Magen Darm, hab ich es überstanden ?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Ihr müsst noch abwarten was passiert. 0%
Ihr habt es überstanden, nach mehr als 48 Stunden sollte nichts mehr passieren 0%
Es ist keine Magengrippe 0%

3 Antworten

Hallo,

du hast mit Sicherheit auf gutefrage.net hilfreiche Antworten bekommen.

Hier bei Gesundheitsfrage.net sind nicht permanent User online und man erhält die Antworten dadurch etwas später.

Es handelt sich hier ja auch nicht um einen Notfall, so dass man in Ruhe die Antworten abwarten hätte können.

Ich kann nur aus meinen Erfahrungswerten als Mutter berichten, dass sich Kinder schnell mal den Magen verderben, oder sich mal einen Magen-Darmvirus - Erkältung einfangen, ohne dass die Eltern daran erkranken.

Damit du selbst ein gesundes Immunsystem behältst, würde ich dir zu gesunder, ausgewogener, vitaminreicher Ernährung raten, zu sportlicher Tätigkeit an der frischen Luft, walken, spazieren gehen, laufen, Rad fahren usw.

Unterstützend wäre klein geschnittener Ingwer, aufgegossen mit heißem Wasser, einer frisch ausgepressten Zitrone und einem TL Honig.

Meine Frauenärztin hat mir Orthomol immun empfohlen, dieses unterstützt das Immunsystem. Bei www.medizinfuchs.de kann man Medikamente wesentlich günstiger online bestellen.

Liebe Grüße

Ja, der "Traffic" ist bei gutefrage.net höher. Zumal, wenn es um "Meinungsumfragen" geht. Eine Meinung hat jeder. :o)

Hier ist ein Forum, welches sich speziell mit der menschlichen Gesundheit beschäftigt. In sehr vielen Fällen bekommst Du daher hier qualifiziertere Antworten als auf gutefrage.net.

Auf Deine Frage lässt sich leider nicht viel Gescheites antworten.

Ja, möglicherweise war das Essen im Kindergarten dran schuld.

Und ja, es sieht so aus, als bliebest Du verschont. Das war's doch, was Du lesen wolltest? Bitte schön, gern geschehen.

Leider kann Dich schon morgen ein "ganz anderer" Magendarmvirus erwischen... also: immer schön Händewaschen, wenn Du von draußen reinkommst! Aber das weißt Du ja sicherlich längst. 

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?