Magenkrämpfe, Blähungen.. irgendwas am Darm?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, wenn Du ständig Blähungen, Magenschmerzen und wechselnd aussehenden Stuhlgang hast, liegt die Ursache ganz bestimmt an den Nahrungsmitteln, die Du isst. Du hast wahrscheinlich eine Nahrungsmittelallergie. Ich würde an Deiner Stelle zum Kinderarzt, damit abgeklärt wird, ob Du evtl. eine Glutenunverträglichkeit hast. Mir sind diese Symptome sehr gut bekannt, mein Sohn hat diese Allergie. Ich selbst vertrage keinen Roggen. Sowie ich das esse, bekomme ich wahnsinnige Bauchschmerzen, Durchfall und Migräne. Gluten ist in folgenden Nahrungsmitteln enthalten: Nudeln, allen gängigen Brotsorten, in Pizza, in Brötchen, allen Keksen, jeder Sorte Kuchen... Da ich davon ausgehe, dass Du jeden Tag Brot oder Brötchen isst, kann das die Ursache sein. Eine Glutenunverträglichkeit kann man über einen Antiköpertest bestimmen (dann wird Dir einfach einmal Blut abgenommen). Sollte sich das bewahrheiten, musst Du allerdings jetzt nicht künftig auf alle diese Dinge verzichten. All diese Produkte gibt es auch glutenfrei. Wir ernähren uns schon seit Jahren so und wir leben nicht schlecht, kann ich Dir versichern. Es könnte allerdings auch sein, dass Du keine Kuhmilchprodukte verträgst, auch da hat man Bauschmerzen und Verdauungsstörungen. Das muss der Kinderarzt austesten. Alles Gute. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo weird!

Naja ich habe mir eigentlich keine Sorgen darum gemacht, bis ich den Fehler gemacht habe und irgendetwas über Darmkrebs gelesen habe

Wie Du ja schon selbst gemerkt hast, war es wirklich ein Fehler, nach allen möglichen, völlig normalen Beschwerden (Blähungen, unterschiedlicher Stuhlgang etc.) gleich im Internet zu googeln. Das hat Dir unser Doktor @Nic ja auch schon bestätigt! Also mach Dir auch weiterhin so wenig Sorgen darum wie bisher!! Unternimm lieber mal mit Deinen Freunden eine Radtour oder sonst etwas. Das lenkt vom Thema ab!

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo weird,

ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen. Achte ein wenig auf die Ernährung, vielleicht verträgst du etwas nicht?

Was mir zu dem Thema noch einfällt: vielleicht liegt es an deiner Regelblutung? Ich habe die Erfahrung gemacht dass ich kurz vor und während der Regel oft "Probleme" mit dem Magen und Darm habe und auch viel pupsen muss! ;)

Alles Gute! LG Annika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darmkrebs mit 15 Jahren ist sehr sehr sehr sehr sehr unwahrscheinlich. Generell trifft es in jungem Alter nur die allerwenigsten. Das können Sie sich aus dem Kopf streichen. Darüber können Sie nachdenken, wenn Sie in einer anderen Altersklasse sind (in der eine Tumorerkrankung des Darmes wahrscheinlicher ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht doch eine Nahrungsmittel-Unverträglichkeit

am Besten in einem Ernährungstagebuch alles aufschreiben was Du isst und trinkst mit Datum und Uhrzeit und dann die Symptome sowie die Stärke auch dazu schreiben und das beobachten

Libase de da kannst Du sehen auf was man alles mit Unverträglichkeiten reagieren kann

es kann Milch sein, Zucker, Weizen, Zusatzstoffe, Obst oder alles mögliche ... es können auch nur die Beutel vom Tee sein banal ausgedrückt, es kann also jede erdenkliche Kleineinigkeit sein die man nicht verträgt, es kann auch nur der Wasserkocher sein der Nickel beim Erhitzen ins Wasser abgibt, welches man nicht verträgt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?