Magen-Darmkrämpfe

4 Antworten

Gegen deine Magen und Darmprobleme empfehle ich dir Wermuttee, der hilft sehr gut. Gegen die Rückenschmerzen mache progressive Muskelentspannung. Auch ansteigende Fußbäder können hilfreich sein und dein Immunsystem stärken.

Hi , lass dich mal von einem Gastroentrologen untersuchen , deutet alles auf eine Histaminintoleranz hin ...bin aber Laie und habe die gleichen Symptome . LG. Welan

2

Danke.das hab ich schon wurde festgestellt aber trotz ernährungsumstellung und symbioflor hab ich 6 Monate später immer noch Probleme

0

Hey, geh wirklich am Besten einfach zum Arzt. Das klingt übel und nach Quälerei.

Wie kann man im Urlaub Magen Darm Erkrankungen vorbeugen?

Ich fliege bald nach Ägypten in den Urlaub.Kann man im Urlaub Magen Darm Erkrankungen vorbeugen? Oder kann man vorbeugend irgendwelche Medikamente dafür nehmen?

...zur Frage

Haltet Ihr eine Übersäuerung meines Magens für wahrscheinlich?

Hallo wie viele hier wissen habe ich seit Jahren Probleme mit meinem Magen & Darm Trakt die mal Schlimmer und mal besser werden. Nun habe ich in einem Facebook Reizdarm Forum von einer Userin die Antwort bekommen das mein Magen höchstwarscheinlich übersäuert ist und Sie Ähnliche Probleme hatte. Nun hier erstmal meine Symptome die aber Seltsamerweiße erst seit der Darmspiegelung 2015 und Verödung meiner Hämorhidden 2015 so schlimm wurden zuvor hatte ich einige Symptome davon zwar auch aber nicht so krass: < Luft Aufstoßen (Kein Sodbrennen nur Luft die den Hals aufsteigt und dort Platzt, kann Sie das nicht weil ich gerade Liege oder Sitze geht Sie zurück in den Magen und mir wird Übel). < Blähungen (bis zu 30-40 mal Pupsen am Abend sind manchmal keine Seltenheit geht dann bis über 3 Stunden manchmal. < Krämpfe. Ich merke Wie sich Luft verfängt und den Ausgang nicht findet, der ganze Magen fühlt sich Angespannt an als würde jemand die Bauchhaut straff ziehen. < Schaum im Stuhl (erst seit der Verödung 2015) oft Luft (Pupsen) mit Schaum Vermischt. < Verstopfung, Etappen Stuhlgang, nach dem Ersten Stuhlgang fühle ich mich nicht Entleert muss ca 10 Min später nochmals wo dann meist nur Luft und Schaum kommt mit einzelnen Kotbrocken zwischen drin, dann ein Paar Min danach muss ich wieder auf Toilette und es kommt der Rest (Meist sogar mehr als beim 2ten mal) auch erst seit der Verödung. < Schlappheit < Ausschlag auf der Brust und an den Wangen leicht, wie Schuppenflächten, waren erst nur auf der Brust seit gut 15 Jahren jetzt auch am Oberen Rücken leicht und an den Wangen. < Schulterblatt schmerzen vorallem nach dem Essen. < Gärende Darmgeräusche < Sobald ich mich hinlege fängt der Magen an zu Wassern, zu Blubbern (spüre jede Luftblase) und zu Gären. < Blässe und Niedriger Blutdruck < Druck auf der Brust und die Sehnen in den Schlafen (Pumpen) wenn ich hinlange und fühle mich total Müde, meist reichen nichtmal 7 Std Schlaf unter 10 geht gar nichts. < Gewichtsabnahme statt Zunahme trotz viel Essen. Nun heute Abend habe ich eine Packung Frosta (soll ja ohne Konservierungsstoffe und co sein) gegessen Kartoffel Hähnchen Gemüse Pfanne mit einem kleinen Schuss Soja Milch (Light) und einem kleinen Schuss Parmesan Laktosefrei. Danach hatte ich 1-2 Luftblasen im Bauch die aber wieder Verschwanden. Um 22 Uhr Aß ich dann 1 Apfel (Kaufland) und eine Stange Rote Trauben und danach fing das Luft Aufstoßen an, und nun merke ich auch nach 1 stunde wie sich immer mehr Luft im Bauch verfängt und der Magen leicht zu Krampfen wieder anfängt. Langsam bin ich echt am Verzweifeln. Bisherige Arzt Befunde: Darmspiegelung 2012 (Nichts) Darmspiegelung 2015 (erweiterte Venen, Minimale Risse in der Darmwand). Magenspiegelung 2012 (viel Luft im Magen Bier und cola meiden) später 2016 stellte sich beim Wechsel zu nem anderen Proktologen heraus das ich damals eine Leichte Gastritis hatte die mir aber nicht gesagt wurde. Weiter darunter.

...zur Frage

Dauerhafte Bauchschmerzen - Magen-Darm?

Hallo, ich habe seit Montag eigentlich dauerhaft Bauchschmerzen, mal stärker, mal schwächer, Dienstag dann kurz Durchfall ansonsten normalen Stuhlgang. Gestern war ich beim Arzt der hat mich grob angeguckt und abgetastet(wobei ich keine Beschwerden hatte) und meinte es wäre wohl Magen-Darm). Ich muss sagen zu dem Zeitpunkt hatte ich fast keine Schmerzen mehr. Als ich wieder zuhause war ging es allerdings wieder los und ich habe mich den ganzen Tag mit Schmerzen gequält, konnte Abends sogar nicht richtig einschlafen. Weitere details: Essen macht es nicht schlimmer(habe normal Appetit mache aber Schonkost), morgens ist es fast komplett schmerzlos, die Schmerzen sind im Oberbauch mittig, auf höhe des Solarplexus und darunter, es sind wirklich nur Bauchschmerzen, keine Übelkeit, kein Völlegefühl etc.

Ich werde heute nochmal zum Arzt oder ins KH gehen, falls die Schmerzen wieder so stark werden. Was meint ihr, ist das Magen-Darm?

...zur Frage

Wie morgigen Tag mit Magen-Darm überstehen?

Ich hatte am Sonntag ganz schlimme Magen-Darm Beschwerden und Fieber. Heute hab ich noch leichten Durchfall, fühle mich total schlapp. War heute kurz im Supermarkt und war danach völlig gerädert! Fühle mich schlapp und unwohl. Morgen muss ich zu einem Blockseminar über 6 Stunden. Wie soll ich das überstehen? Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Zahnstocher verschluckt, ab Magen ungefährlich?

Hallo, Gestern abend gegen 22Uhr habe ich aus Versehen in einer Roulade einen halben Zahnstocher übersehen und verschluckt. Da der Zahnstocher quer im Hals hing und ich Schluckbeschwerden hatte bin ich zum Notdienst gefahren. Mit der Zeit wurde der Holzgeschmack immer intensiver und ich hatte das Gefühl das Holze weicht langsam auf, und plötzlich ging der Zahnstocher doch noch runter (ungefähr 3 Stunden nach dem Essen)

Die Ärzte dort haben dann eine starre Speiseröhren-Spiegelung unter Vollnarkose gemacht, und glücklicherweise war der Zahnstocher nirgends festgekeilt und hat nichts verletzt. Leider habe ich seitdem höllische Halsschmerzen, aber das kommt von den fetten Geräten die diese benutzt haben.

Heute vormittag durfte ich auch schon wieder gehen.

Ich habe allerdings immer noch Sorgen dass der Zahnstocher was im Magen oder Darm verletzten könnte. Es wurde ja nur die Speiseröhre angeguckt... Als der Zahnstocher im Magen gelandet ist war weder Wasser noch viel Nahrung darin. Das beunruhigt mich etwas, so war der Zahnstocher doch sicher schlecht "gepolstert" und könnte an die Magenwände geraten sein oder?

Ein flaues Gefühl im Magen habe ich auch, besonders rechts habe ich das Gefühl es piekt... kann natürlich auch nur Panik sein. Das ist mir erst im Laufe des Tages aufgefallen. Oder die Nachwirkungen der Vollnarkose... wohl eher Panik.

Ist es wirklich unbedenklich sobald der Zahnstocher im Magen gelandet ist? Der Arzt vor Ort meinte es ist ungefährlich sobald der Zahnstocher den Magen erreicht hat. Aber so spitz wie die sind habe ich dennoch etwas Angst. Zumal ich schon Horrorgeschichten von durchbohrten Magen/Darmwänden durch Gegenstände gehört hab. Und mein Arzt meinte einfach so im Magen ist es ungefährlich? oO

Zersetzt die Magensäure das Holz vielleicht sogar? Vielleicht hatte ja schonmal jemand ein... ähnliches Problem oder etwas Ahnung in dem Bereich, danke für jede Antwort! Mit freundlichen Grüßen!

...zur Frage

Hilft Reisschleim oder Haferschleim bei Magen-Darm Beschwerden besser?

Hallo, ich habe mal wieder Probleme mit meinem Magen-Darm-Trakt. Da ich keine Medikamente nehmen möchte habe ich mir gedacht, dass kann ich doch bestimmt ernährungsmäßig behandeln. Ein altes Hausmittel ist ja Haferschleim oder auch Reisschleim. Was würde denn besser sein Haferschleim oder Reisschleim?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?