einzuhalten, bis die Entzündung abgeklungen war. Das dauerte so 5-10 Tage und die andere Zeit war zur endgültigen Ausheilung.

Müdigkeit deutet auf fehlende Ruhe hin, Nase laufen, kann die Schleimhäute oder die Nebenhöhlen betreffen. Ich sehe da keine Verbindung zu den Mandeln.

Ich könnte dir noch Schwedenkräuter vorschlagen. Man stellt sie aus Schwedenkräutern und 38-40%igem Schnaps her. Den Ansatz lässt man 10 Tage stehen und seiht ihn dann ab. Man kann damit gurgeln, mit Wasser einnehmen, ein Esslöffel auf ein halbes Glas Wasser, mehrmals täglich.

Auch Vitamin B12 kann hilfreich sein.

Frage Eitrige Mandelentzündung. 2.

Hallo ihr lieben, ich habe seit gut vier wochen eine eitrige mandelentzündung. ich habe den notdienst aufgesucht und penicillin verschrieben bekommen doch am nächsten tag(3tabletten später) lag ich sogar schon 4tage im krankenhaus, weil ich mich echt mies gefühlt habe und schmerzen hatte und auch nichts mehr gegessen und getrunken habe.(keiner allergie gegen penicillin) dann wurde ich entlassen und habe clarithromycin verschrieben bekommen, nach 7tagen clarithromycin(also rund 2wochen mit Eitrigen Mandeln) war der eiter nicht mehr sichtbar, 2tage nach der letzten clarithromycin tablette kam der eiter jedoch wieder. . ich wieder zu einem hno und wieder clarithromycin verschrieben und auch wieder 7tage also insg, 3Wochen jetzt schon mit eiter mandeln und dann wieder das selbe: belag war weg aber 2tage später wieder da. ich bin nun am dienstag zu meinem hausarzt gegangen weil mein hno meinte wenn ich wieder komme dann gibts ne überweisung und mandeln raus, dass will ich aber nicht. nun nehme ich seit 2tagen penicillin ! das mein hausarzt mir verschrieben hat ! und ich habe immer noch eiter auf den mandeln, aber mal garnicht zu sehen und mal 2std später ist eiter zu sehen. ich weiss nicht was ich machen soll. jeder aber auch jeder arzt (3ärzte 2mal hno 1mal hausarzt Plus KH) sagt was anderes. ich will keine op sondern einfach nur gesund werden :D ich fühle mich auch nicht so dass ich 24std im bett liegen möchte sondern eigentlich ganz fit. manchmal bekomme ich dann so ein kribbeln im hals und halsschmerzen oder werde total schlapp und müde aber es ist kein dauerzustand dann.

kennt sich wer aus bzw hat ein paar tips für mich die nicht OP heißen ?

ganz lieben dank fürs lesen und fürs helfen ?!?

Kevin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?