Magenprobleme - psychisch oder doch was ernstes?

1 Antwort

Bei der Geschwindigkeit, wie das Ganze entstanden ist, denke ich eher an eine akute als an eine ernste Sache. Ernstzunehmen ist das natürlich trotzdem, aber ich glaube jetzt nicht an einen bösartigen Tumor oder etwas ähnlich ernstes. Trotzdem muss der Sache natürlich auf den Grund gegangen werden. Deshalb würde ich dir doch empfehlen, zu einer gründlichen Untersuchung ein paar Tage im Krankenhaus zu bleiben, wo man wirklich alles sehr genau untersuchen sollte.

Magenprobleme/Magengeschwür

Hallo,

Ich weiß, dass es eine persönliche Beratung beim Arzt natürlich sinnvoller wäre, wenn man gesundheitliche Bechwerden hat. Nachdem ich aber schon bei zahlreichen Allgemeinmedizinern und auch Internisten war, die mir alle nicht helfen konnten, versuche ich es mal hier. Im Sommer 2011 hatte ich eine schlimme Gallenblasenentzündung aufgrund von Gallensteinen. Bin damit auch einige Wochen rumgelaufen, bis sie im KH durch eine Notop entfernt wurde. Seitdem habe ich Dauerdurchfall, vertrage bestimmte Nahrungmittel nicht etc. (eigentlich ja "normale" Nachwirkungen). Ich nehme vom Arzt verschrieben: Esomeprazol 40mg nach Bedarf. Das Problem ist, dass die Symptome für mich mittlerweile unerträglich werden. Ich habe ein ständiges schreckliches Hungergefühl,was auch nach einer großen Mahlzeit nicht nachlässt. Ich verspüre einen Druck im Oberbauch, der beim Drücken auf den Bauch auch Schmerzen verursacht, Sodbrennen habe ich ebenfalls oft, Magenkrummeln, und ein ständiges Leeregefühl im Bauch. Obwohl der Hunger fast unerträglich ist, habe ich oft keinen Appetit, bzw. kann nicht einschätzen wann man das Gefühl wirklich als Hunger deuten kann. Außerdem bemerke ich, dass ich ständig müde bin und lustlos. Da ich lange Zeit psychisch krank war, wurde mir oft gesagt, dass es psychosomatisch bedingte Beschwerden sind. Dies ist für mir aber fraglich, da es mir psychisch seit langer Zeit sehr gut geht. Bei der Gallenop war die Diagnose ebenfalls "krank im Kopf" , deswegen bin ich auch wochenlang mit tierischen Schmerzen rumgelaufen und habe mich darauf versteift, dass es wirklich stressbedingt etc. war. Kann es sein, dass diese Symptome wirklich auf meine psychische Gesundheit zurückzuführen sind oder kann es sein, dass ich Magenprobleme habe? Eine Freundin sagte mir, dass es sich für sie nach einem Magengeschwür anhört, bzw. die Symptome passen würden...vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich.. Vielen Dank und Liebe Grüße

...zur Frage

Ist das wirklich eine Magenschleimhautentzündung?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Es hat vor 1einhalb Wochen angefangen, ich bin nachts um 5uhr aufgewacht und hatte magenschmerzen. Hab dann den bauch massiert, nach mehr als 1Std gings wieder. Dann war ein Tag ruhe, und es ging wieder los. Das gleiche Spiel wieder. Am Donnerstag dann hatte ich schon eine Stunde früher Magenschmerzen, es ging dann auch nicht mehr weg. Das heißt seitdem geht es mir erst richtig schlecht. Immer Magenschmerzen, einen wahnsinnigen Blähbauch. Freitag bekam ich Durchfall für einmal. Waren dann am Wochenende in einem Hotel. Klar man hat sich mit dem Essen nicht zurückgehalten, aber es waren nicht wirklich arg große oder fettige Speisen, eher Salate, Gemüse mal einen Kuchen, Nudeln Soße usw. Aber da hab ichs schon mehr gemerkt mit den Schmerzen. Und aufgefallen ist mir dann der sehr helle Stuhl. Ich war täglich oder bin immer noch 4 mal am tag auf der toilette, wenn nicht öfter. Ab und zu ist mir dann mal schlecht das geht aber wieder weg. Dann war ich am Dienstag beim Arzt, er meinte das ist eine Gastritis. Verschrieben hat er mir nix, ich soll nur Schonkost essen (käse weißbrot quark joghurt zwieback usw) und in kleinere aber mehr portionen aufteilen. Und ich solle doch meine Pantoprazol 20mg weiternehmen. Dir nehme ich wegen meinem Reflux der im November bei der Magenspiegelung festgestellt worden ist. So jetzt ess ich sehr wenig, mal ein bisschen trockenen reis, mal ein trockenes brot, stilles wasser. Und sehr wenig am Tag. Vorhin aß ich dann zum ersten mal heute. Das war ein Toast mit Käse. Grad als ich fertig war bekam ich so Bauch und Magenschmerzen, mein Bauch blähte sich so abartig auf und dann hatte ich Durchfall:-( Was mach ich denn jetzt? Wie lang geht das noch so und muss mir der Arzt nix verschreiben? Ist das wirklich eine Gastritis? Muss nächste Woche wieder arbeiten:-(

Helft mir:-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?