Magenschmerzen

2 Antworten

Ich habe zum Glück nur sehr selten Darmbeschwerden. Aber eine Freundin, die jetzt schon längere Zeit starke Probleme damit hat, hat sich jetzt einen Toilettenhocker von Hoca geholt. Mit dem Hocker kann man wohl die natürliche Toilettenposition einnehmen (wie in der freien Natur;-)), und somit besser und schneller sein großes Geschäft erledigen:-). Bisher ist sie auch sehr zufrieden;-). Ihr Blähbauch und die ständigen Schmerzen sind nicht mehr da. Vielleicht solltest Du noch einen anderen Arzt aufsuchen und Dir eine zweite Meinung einholen...

Die Schmerzen sind noch schwer zu beschreiben. wenn es aber schmerzt, dann dauerhaft ohne unterbruch vielleicht für eine Stunde, dann gehen sie wieder weg und kommen wieder (manchmal einige Stunden später, aber manchmal auch erst Tage später) Der Arzt hat eine Urin und Blutprobe genommen, hat die Prostata untersucht, die Hoden, diverses gefragt und hat diversen Orten gedrückt und gefragt ob es schmerzt. das magenmittel hat er eigentlich meiner mutter gegeben, welche etwa einen Monat nach mir zum Arzt ging, mir gab er damals nichts. Die Schmerzen gingen dann weg aber jetzt sind sie eben wieder da... ich hatte noch Wurmbefall der Arzt hat gesagt ich soll die 2. Tablette nehmen und wenn es nicht bessert, noch mal gehen. Ich hatte jetzt eben etwa einen Monat Ruh, doch jetzt sind die Schmerzen wieder da, aber irgendwie anders als zuvor.

Liebe/r dulik,

bitte achte darauf, dass Du Ergänzungen zu Antworten immer direkt an die entsprechende Antwort als Kommentar anfügst. Durch das Bewertungssystem sind die Antworten ständig in Bewegung und Deine Ergänzung kann sonst leicht aus dem Zusammenhang gerissen werden.

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Bauchschmerzen, Magenschmerzen, Schwindel

Hallo,

vorab möchte ich sagen, dass hier niemand eine Ferndiagnose stellen kann & hier vermutlich auch niemand ein Arzt ist, der zufällig weiß was es sein könnte. Vielleicht finde ich hier jedoch Menschen, die ähnliche Probleme haben oder aber vielleicht eine Ahnung haben was die Ursache dafür sein könnte.

Seit einigen Jahren habe ich immer wiederkehrende Bauchschmerzen. Bis vor etwa zwei Jahren konnte ich damit einigermaßen gut leben aber seither sind die Schmerzen immer größer und die Abstände dazwischen immer kleiner geworden. Ich renne von einem Arzt zum anderen und leider hat bisher niemand die Ursache dafür gefunden. Häufig habe ich ziemlich starke Magenschmerzen nachdem ich etwas gegessen habe. Völlig egal was es ist. Und seit einigen Monaten auch Bauchkrämpfe bevor ich Stuhlgang habe. Seit etwa 6 Monaten habe ich fast wöchentlich Durchfälle. Nach den Durchfällen, die etwa 2-3 (aber auch selten nur einen aber auch mal 7 Tage anhalten) Verstopfungen und kann manchmal zwei Tage lang nicht auf's Klo gehen. Zwischendurch hatte ich auch mal weißen, wie auch schwarzen Stuhlgang. Aber auch abgesehen von Essen oder Abführen treten oft diese Bauchschmerzen auf. Seit ein paar Wochen sind noch starke Krampfartige Schmerzen in den Beinen dazu gekommen wegen denen ich manchmal kein Auge zu bekomme. Ebenso treten mittlerweile vermehrt Schwindel und auch die Angst umzukippen auf. Dann bin ich so wackelig auf den Beiden, dass ich das Gefühl habe ich könnte einfach umkippen. Mein Arzt ist mittlerweile Ratlos, weil ich schon 5 Magen/Darmspiegelungen in den letzten Jahren hinter mir habe, diverse Blutabnahmen, Unverträglichkeitstest, Ultraschall, EKG... Ich merke auch einfach wie wenig lebenswert das Leben ist, wenn man immer unter der Gesundheit leidet. Ich hoffe einfach, dass ich vielleicht auf diesem Weg Hilfe bekomme und jemand vielleicht eine Ahnung hat was mit mir los ist.

Ich danke jedem der vielleicht einen Rat für mich hat oder dem es ähnlich geht wie mir....

Liebe Grüße

...zur Frage

Krank am Feiertag: wird ein Krankenschein benötigt?

Seit längerem Quälen mich Schmerzen im Darm, ich bekam sogar Fieber. Jetzt musste ich eigtl. für die Inventur ins Geschäft rein kommen, habe aber gesagt ich sei krank und kann nicht kommen. Muss ich mich jetzt vom Arzt für diesen Tag krank schreiben lassen und eine AUB FÜR DIESEN TAG dem AG vorlegen? Darf der AG überhaupt beschäftigen? Ich habe keinerlei Vereinbarung im Vertrag gefunden.

...zur Frage

Magenschmerzen beim Sport

Manchmal, nicht immer, bekomme ich beim Sport starke Bauchschmerzen. Besonders, wenn ich bei der Aerobic Übungen mache, bei denen gehüpft wird. Die Schmerzen halten dann meist den ganzen Abend an, werden aber schwächer, wenn ich nicht so viel herumhüpfe. Woran kann das liegen? Kann sich was beim Hüpfen im Magen oder Darm verdrehen? Ich achte schon immer darauf, etwa 2 Stunden vor dem Sport nichts mehr zu essen, damit mir das nicht im Magen liegt.

...zur Frage

Ich leide unter Darmkoliken wegen Verwachsungen nach vielen OP's, wie kann ich diese vermeide

Ich habe im Laufe meines mittellangen Lebens (bin 47 Jahre alt) acht Bauchoperationen durchgestanden. Ich leide nun immer haeufiger unter starken Kolliken, da im Bachraum wenig Platz fuer den Darm geblieben ist, weil alles voller Verwachsungen ist. Einige Male hatte ich auch einen Darmverschluss, der 2mal operativ behoben wurde. Die Aerzte koennen mir nicht mehr helfen, denn bei einer erneuten Op wuerden sich nur noch mehr Verwachsungen bilden. Ich kann also nur immer hoffen, das alles gut durchkommt. Hat jemand aehnliche Probleme? Ich esse keine Huelsenfruechte und Kohl, nur kleine Mengen oefters am Tag ..., keine Vollkornsachen-die ich so mag

...zur Frage

Darmschmerzen und Schwindelgefühl

Hi. Habe die Frage hier schon öfters gestellt... hier sind genauere angaben: Ich habe seit etwa 3-4 Monaten Darmschmerzen und war vor etwa 6 Wochen beim Arzt. Dieser hat folgendes kontrolliert: -Urin -Blut -Blutdruck -Puls -Prostata -Hoden

Zudem hat er mich einiges gefragt und abgetastet. Er hat gesagt dass er nichts gefunden hat und wenn es nicht bessert soll ich wiederkommen. 2 Wochen konnte ich danach etwa beschwerdenfrei leben, doch jetzt ist es wieder da. Die Schmerzen sind in der Mitte des unteren Darmbereichs und sind nicht immer gleich, meistens ist es ein Drücken. Sie kommen manchmal oft, dann wieder einige Tage gar nicht. Meistens kommen sie Abends. Nun sind sie wieder seit etwa 3 Tagen weg, dafür ist mir jetzt sonst nicht wohl Es ist mir schwindlig und ich glaube ein Durchfall kündet sich an. Kopfschmerzen oder ähnliches habe ich aber nicht. Was habe ich? Muss ich mir Sorgen machen? Was kann ich tun? Danke Mu

...zur Frage

Magenprobleme und Magenschmerzen

Hallo zusammen,

ich hatte vor einigen Wochen eine leichte Magen Darm Grippe von dem sich mein Magen nicht richtig erholt hat. Nun habe ich eine Stirnhöhlenentzündung und muss natürlich Antibiotika zu mir nehmen die auch nicht gerade den Magen schonen. Dadurch hab ich immer noch große Magenprobleme und ich wollte daher fragen was ich machen kann um meinen Magen wieder in die Spur zubekommen.

Ich esse schon nur leichte kost seid Tagen und nehme wenn es zu schlimm wird Iberogast. Was ist noch hilfreich um mich wieder fit zubekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?