Magersucht - Wie soll ich damit zurecht kommen?

6 Antworten

Wenn ich deine Frage richtig verstehe, möchtest du magersüchtig sein, um im Mittelpunkt zu stehen und dass sich alle um dich kümmern und sorgen. Hast du aber auch schon mal daran gedacht, dass du dich damit kaputt machst und nicht nur deinen Körper. Du wirst völlig aus der Bahn geworfen und kannst dir deine Modelkarriere erst recht abschminken. Begreife, es geht um dich und um niemand anders. Du musst deinen Lebensweg finden und dabei immer du bleiben, nur dann wirst du dauerhaft Erfolg haben, ganz gleich, was du mal wirst.

Es wurde ja schon von Rulamann und Stephan Tipps gegeben, ich bin der gleichen Meinung,

Du solltest doch, wie ich aus deinem Bericht gelesen habe, dein Selbstbewusstsein stärken, vielleicht gehst du in einen Verein, der zu was du Lust und Interesse hast anbietet, dort findest du bestimmt Menschen die dich Wertschätzen.

Ein Sportverein wäret da Hilfreich

Ich wünsche dir, das du alles gut in den Griff und Hilfe bekommst

LG Mahut

Ich habe das Gefühl, das es Dir um entgangene Aufmerksamkeit geht. Du möchtest, dass man sich um Dich sorgt, aber als das Deine Mutter gemacht hat, hast Du es als nervig empfunden. An Deiner Stelle würde ich mit Deinem Hausarzt darüber reden.

angst vor hitze

ein bekannter von mir hat nachts angst vor wärme zu ersticken,er steht dann immer auf und läuft panisch rum.was kann ich tun um ihn zu helfen oder die angst zu nehmen das nichts passiert,oder um ihn klar zu machen das es nur an der schwülen schweren luft liegt.

...zur Frage

Kann nach überwundener "Magersucht" noch irgendwas schlimmes mit den Organen passieren?

Hallo, ich habe von September bis November sehr wenig gegessen. Vielleicht so 1000 Kalorien am Tag. Ich wog vorher 50 und habe 3 Kilo abgenommen und nur noch 47 gewogen. :( Ich habe wegen Stress so wenig gegessen, ich wollte nicht abnehmen. Naja vielleicht ein bisschen... Zu mir: Ich bin weiblich, 1,66 groß, 18 Jahre alt und wiege wieder 50. Oder könnten das die Nahrungsmittel im Körper sein? Seit 3 Wochen esse ich nämlich wieder normal viel und sogar ein bisschen mehr. Ich habe extrem Angst, dass ich durch das alles krank geworden bin. Mein Kopf, Rücken, Bauch und Rippen tun manchmal weh... :'( Nicht doll, aber trotzdem... Kann das vielleicht davon kommen, dass die Muskeln wieder kommen? Ich war nämlich eigentlich immer sehr sportlich ... Was sollte man nach "Magersucht" so essen, was hilft am besten? Ich bin Vegetarierin. P.s. meine Tage habe ich seitdem auch nicht mehr so wirklich, nur sehr SEHR leicht. :/

...zur Frage

krankhafte eifersucht

hallo ihr lieben,

kann man etwas gegen krankhafte Eifersucht machen? Leider bin ich das momentan irgendwie extrem. habe die befürchtung bald alles kaputt zu machen.

meine freundin sagte zu mir das es kaum möglich ist dies zu therapieren! Allerdings weiss ich das ich das alleine nicht auf die reihe bekomme. Ich kann dieses Gefühl was in mir aufsteigt kaum beschreiben! diese innerliche Wut, dieses körperliche Brennen....das macht mich einfach Wahnsinnig :(

leide auch an Angstzustände/ panikattacken und Hypochondrie. Bin auch depressiv gestimmt, dahr fällt es mir noch schwerer das zu meistern.

Kann man irgendwie vertrauen aufbauen?? Mir kommt das so absurd vor. sollte ich einfach immer alleine sein??

Danke euch!

...zur Frage

Verschwinden die Folgen von Untergewicht wieder?

Eine Freundin von mit hat in den letzten Jahren sehr stark abgenommen und ist nun magersüchtig. Mit dem Ausbleiben der Periode stellt sich die Frage, ob sie noch Kinder bekommen kann. Sie ist jetzt 25 und bewegt sich schon seit 2 Jahren im Untergewichtsbereich (BMI <18). Sie hat Angst für immer unfruchtbar zu sein, weil die Periode seit dieser Zeit auch nicht mehr regelmäßig kam, bzw. vollständig ausgeblieben ist.

...zur Frage

Probleme mit Eltern

Hallo! Ich(17Jahre)hatte schon immer Probleme mit meinen Eltern,aber seit ein paar Monaten leide ich eben an Depression, auch wegen vorheriger vermeintlicher Magersucht (vllt auch ausgelöst durch meine Familie), Probleme mit den Hormonen, habe fast 20kg zugenommen (bin aber jetzt noch ganz normal)usw, ich schaffe einfach nichts mehr, und da machen mich meine Eltern total fertig, sie schlagen mich immer öfter, dann wollten sie mich immer nur in die Psychiatrie schicken, wo ICH es ganz sicher nicht aushalte, und es gibt irgendwie nur noch Terror..ich glaube ich halte das in meiner Krankheit nicht aus, ich habe das Gefühl niemand steht hinter mir.Und was soll ich denn machen wenn sie mich schlagen oder dauernd blöd anreden,oft bin ich aber auch selbst schuld weil ich jetzt wenn sie mich wegen meiner Krankheit blöd anreden auch oft aggressiv reagiere,weil mir das alles so wehtut und ich in ihrer Gegenwart im Gegensatz zu meiner sonstigen Gelassenheit einfach immer ganz anders bin, total wütend weil sie mir schon so viel angetan haben und mir nie beistehen,und wenn ich dann total aufgewühlt sowas mache wie einen Stuhl umwerfen oder sowas(ich weiß es ist total doof)dann werde ich immer gleich beschimpft als geistesgestört und geschlagen oder so. Ich halte das nicht aus!Und in meiner Krankheit wird mir auch irgendwie nie geholfen, nur will ich nicht weg von meinen Eltern,weil ich dann ja kein Geld mehr bekomme und asozial und allein dastehe, ich habe Angst und will in kein betreutes Wohnen oder Pflegefamilie,ich glaube wenn es mir gut geht dann kann ich das noch bis ich mit der Schule fertig bin so aushalten, nur wenn ich jetzt krank bin, das bekommt mir irgendwie alles nicht, ich pack das nicht mehr!! Aber was soll ich denn dann machen?Und zb in dieser Psychiatrie (!!) haben ja eh alle nur gesagt ich bin verrückt und meine Eltern machen sich nur Sorgen und jeder streitet sich mal mit seinen Eltern... Aber ich will wirklich nicht weg, das würde mir total Angst machen und es wäre total schlimm, aber gibt es nicht was was man da machen kann, ich will doch einfach nur schnell gesund werden und will einfach nicht so behandelt und geschlagen werden, ich will nur einmal dass meine Eltern mich verstehen,aber irgendwie begreifen sie nie wenns mir schlecht geht, weil sie nie irgendwas verstehen und das merkt ihnen auch jeder in ihrer, jetzt wie manche vllt etwas beleidigend bezeichnen würden, "primitiven" Art an... Und das Gefühl habe nicht nur jetzt ich so nach dem Motto "ach ich armer Teenager,meine Eltern verstehen gar nichts vom Teenagerleben"...Sonst kann ich doch nie gesund werden, ich bräuchte doch einfach nur mal, irgendwie das erste Mal in meinem Leben Hilfe... Ich heul mich eigentlich nie bei irgendwem aus und mach alles alleine, ich bin eher selbständiger als viele andere, aber das klappt jetzt einfach alles so nicht, ich finde manchmal gar keinen Ausweg.Hat jemand eine Idee? Und tut mir leid falls jemand das wirklich lesen musste;-) Danke

...zur Frage

Wie kann man eine Freundin mit Bulimie überreden, in Behandlung zu gehen?

Meine Freundin hat schon lang Bulimie, das kam erst vor kurzem raus. Wie kann ich sie jetzt am besten überreden, dass sie in die Behandlung geht? Ich glaub schon, dass sie irgendwie einsieht, dass das schädlich ist, gibt ja genug Infos darüber, auch in der Schule und so. Bringt es was wenn man ihr Angst vor den Folgen macht oder ist das ganz falsch? Ich trau mich auch nicht wirklich da was zu sagen, weil sie alles abstreitet und sofort wütend wird.. Das komische ist, sie ist gar nicht so dünn. Also nicht dick jetzt oder so, aber eigentlich ganz normal. Kann das dann überhaupt sein oder ist das vielleicht nur so wegen Aufmerksamkeit dass sie irgendwem gesagt hat, dass sie Bulimie hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?