Magenprobleme wegen psychischen Stress. Was macht man dagegen?

2 Antworten

Wie Du Deine Magenprobleme in den Griff bekommst, ist ja in den beiden Antworten vor mir bestens beschrieben.

Ich weiß, dass es hier nicht das richtige Forum für die Mietsache ist, aber damit Du Deinen Mieter und somit die Wurzel des Übels in den Griff bekommst, empfehle ich Dir, der Mietminderung in jedem Fall zu widersprechen und ihn zur Zahlung des offenen Betrages unter Fristsetzung (10 Tage) schriftlich aufzufordern. Zahlt er nicht, kannst Du den offenen Betrag selbst per Mahnbescheid einfordern. Kannst die Sache auch Deinem Anwalt geben, der macht das alles für Dich. Sollte die Mietminderung allerdings berechtigt sein, musst Du das halt einsehen und auf die Miete verzichten, oder den Mangel beseitigen. So ist das halt im Mietrecht.

Es ist gut möglich, dass du einen Reizmagen hast, da er nämlich häufig psychosomatisch bedingt ist. Leinöl etwa kann den Magen etwas beruhigen. 1-2 mal tgl. einen Kaffelöffel zusammen mit lauwarmen Wasser einnehmen.

Schafgarbekraut soll auch gut wirken gegen nervöse Magenbeschwerden: 2 Teelöffel Schafgarbe (Apotheke) mit 150 ml Wasser überbrühen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Danach abseihen. Man trinkt täglich 3- bis 4-mal 1 Tasse Tee nach den Essen.

Siehe hier:http://www.gesundheitsfrage.net/frage/nervoeser-magen---was-tun

Was ist mit mir los?? Tiefe Trauer, Erschöpfung, innere Unruhe.. Helft mir!

Hallo, also mir gehts in letzter zeit garnicht gut! ich weiß nicht was mit mir los ist.. war eigentlich immer gut gelaunt und lebensfroh, doch seit Dezember bin ich viel am weinen, immer sehr müde, und fühl mich total ausgelaugt! Vor einem Jahr bin ich von daheim ausgezogen und wohne nun allein in einer anderen Stadt und pendle am wochenende immer heim, bin noch schülerin; anfangs hat alles super geklappt, doch seit dezember eben bin ich total fertig, das ist wie so eine innere zerissenheit die mich zum weinen bringt. wenn ich am wochenende heim komme dann versuch ich alle meine freunde zu sehn und niemanden auszulassen, das schaff ich jedoch in der regel nich. bin also den ganzen tag unterwegs und unter leuten.. dann gehts mir auch kurzzeitig besser, aber sobald ich wieder allein bin fängt alles wieder von vorne an und ich werde ganz traurig und hab wieder mit dem schweren kloß in meinem magen zu kämpfen! montagfrüh wieder zu fahren fällt mir am schwersten; unter der woche schlafe ich nach der schule (ca. 14:00 uhr) oft bis zum nexten morgen, weil ich so erschöpft bin. schulische leistung war mir zwischenzeitlich vollkommen egal, das hat sich aber ein wenig gebessert. was ist mit mir los?? hatte sowas noch nie und kenn mich so auch garnicht! dachte anfangs das wär eine winterdepression, aber nach einem halben jahr muss das doch mal aufhören!! das macht mir angst! am liebsten würde ich die schule pausieren und einfach nur weg von allem, allein ins ausland und da ein neues Leben leben..wenigstens für ein halbes jahr. ich kann einfach nicht mehr...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?