Magenschmerzen nach Muesli

3 Antworten

Wenn du den Joghurt nicht verträgst, dann probiere doch mal reinen Fruchtsaft. Ich mische mein Müsli schon seit Jahren mit rotem Traubensaft und es bekommt mir sehr gut.

Du solltest Getreide nie mit Milchprodukten zusammen essen, aber auch nicht mit Obst. Banane geht, Sahne auch.

Je älter man wird, desto weniger toleriert der Körper, und so kann es schonmal sein, daß Du auf einmal Sachen nicht mehr verträgst, die Dir früher kein Problem bereiteten.

Ja, mit dem Muesli, das ist so eine Sache. Das Muesli besteht aus einer Getreidesorte, und Getreide ist Staerke, und Staerke ist wiederum Zucker. Wird nun Zucker mit Eiweiss verzehrt (Milch, Joghurt, Huettenkaese) oder auch mit rohem Obst, dann gibt es Probleme, denn im Verdauungstrakt entsteht eine Uebersaeuerung. In ein Muesli gehoert Trockenobst (Doerrobst) und kein rohes Obst. Obst ist ein Schnellverdauer, muss nicht von der Bauchspeicheldruese aufgespalten werden, benoetigt zur Verdauung einen alkalischen Verdauungssaft, und geht, wenn es richtig gegessen wird, naemlch auf leeren Magen, in 15-20 Minuten in den Darm ueber. Wird nun aber rohes Obst mit einer, oder nach einer Mahlzeit verspeist, bleibt es zu lange im Magen liegen, gaert, blaeht und geht in Faeulnis ueber. Ebenso sollte Rohes Obst auch nicht gesuesst, bzw. mit Zucker verzehrt werden, da es dadurch nur wertlos wird, und durch den Zucker gaert und Alkohol (Fusel) entwickelt.

1

Als erstes: Dank an alle Antworten! Hab heute morgen die Milch und den rohen Apfel weggelassen und habe zumindest keine Krämpfe bekommen! Trotzdem war Unruhe im Magen! Und das normale Erscheinungsbild der letzten Tage: sobald ich die nächste Mahlzeit (meistens Brot) genommen habe, wurde es ruhiger. Morgen früh will ich testen ob es vielleicht doch mit den "Goij Beeren" zu tun hat. Diese nehme ich erst seit 6 Wochen.

0

Ursache für Magenschmerzen?

Hallo, hatte gestern ziemlich Trouble mit meinem Magen und bis heute hat sich daran nichts geändert. Es fühlt sich an, als hätte ich sehr viel Luft im Magen, die nicht entweicht, es sticht auch teilweise sehr schmerzhaft, so das ich echt nicht weiter weiß. Hat vielleicht einer eine Idee wie das wieder weggeht? Und btw. ich nehme seit einigen Jahren jeden Tag Tabletten, kann es evtl. was damit zu tun haben (nehme nicht immer einen Magenschoner ein). Könnte sich da was entzündet haben oder gar die Magenschleimhaut was abgekriegt haben?

...zur Frage

Unverträglichkeit und dann Sodbrennen

ich habe seit kurzem ein Problem. Wenn ich Brot, Brezeln und Semmel esse, wird es mir entweder sehr schlecht und schwindelig oder ich bekomme sehr starkes Sodbrennen. Seit kurzer Zeit bekomme ich aber auch die Übelkeit wenn ich Käse oder Joghurt esse.

Jetzt habe ich einen Allergietest beim Hausarzt machen lassen, aber da kam leider nichts raus. Nun hat er meine Blutprobe noch zusätzlich eingeschickt und das dauert jetzt leider bis 16.08.

Ich hab keine Ahnung woran das alles liegen kann. Ich esse jetzt schon seit über 4 Wochen kein Brot, kein Joghurt und Käse und fühle mich auch oft sehr ausgelaugt.

hat mir hier vielleicht jemand einen Rat

...zur Frage

Magenschmerzen nach Champignons?

Hallo,

ich esse für mein Leben gerne Champignons. Nun bekomm ich seit einer Weile immer extreme Magenschmerzen wenn ich welche gegessen habe. Ich weiß das es schlau wäre dann keine mehr anzurühren, habe ich auch nicht mehr. Trotzdem würde ich gerne wissen was der Grund dafür sein könnte und ob ich dagegen was machen kann?

Wisst Ihr Rat?

...zur Frage

Antibiotika - Magenschmerzen und Zunahme

Ich nehme seit ein paar Tagen Antibiotika, weil mein Erkältung nicht weggeht. Davon habe ich ziemliche Magenschmerzen bekommen. Daher esse ich kaum was. Ich dachte, dass ich wenigstens dann den Vorteil habe, dass ich automatisch abnehme. Aber im Gegenteil. Ich nehme täglich zu! Ich will meinen Arzt nich fragen woran das liegt. Dann denkt er ich wäre eitel. Daher wollte ich mal fragen, ob ihr vielleicht wisst, ob das mit den Antibiotika zusammenhängt? Danke.

...zur Frage

Magenschmerzen und unsinnige Diagnose vom Arzt. Was jetzt?

Hallo!

Ich hoff ihr könnt mir vllt weiterhelfen.

Seit Sonntagabend hab ich sehr sehr starke Magenschmerzen. Ich habe seitdem so gut wie nichts mehr gegessen und fühle mich einfach nur schrecklich. Sogar Wasser trinken ist sehr unangenehm. Da ich erst vorgestern einen Termin beim Arzt bekommen hab hab ich mich so lange mit Omeprazol selbst therapiert was leider gar nichts gebracht hat:(( Mein Arzt kam auf die seltsame Idee ich hätte Salmonellen?! Das kann doch gar nicht sein. Erstens hatte ich schon oft Probleme mit dem Magen ich hab keinen Durchfall und erbrochen hab ich auch nicht. Keine Ahnung wie der darauf kommt?! Hab dann ein Antibiotika bekommen, dass ich dreimal am Tag nehmen soll. Das bringt nur leider gar nichts.

Bin am verzweifeln. Heute machen auch noch alle Ärzte um 12 zu. Aber ich muss doch mal wieder was essen.

Habt ihr einen Rat für mich?

...zur Frage

sodbrennen bei seroquel?

Ich hatte noch nie sodbrennen. Doch seit einigen tagen habe ich es die meiste zeit. Es fing mit apetittlosigkeit und übelkeit an. Der psychiater sagt die übelkeit kann nur am anfang vom seroquel kommen,jetzt nicht mehr. Außerdem habe ich inzwischen sodbrennen. ( brennen im hals und obeebauch)Habe schon 3bulrich tablette genommen. Auch milch oder trockene haferflocken helfen nichts. Abends ist es schlimmer. Kann kaum was essen ohne das ich sodbrennen bekomme. (Ich esse brot, müsli, couscous ) der bauchist berührungsempfindlich. Sonst gehts mir sehr gut. Das ganze fing ca.eine woche nach seroquel150 an. Ist aber erst seit einigen tagen so schlimm. Kann mir bitte jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?