Frage von Melanie4, 38

Kann es Magnesiummangel sein?

Hey, immer, wenn ich aufstehe wird es mir für etwa 5 sekunden schwarz vor den augen, was ist das? Kann mir jemand helfen? Ich bin 14.

Antwort
von farasi, 32

orthostatische kreislaufstörungen sind in deinem alter sehr häufig.

http://flexikon.doccheck.com/de/Orthostase-Syndrom

geh bitte zum arzt, lass dich untersuchen - und dir gegebenenfalls kreislauftropfen verschreiben, die du bei bedarf nehmen kannst.

nach möglichkeit vor dem aufstehen aus dem sitzen die beine bewegen, damit der kreislauf in schwung kommt.

am morgen vor dem aufstehen einen schluck kaltes wasser trinken, die arme bewegen und ein bissel mit den beinen "zappeln".  dann ist der kreislauf schon mal leicht angeregt und das blut "versackt" beim aufstehen nicht in den füssen und das herz weiss, dass es jetzt mehr tun muss als ruheherzschlag. 

die kreislaufprobleme hören wieder auf, wenn du ausgewachsen bist.

gute besserung.

Antwort
von Durga, 16

Jugendliche, vor allem in der Pubertät sind häufig von Kreislaufschwäche - meist nach dem Aufstehen aus dem Liegen oder Sitzen - betroffen. Da kann es durchaus passieren, daß nach einer längeren Ruhephase das Blut quasi in den Beinen versackt und das Gehirn vorübergehend nicht genügend mit Sauerstoff versorgt wird.
Schlimmstenfalls kannst Du dadurch kurz ohnmächtig werden. In den meisten Fällen ist die Ursache zum Glück völlig harmlos und muß nicht ärztlich behandelt werden.
Du selbst kannst allerdings einiges dazu tun, Deinen Kreislauf "in Schwung" zu bringen.
http://www.gesunde-hausmittel.de/niedriger-blutdruck

Antwort
von dinska, 17

Das kann von einem niedrigen Blutdruck herkommen. Du bist ja noch im Reifeprozess und solltest dich gesund ernähren, damit dein Körper viel Vitamine und Mineralstoffe bekommt. Beerenobst ist besonders geeignet und setzt wenig an.

Außerdem solltest du nie ruckartig aufstehen, sondern dich innerlich vorbereiten und ein paar Übungen machen. Am besten sich recken und strecken, Arme und Beine bewegen, z. B. Radfahren.

Gymnastik und Bewegung ist überhaupt gut. Baue mal einiges in deinen Tagesablauf ein.

Das Trinken nicht vergessen, du musst auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten, am besten stilles Wasser oder nur wenig Saft mit viel Wasser auffüllen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community