Magenschmerzen einige Stunden nach dem Essen?

3 Antworten

Es muss nicht unbedingt der Magen sein, es kann auch die Galle sein, was bei dem fetten Essen eher wahrscheinlich ist. Ein Ultraschall könnte feststllen, ob Gallensteine vorhanden sind.

Könnte vielleicht damit zusammen hängen, dass deine "innere Uhr" aus dem Gleichgewicht kommt, wenn Du am Wochenende komplett unterschiedliche Essgewohnheiten hast, als unter der Woche. Ein kleiner Tip: Versuche am Wochenende wenigstens besonders gesundes Mittagessen zu Dir zu nehmen, wenn Du nicht gefrühstückt hast, also nix fettes, sondern Gemüse, Salat, Fisch oder so. Wenn Du dann immer noch Magenschmerzen bekommst: Lieber "Spätstücken" am Wochenende, also ein spätes Frühstück statt Mittagessen. Könnte auch helfen. Viel Erfolg!

Naja dein Magen wehrt sich gegen das schwer verdauliche fettige Essen. Auf nüchternen Magen so fettig zu essen ist nun mal eine immense Belastung für den Körper. Du solltest viel trinken, mehr Obst und magere Produkte essen. Frühstück: wenigstens ein Stück Obst oder ein Joghurt zum Frühstück sollte es sein, dann hast du die Probleme bestimmt nicht mehr. Und wenn du dann auch Mittags noch gesünder isst und dich ein bisschen mehr bewegst, dann hast du auch keine Bauchschmerzen mehr.

Was möchtest Du wissen?