Magenschmerzen nach Muesli

4 Antworten

Wenn du den Joghurt nicht verträgst, dann probiere doch mal reinen Fruchtsaft. Ich mische mein Müsli schon seit Jahren mit rotem Traubensaft und es bekommt mir sehr gut.

Du solltest Getreide nie mit Milchprodukten zusammen essen, aber auch nicht mit Obst. Banane geht, Sahne auch.

Je älter man wird, desto weniger toleriert der Körper, und so kann es schonmal sein, daß Du auf einmal Sachen nicht mehr verträgst, die Dir früher kein Problem bereiteten.

Ja, mit dem Muesli, das ist so eine Sache. Das Muesli besteht aus einer Getreidesorte, und Getreide ist Staerke, und Staerke ist wiederum Zucker. Wird nun Zucker mit Eiweiss verzehrt (Milch, Joghurt, Huettenkaese) oder auch mit rohem Obst, dann gibt es Probleme, denn im Verdauungstrakt entsteht eine Uebersaeuerung. In ein Muesli gehoert Trockenobst (Doerrobst) und kein rohes Obst. Obst ist ein Schnellverdauer, muss nicht von der Bauchspeicheldruese aufgespalten werden, benoetigt zur Verdauung einen alkalischen Verdauungssaft, und geht, wenn es richtig gegessen wird, naemlch auf leeren Magen, in 15-20 Minuten in den Darm ueber. Wird nun aber rohes Obst mit einer, oder nach einer Mahlzeit verspeist, bleibt es zu lange im Magen liegen, gaert, blaeht und geht in Faeulnis ueber. Ebenso sollte Rohes Obst auch nicht gesuesst, bzw. mit Zucker verzehrt werden, da es dadurch nur wertlos wird, und durch den Zucker gaert und Alkohol (Fusel) entwickelt.

Als erstes: Dank an alle Antworten! Hab heute morgen die Milch und den rohen Apfel weggelassen und habe zumindest keine Krämpfe bekommen! Trotzdem war Unruhe im Magen! Und das normale Erscheinungsbild der letzten Tage: sobald ich die nächste Mahlzeit (meistens Brot) genommen habe, wurde es ruhiger. Morgen früh will ich testen ob es vielleicht doch mit den "Goij Beeren" zu tun hat. Diese nehme ich erst seit 6 Wochen.

0

Warum wird mein Bauchumfang immer größer?

Schon seit etlichen Monaten bemerke ich, dass mein Bauchumfang immer mehr wird. Dabei esse ich ganz normal, habe meine Essgewohnheiten nicht geändert. Ich fühle mich mehr und mehr schwerfällig, kann kaum längere Zeit laufen und werde kurzatmig. Außerdem schwitze ich oft und vermehrt. Am meisten bemerke ich die Zunahme an meinen BH's. Zuerst hatte ich 85, dann 90 und jetzt sogar 95 Unterbrustumfang. Mein Hausarzt schiebt alles auf die Psyche. Meine Blutwerte seien normal. Aber ich merke doch, dass irgendwas nicht stimmt.

...zur Frage

Kann das Lactoseintoleranz sein?

Neuerdings habe ich den Eindruck, dass ich jedesmal, wenn ich Kakao trinke, starke Bauchschmerzen bekomme danach. Sie dauern nicht lange an, vielleicht eine halbe Stunde oder eine Stunde. Ausserdem bekomme ich leichten Durchfall (der nicht an eine Infektion erinnert und relativ schnell wieder vorbei ist) und ich muss pupsen.

Kann das eine Lactoseintoleranz sein? Das komische ist nämlich, dass mir Joghurt nichts auszumachen scheint. Zumindest fällt mir nach einem Müsli mit Joghurt nicht auf, dass ich Bauchschmerzen habe. Und auch der Schluck Milch im Kaffee macht nichts. Ebensowenig Käse.. wobei ich relativ wenig Käse esse.

...zur Frage

Seit mehr als 1 Jahr Magenschmerzen, Übelkeit und kein Hunger

Hallo,

Ich habe seit mehr als 1 Jahr Magenschmerzen mal mehr mal weniger und oft auch Übelkeit. Mir ist manchmal so schlecht dass ich nicht in die Schule kann. Wegen dem habe ich schon sehr viele Absenzen... Morgen hab ich kein Hunger ich esse nur sehr wenig am Morgen aber am Mittag oder Abend esse ich normal. Ich war schon beim Arzt aber der hat auch nichts entdeckt. Musste Blut abnehmen und er hat ein Ultraschall gemacht auf beiden nichts zu sehen...

Danke im Voraus

MfG Mister Brot

PS: Bin erst 13

...zur Frage

Magenschmerzen stressbedingt?

Ich hoffe sehr, dass mir jemand weiterhelfen kann. Während ich vorhin nämlich abend gegessen habe, habe ich plötzlich wieder brennende, in abständen auftretende magenschmerzen/oberbauchschmerzen bekommen. Gestern hatte ich das gleiche, nur habe ich davor chips gegessen. Meine frage ist, ob ich eine akute gastritis/magenschleimhautentzündung haben könnte, die von dem ganzen stress in den letzten 5 wochen bekommen habe. Ich habe nämlich angst vor dem erbrechen und bilde mir immer übelkeit ein, seit kurzem habe ich auch manchmal bauchschmerzen(psychisch). Jetzt hatte ich plötzlich gestern und heute nach dem essen magenschmerzen( ich habe aber trotzdem hunger und appetit).( die magenschmerzen sind gestern nach einem pfefferminztee weggegangen) Ich war auch schon einmal beim psychologen wegen meiner angststörung und werde dort jetzt immer hingehen. Und wenn ich einfach nur magen darm hätte, würde ich doch erbrechen oder wenigstens durchfall haben oder?

Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?