Magenschmerzen stressbedingt?

2 Antworten

Bei manchen schlägt der Stress aufs Herz, bei mir auf den Rücken und bei anderen auf den Magen. Es trifft immer die empfindlichste Stelle im Körper.

Du solltest deine Mahlzeiten magenfreundlich gestalten. Chips gehören da sicher nicht dazu. Überhaupt solltest du alles salzige und überwürztes Essen meiden. Trinke viel am besten klares Wasser, dem du eine Löffelspitze Natron zusetzen kannst, das macht das Wasser weicher.

Pfefferminztee, Ingwertee, Salbeiteee, Fencheltee und auch grüner Tee sind gute Teesorten für Magen und Darm. Trinke den Tee, der dir gut bekommt öfter, mindestens eine Tasse am Tag. Es können auch 2 oder 3 sein.

Angst ist kein guter Begleiter und verstärkt alle Symptome. Stelle dich deinen Beschwerden und finde heraus, was dir gut tut und mache das konsequent.

Alles Gute!

Stress kann sich durch verschiedene Symptome zeigen.

Die Stress Symptome, die sich körperlich, geistig und im Verhalten bemerkbar machen sind die häufigsten..andere gibt es kaum würde ich mal so sagen.

Wenn du schon so hibbelig bist, deine Konzentration schwindet und das alles von jetzt auf gleich, dann würde ich schon sagen das man es in die Schiene Stress einordnen kann. 

Bei mir ist es so, dass ich Phasen habe wo ich eine gute Stimmung habe aber dann wieder total down bin..das wechselt sich relativ schnell..

Ich habe dann etwas im Internet geforscht und habe bei https://www.oberbergkliniken.de/service-navigation/aktuelles/im-wechselbad-der-gefuehle-das-leben-auf-einer-achterbahn-bipolare-stoerungen-verstehen-lernen/ gelesen, dass es eine Bipolare Störung sein kann..genau so wie ich mich fühle, steht es da als Symptom beschrieben...

Als ich dann beim Arzt war, hat er es bestätigt.

Man muss einfach versuchen immer ruhig zu bleiben und die Lage einschätzen zu können.

Was möchtest Du wissen?