manchmal Schmerzen beim Auftreten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das scheint ein Fersensporn zu sein. Das kann manchmal empfindlich weh tun. Am besten lässt du dir vom Orthopäden Einlagen verschreiben. Diese, zumindest in den ersten Monaten, immer tragen. Zusätzlich auf das Tragen von absatzlosen Latschen verzichten. Das kann den Fersensporn verstärken. Immer ein wenig Absatz tragen, das entlastet die Ferse.

Ich würde auch auf einen möglichen Fersensporn tippen. Dabei handelt es sich um eine dornartige Knochenveränderung an der Unterseite des Fersenbeins am Ansatz der überbeanspruchten Sehnenplatte der Fußsohle (Plantaraponeurose). Die Plantaraponeurose ist eine Sehnenplatte, die das Fußgewölbe bei Längs- wie Querbelastung stützt (s. auch Anatomie). Ist sie durch eine ständige Überbelastung entzündet, entstehen vor allem auf der Innen- und/oder an der Unterseite der Ferse die typischen Beschwerden: stechende Schmerzen, die vor allem morgens und beim Anlaufen stärker sind.

Das bedeutet, dass bei der Symptomatik des Fersensporn nicht immer eine richtige Verknöcherung bestehen muss - sondern die Schmerzen durch eine chronische Entzündung verursacht werden, die auch den Schleimbeutel am Fersenbein mit einbezieht.

Ein - am Röntgenbild sichtbarer - Fersensporn tritt bei rund zehn Prozent der Bevölkerung auf. Die meisten Menschen haben jedoch keine Beschwerden. Durch Überlastung (Alter, Übergewicht, Laufsport) kann es jedoch zu Schmerzen im Bereich des Fersensporns kommen. Siehe: http://www.sportordination.com/fersensporn.htm

Traeumer256 22.07.2014, 22:39

Danke für den Rat! Im Moment geht es wieder.

0

Hallo, das könnte ein Fersensporn sein. Ich würde das mal einem Arzt zeigen, Fersensporne sind eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Sollte der Arzt meine Verdachtsdiagnose bestätigen, gibt es dagegen Hausmittel. Ob die allerdings helfen, kann ich Dir leider nicht sagen

http://fersenspor-behandlung.com/12-fersensporn-hausmittel/

Alles Gute. lg Gerda

Traeumer256 21.07.2014, 07:21

Danke für Deinen Rat und Deine guten Wünsche!

1

Klingt nach Fersensporn. Den kannst Du ganz einfach behandeln mit Lebertran (Apotheke): gieße etwas davon auf die Hand und reibe die Hacke eine Weile ein damit. Du kannst Socken danach anziehen, aber die riechen eine ganze Zeit nach Lebertran, mit Wollsocken hast Du das Problem nicht.

Ich versuchte das vor einiger Zeit, morgens, abends, vielleicht auch vor und nach dem Mittagsschlaf - und der Fersensporn war weg, bevor die Einlage vom Arzt fertiggestellt worden war.

Ich kann aber nicht mehr sagen, ob ich zu der Zeit auch Lebertran innerlich eingenommen habe. Es wirkt sicherlich besser. Für Erwachsene einen oder zwei Esslöffel davon. Bewahre ihn im Kühlschrank auf, dann ist der Geschmack nicht so durchdringend.

rulamann 21.07.2014, 13:49

Hooks, log dich endlich ein:-))

2

Was möchtest Du wissen?