Magenkeim-Helicobacter pylori

1 Antwort

Hallo! Der Helicobacter macht hauptsächlich die Symptome wie bei einer Magenschleimhautentzündung bzw. kann ein Auslöser für solch eine Entzündung sein (er ist die häufigste Ursache für eine Magenschleimhautentzündung (sog. B-Gastritis). Diese äußert sich mit Magenschmerzen, bzw. Schmerzen im Oberbauch. Allerdings kann es auch sein, dass man den Keim hat aber keinerlei Beschwerden hat.

Viele Informationen findest du auf der Seite http://www.internisten-im-netz.de/de_was-ist-helicobacter_1055.html, u.a. dies hier:

Helicobacter-Infektion

Ursachen & Ansteckung

Wie Helicobacter in den Magen gelangt, ist noch nicht im Einzelnen bekannt. Vermutlich wird er durch den Genuss von mit Fäkalien verunreinigten Lebensmitteln oder Wasser übertragen. Ob er sich auch von Mund-zu-Mund oder durch Kontakt mit infiziertem Erbrochenem verbreiten kann, ist wissenschaftlich noch nicht geklärt.

Risikofaktoren für eine Infektion sind eine angeborene Störung der Immunabwehr im Darm, Rauchen und übermäßiger Alkoholgenuss sowie Stress. Auch verschiedene Medikamente, wie z. B. Azetylsalicylsäure und nichtsteroidale Antirheumatika, erhöhen die Gefahr, dass sich Helicobacter im Magen ansiedelt.

Der Magenkeim kann entweder in Gewebeproben bestimmt werden, die während einer Magenspiegelung entnommen werden, oder durch einen speziellen Atemtest (C13-Harnstoff-Atemtest) nachgewiesen werden. Dies sind die bekanntesten Diagnosemöglichkeiten. Es gibt aber auch die Möglichkeit der Bestimmung von Antikörpern im Blut sowie die Untersuchung von Stuhlproben.

Ich selber hatte zum Glück noch keinen Helicobacter, meine Magenbeschwerden hatten immer andere Ursachen und der H.P. konnte durch Gewebeproben ausgeschlossen werden. Aber insgesamt kommt er doch relativ häufig vor.

Schätzungsweise 20% der 40-Jährigen und 50% der über 60-Jährigen sind in der westlichen Bevölkerung mit Helicobacter pylori infiziert (Quelle s.o.)

Die Behandlung ist aber relativ einfach: man bekommt 3 verschiedene Medikamente: einen Säureblocker (z.B. Pantoprazol oder Omeprazol) und zwei verschiedene Antibiotika und muss diese dann für 1-2 Wochen nehmen.

Aber sieh dir einfach mal die genannte Seite an, da findest du viele Informationen. Und natürlich auch über Google. ;-)

Viele Grüße und alles Gute

Bauchspeicheldrüse-Erfahrung?

Hallo!

An meiner Bauchspeicheldrüse wurde ein Schwellung oder Ausdehnung festgestellt. Kann dies auf eine Entzündung hinweisen? Schmerzen habe ich keine außer Übelkeit, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust!

Kennt ihr euch da aus?

Liebe Grüße

...zur Frage

Kopfschmerzen in der Sonne

Hallo, ich habe ein Problem. Und zwar habe ich das seit 2 Jahren ungefähr, dass, wenn ich nur ne halbe Stunde in der Sonne war, totale Kopfschmerzen bekomme. Früher war das gar nicht so. Das ist halt total ätzend, besonders, da ich bald nach Australien möchte und dort die Sonne ja schon echt heftig ist. Kann es an einem Vitaminmangel liegen? Kennt das jemand und kann mir da irgendwelche Brausetabletten oder pflanzliche Medikamente empfehlen die dagegen wirken? Danke schonmal! Liebe Grüße

...zur Frage

Herz-Kreislauf Problem. Wer kennt das auch?

Guten Morgen,

meine Mama hat seit ca. 6 Monaten folgendes Problem. Sobald sie aufsteht, sei es bloß um von der COuch auf die Toilette zu gehen, bekommt sie extremes Herzrasen (Puls weit über 100), Herzrhythmusstörungen, Blutdruck-Schwankungen, Zittern, etc. Beim Kardiologen war sie schon, Ultraschall und EKG waren unauffällig.

Wer kennt das? Was hat euch geholfen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Neben Brustnippel eine kleine beule

Hallo!!!! Seit einigen tagen hab ich eine beule direckt neben der brustnippel habe auch vor 4 wochen entbunden. Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Danke schonmal im vorraus.

Liebe Grüße Melanie

...zur Frage

Vertrage Antibiotika nicht?

Hallo Community, Ich bin am verzweifeln. Bei mir wurde vor etwa 2 monaten eine Magenspiegelung durchgeführt weil ich wegen appetitlosigkeit geklagt habe. Da kam raus das ich diese Helicobacter Pylori Bakterien im Magen habe. Dann bekam ich ein Antibiotikum welches Pylera hieß und musste davon am Tag 4 mal jeweils 3 hartkapseln einnehmen, habe jedoch am 4 Tag abgebrochen weil ich fast alle Nebenwirkungen hatte die auf dem beipackzettel drinstanden. Der Artz riet mir dann eine Pause einzulegen und ich soll nach ein paar wochen wieder kommen damit er eine Neue Therapie beginnen kann. Währrend dieser Zeit habe ich 4 Kilo abgenommen weil ich kaum was essen kann. Jetzt habe ich die französische Triple Therapie bekommen und diese besteht aus 2 verschiedenen Antibiotika Amicillin und Clarithromycin. Ich habe seit gestern so starke nebenwirkungen dass ich Weinen muss, nichts mehr essen kann, mich übergeben muss und richtig kraftlos bin. Ich vertrage die Antibiotkia gegen diese Bakterien einfach nicht. Ich weiss nicht ob ich jetzt einfach wieder abbrechen soll. Gibt es da einfach keine Andere möglichkeit gegen diese Bakterien ? ich habe alles gegooglet die Ärtze gefragt keiner kann mir helfen. Vielleicht hattet ihr ja das selbe Problem und könnt mir sagen was euch geholfen hat.. ich habe keine Lust mehr noch mehr ungewollt gewicht zu verlieren...

...zur Frage

Dickdarm-OP

Hallo ihr Lieben,

bei einem MRT wurde festgestellt das ich eine größere Dickdarmschlinge habe und diese auf den Magen drückt und das wiederrum bei mir ständige Übelkeit auslöst.

Jetzt ist die Frage,kann man den Dickdarm ein Stück verkürzen oder umlegen??

Wurde jemend schonmal am Dickdarm so operiert?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?