Magenschmerzen bei einem älteren Mann, was tun?

3 Antworten

Schmerzen sind immer ein Warnzeichen also nie wirklich harmlos. Wenn der alte Herr über Magenschmerzen klagt, hat das sicher eine organische Ursachel. Hilfreich ist eine Diät ohne Fett und Gebratenes, keine Hülsenfrüchte und dazu gutes Kauen, was manchen Senioren schwerfällt, weil das Gebiss oft im Wasserglas dahinvegetiert. Ein guter Internist ist jedenfalls ein wichtiger Berater

Hallo liging,

wenn das schon seit einigen Wochen unverändert ist, sollte ein Arztbesuch in Betracht gezogen werden. Nur er kann abklären, was die Ursache für diese Magenschmerzen sind und eine entsprechende Behandlung einleiten.

Alles Gute Sallychris

Hallo, wer immer!! nach dem Essen Magenschmerzen hat, könnte

  • eine Gastritits,

  • Befall mit Heliobacter pylori oder

  • ein Magengeschwür haben

Er sollte bei einem Internisten vorstellig werden. lg Gerda

Magenentzündung von Alkohol?

Ich bin Student und hab in letzter Zeit recht regelmässig Alkohol getrunken. Jetzt hab ich seit einigen Wochen permanent Bauchschmerzen. Wenn ich trinke sowieso. Nach dem Essen auch recht oft. Mir wurde gesagt, das könnte eine Magenentzündung sein. Lässt sich das Problem mit Alkohol Abstinenz selbst lösen, oder muss ich gleich eine Magenspiegelung machen? Kann man noch irgendetwas tun, also zB bestimmte Dinge essen oder trinken, die dem Magen helfen sich wieder zu regenerieren?

...zur Frage

Ursache für Magenschmerzen?

Hallo, hatte gestern ziemlich Trouble mit meinem Magen und bis heute hat sich daran nichts geändert. Es fühlt sich an, als hätte ich sehr viel Luft im Magen, die nicht entweicht, es sticht auch teilweise sehr schmerzhaft, so das ich echt nicht weiter weiß. Hat vielleicht einer eine Idee wie das wieder weggeht? Und btw. ich nehme seit einigen Jahren jeden Tag Tabletten, kann es evtl. was damit zu tun haben (nehme nicht immer einen Magenschoner ein). Könnte sich da was entzündet haben oder gar die Magenschleimhaut was abgekriegt haben?

...zur Frage

knurren im Brustkorb, brennen im Magen und kann mann verkalkte Arterien spüren ?

Hallo Community,

Ich hab genau gesagt 3 fragen :

  1. Kann es passieren das wenn der Magen knurrt dieses Gefühl und Geräusch auch im Brustkorb spürrbar ist oder ob es was anderes ?

  2. Ich habe ab und an mal ein brennen im Bauch. Da stellte sich bei mir die Frage ob das von zu viel Magensäure stammt, es einfach nur sodbrennen ist oder ob da im Darm was quer hängt oder nicht stimmt ?

  3. Ich habe bei mir im Linken Schulter/Nacken Bereich eine Arterie die halt spürbar ist. Als ich mit 2 Fingern ( wie beim Puls messen ) die arterie angefasst habe, ist mir aufgefallen das es manchmal ein komisches gefühl ist ( also nicht das normale bum,bum halt ). Da wollte ich wissen ob man mercken kann wenn eine Arterie verkalckt ist oder ob es einfach nur ein verspannter Halsmuskel ist der die Arterie rausdrückt und man sie deshalb besser spüren kann und es sich deshalb komisch anfühlt.

Als Anmerkung noch: Ich habe momentan ein vermutliche BWS, HWS Syndrom. Deshalb habe ich auch Brustschmerzen und Nacken- und Kopfschmerzen ( besser geworden ). Außerdem war mir ab und zu schwindlig. Des Weiteren hatte ich noch eine Nasennebenhöhlenentzündung ( wieder weg ) und Angstattacken ( auch wieder weg, außer manchmal zucken in der Nacht vorm einschlafen ). Habe am 20.02 ein Termin beim Kardiologen aufgrund der Brustschmerzen ( zur Kontrolle wollte mein Arzt mich dort nochmal durch checken lassen. er meinte aber das es wahrscheinlich an der BWS, HWS liegt ).

Zu meiner Person: 1,98 cm, 73 kg, 18 Jahre alt, bisschen Faul und ab und zu Sport, Nichtraucher und ich trinke kaum Alkohol

Vielen Dank für eure Antworten

Mfg JumPz x3

...zur Frage

Ständig Magenschmerzen nach dem Essen! Was kann das nur sein??

Hallo ihr Lieben,

seit einer Weile habe ich ständig Magenschmerzen. Meist treten sie nach dem Essen auf, aber nicht nach jedem. Heute Morgen gerade wieder, nachdem ich zwei Toast gegessen habe. Unglaubliche Schmerzen im mittleren Oberbauch die sich zu allen Seiten ausbreiten, habe ich das Gefühl. Ich hatte Schweißausbrüche wie noch nie und hab mich hin und her gewälzt... jede Lage tat unglaublich weh. Ich habe eine Schmerztablette genommen -wie fast jedes Mal- und nach gut zwanzig Minuten gingen die Schmerzen langsam zurück, jetzt bin ich beschwerdefrei. Kennt das jemand? Was kann das nur sein? Ich hab mittlerweile schon Angst etwas zu essen..ich kann doch nicht ständig Tabletten nehmen?! Muss ich damit zum Arzt? Ich danke schon jetzt für eure Ratschläge, bitte helft mir! Liebe Grüße, Janna

...zur Frage

Magenschmerzen stressbedingt?

Ich hoffe sehr, dass mir jemand weiterhelfen kann. Während ich vorhin nämlich abend gegessen habe, habe ich plötzlich wieder brennende, in abständen auftretende magenschmerzen/oberbauchschmerzen bekommen. Gestern hatte ich das gleiche, nur habe ich davor chips gegessen. Meine frage ist, ob ich eine akute gastritis/magenschleimhautentzündung haben könnte, die von dem ganzen stress in den letzten 5 wochen bekommen habe. Ich habe nämlich angst vor dem erbrechen und bilde mir immer übelkeit ein, seit kurzem habe ich auch manchmal bauchschmerzen(psychisch). Jetzt hatte ich plötzlich gestern und heute nach dem essen magenschmerzen( ich habe aber trotzdem hunger und appetit).( die magenschmerzen sind gestern nach einem pfefferminztee weggegangen) Ich war auch schon einmal beim psychologen wegen meiner angststörung und werde dort jetzt immer hingehen. Und wenn ich einfach nur magen darm hätte, würde ich doch erbrechen oder wenigstens durchfall haben oder?

Antworten

...zur Frage

Was läuft bei mir falsch?

Hallo, ich mache mir richtig sorgen und hoffe mir kann jemand helfen. Also ich bin jetzt 17 und mein Körper kommt mir unterentwickelt vor! Bartwuchs habe ich nur sehr schwach. Ein Flaum vom Kinn zum Ohr und an der Oberlippe auch ein Flaum - einige schwache dunkle Haare. Axelbehaarung misst gerademal einen Durchmesser von ca 5cm. Nach dem rasieren wächst Flaum und die schwachem Haare normal schnell nach, aber es entwickelt sich auch nicht mehr. Für Krafttraining habe ich mich nie interessiert, wo ich jetzt meinen Körper aber für sehr kindlich empfinde gehe ich aber 3-5x die Woche ins Studio. Muskeln bauen sich sehr langsam auf, ist mir klar, aber ich habe für einen Mann extrem wenig. Jetzt ein sehr peinlich Thema. Mein Penis ist recht "zierlich", um die 10-12cm lang und recht dünn. Die Erektion ist relativ schwach, nicht wie man das aus Filmchen kennt. Sagen wirs mal so: bei aufrechtem stehen "steht" "er" höchstens wagerecht und ist nicht sehr hart. Das mag amüsant klingen, ich Sorge mich aber und hoffe auf ernste Hilfe&Antworten! Ich gleiche meiner Mutter sehr stark, evt habe ich zu viele weibliche Hormone? Mit meinem Vater möchte ich erstmal nicht reden. Hoffe auf tipps wie ich männlicher werde. Wenns nicht besser wird geh ich mit 19 zum Arzt! Was kann man außer Krafttraining noch machen? Für bartwuchs etc? Besten Dank für eure Hilfe! Gruß Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?