Magenschmerzen einige Stunden nach dem Essen?

3 Antworten

Es muss nicht unbedingt der Magen sein, es kann auch die Galle sein, was bei dem fetten Essen eher wahrscheinlich ist. Ein Ultraschall könnte feststllen, ob Gallensteine vorhanden sind.

Könnte vielleicht damit zusammen hängen, dass deine "innere Uhr" aus dem Gleichgewicht kommt, wenn Du am Wochenende komplett unterschiedliche Essgewohnheiten hast, als unter der Woche. Ein kleiner Tip: Versuche am Wochenende wenigstens besonders gesundes Mittagessen zu Dir zu nehmen, wenn Du nicht gefrühstückt hast, also nix fettes, sondern Gemüse, Salat, Fisch oder so. Wenn Du dann immer noch Magenschmerzen bekommst: Lieber "Spätstücken" am Wochenende, also ein spätes Frühstück statt Mittagessen. Könnte auch helfen. Viel Erfolg!

Naja dein Magen wehrt sich gegen das schwer verdauliche fettige Essen. Auf nüchternen Magen so fettig zu essen ist nun mal eine immense Belastung für den Körper. Du solltest viel trinken, mehr Obst und magere Produkte essen. Frühstück: wenigstens ein Stück Obst oder ein Joghurt zum Frühstück sollte es sein, dann hast du die Probleme bestimmt nicht mehr. Und wenn du dann auch Mittags noch gesünder isst und dich ein bisschen mehr bewegst, dann hast du auch keine Bauchschmerzen mehr.

Magenbeschwerden durch Esskastanien?

Jetzt gibt es wieder viel heiße Maroni zu kaufen und ich esse die sehr gerne. Mir ist aber jetzt schon häufiger aufgefallen, dass ich danach Bauchweh bekomme. Hat das einen Zusammenhang, können Esskastanien Magenschmerzen hervorrufen oder ist das Zufall?

...zur Frage

Ist es schlimm, wenn man nicht so viel isst?

Hallo Community,

ich hab da so eine kleine Frage zu meinem Essverhalten. Morgens in der Schulzeit bekomme ich mit Mühe ein Brot hinunter. In der Schule gibts noch ein Brot. Wenn ich Mittags zuhause bin, esse ich nur, wenn meine Mama da ist, weil sie immer sagt, dass ich dann was essen soll. Wenn sie nicht da ist, esse ich nicht. Nachmittags gibts ab und zu Kekse, aber oft auch nicht weil mir die Zeit fehlt. :3 Abends gibts dann Warmes, meistens esse ich nur einen Teller, und auch da eher eine kleine Portion. Ich möchte erstmal noch sagen, dass ich keine Essstörung habe. ^^ Aber ist es schlimm, wenn man nahezu 24/7 so "wenig" isst? Kann das Auswirkungen auf den Körper haben oder könnte man sonstige Probleme bekommen?

LG, Hasenmama

...zur Frage

Magenschmerzen bei zu engem BH?

Immer wenn ich einen BH trage, der ein wenig fester sitzt, bekomme ich starke Magenschmerzen. Ich habe vor ca. 2 Jahren einen Ultraschall machen lassen, der bzgl. des Magens nichts ergab. (Trotzdem habe ich immer Angst, es könnte sich etwas entwickeln.) Ich trage schon meistens BHs, die eher locker sitzen. Wenn sie noch lockerer wären, könnte ich sie auch gleich ganz weg lassen. Mein Hausarzt stellte stattdessen fest, dass die Milz etwas vergrößert ist, was sich auch bei einer Kontrolluntersuchung ca. 2 Monate später nicht veränderte. Den Befund bzgl. der Milz führte jedoch nicht zu medizinischen Maßnahmen. - Meine Frage: Sollte man den Magen eingehender untersuchen?

...zur Frage

Magenschmerzen nach dem Verzehr von Konserven?

Hallo und guten Tag,

seit einigen Wochen habe ich scheinbar das Problem, dass ich Nahrungsmittel aus Konserven nicht mehr vertrage. Angefangen hat es vor einiger Zeit mit einer Dose Bratwurst. Da hatte ich ca. 30 Minuten nach dem Verzehr sehr starke Magenschmerzen bekommen. Dachte mir erst mal nichts dabei, ging halt davon aus dass die Wurst in einwandfrei war.

Einige Woche später aß ich von einer anderen Metzgerei eingekochte Mettwurst. Ach da bekam ich nach kurzer Zeit tierische Magenschmerzen. OK, dacht dann halt ich vertrage vielleicht irgend ein Gewürz nicht, welches Verwendung findet beim Einkochen von Wurst.

Gestern Abend dann habe ich eine Dose mit Hering in Tomatensoße gegessen, da passierte wieder das Gleiche. Ca. 30-60 Minuten nach dem Verzehr bekam ich starke Magenschmerzen und habe mehrere Stunden vor Schmerzen wach gelegen.

Alle Konserven waren vor dem Verzehr verschlossen!

Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Googeln bringt irgendwie kein Ergebnis.

Wäre für Tipps sehr dankbar.

mfg

Oliver

...zur Frage

Wieso nehme ich trotz Sport und Ernährungsumstellung nicht ab?

Hallo, ich bin 40 Jahre alt, 1,58m groß und wiege 70KG. Ich mache seit ca. 2 Monaten mind. 5x die Woche ca. 45min. Nordic Walking und habe meine Ernährung umgestellt auf Gemüse, Hühnchen und Obst. Auf Süssigkeiten verzichte ich fast komplett und ich esse auch abends so gut wie nichts. Ich frühstücke morgens ein toastbrot mit Nutella und esse mittags gemüse, salat oder hähnchenfleisch. Ich trinke nur Mineralwasser und sehr viel kaffee mit süssstoff. leider habe ich trotz sport vom gewicht zugenommen anstatt abgenommen. ich merke zwar an den hosen dass die besser passen, aber der gewünschte erfolg bleibt leider aus. ich bin teilweise ziemlich frustriert. was mache ich falsch, bzw. was kann und muss ich anders machen?

...zur Frage

Doxycyclin abends vor dem Schlafen einnehmen?

Guten Tag, ich habe Doxycyclin AL 100T zur Bekämpfung meiner Akne verschrieben bekommen und soll eine Tablette pro Tag einnehmen. Gerade habe mich nochmal mit der Einnahme beschäftigt und habe dahingehend Probleme. Es wird empfohlen eine Tablette morgens zum Frühstück zu nehmen. Morgens esse ich Cornflakes mit MIlch was nicht förderlich ist für die Wirkung der Tablette. Mittags esse ich zu unregelmäßigen Zeiten was ich auch nicht ändern kann. Abend sieht es auch nicht viel besser aus da ich Kraftsport betreibe und daher Proteinpulver supplementiere sowie Brot mit Butter esse.

Daher kam mir die Idee, kurz vor dem zu Bett gehen die Tablette zu nehmen in Verbindung mit einem Glas Wasser. 3 Stunden vorher und 3 Stunden danach esse ich nichts mehr. Ist das in Ordnung oder gibt es dann wieder andere Probleme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?