Machen Bananen wirklich glücklich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ja, das stimmt, es liegt am Glücksbotenstoff Serotonin. Es gibt noch einige andere Lebensmittel, die diese gute Eigenschaft haben, z.B. Schokolade( wobei nach Möglichkeit dunkle Schokolade der hellen vorzuziehen ist).

Ein guter Nebeneffekt für deinen Kumpel ist auch noch das Magnesium, welches er durch die Bananen zu sich nimmt.

Bei depressiven Verstimmungen ist auch Johanniskraut zu empfehlen. Ebenfalls helfen Entspannungs- und Antidepressionssport- Kurse.

Auf jeden Fall macht es dein Kumpel schon richtig, statt Medikamente lieber auf die Heilkraft der Lebensmittel zu setzen.

DANKE für den Stern!

0

Die Banane macht glücklich. Wir nehmen mit ihr den pflanzlichen Hormonstoff Serotonin auf. Dieser aktikviert unser körpereigenes Serotonin. Die Folge: Wir fühlen uns glücklich, denken positiver. Aber wenn dein Kumpel Depressionen hat sollte er sich professionelle Hilfe suchen.

Dieses Glückshormon ist es, was den bananen zugesprochen wird. Es ist auch in Schokolade enthalten. Aber ehrlich gesagt weiss ich nicht, wieviele Bananen oder Schokolade man essen muss, um so richtig glücklich zu werden. Ich denke man muss auch noch an seiner Zufriedenheit arbeiten und darf nicht alles den Glücksmachern überlassen.

Ständig abgeschlagen und müde

Bin seit schon seit längerer Zeit ständig abgeschlagen und müde; kann mich zu nichts motivieren.

Diese Notizen hatte ich vor einiger Zeit beim Arzt vorgetragen:

"ständige Müdigkeit, antriebslos, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Schwäche in Armen, Beinen, nicht aufmerksam, Abwesenheit, Abgeschlagenheit, Wortfindungsstörungen, Konzentrationsstörungen, Gedanken schweifen ab, Sprechstörungen/Stottern (insbesondere bei Müdigkeit), Unmotiviertheit, keine Kraft, simple fragen überfordern schon keine freizeitaktivitäten/sich nicht aufraffen können, lustlos, müdes gefühl in gliedern auch nach genügend schlaf müde keine entscheidungen mehr treffen können, ob zwischen brötchenkauf oder schule

Schule: (schlechte Noten, nicht konzentriert, erste Stunden schwänzen wegen Müdigkeit, schon Konsequenzen)

Keinerlei Disziplin mehr, keine Essdisziplin, Essattacken zu unmöglichen Zeiten, Essen als Behandlung, kein Sport mehr, früher 25kg abgenommen, jetzt letzte wochen 10kg zugenommen -> früher alles (abnehmen) noch möglich Haut sehr blass, bräunt sich kaum

Medikamente: Johanneskraut seit über 1 Jahr, ohne Alltag unmöglich, ohne aggressiv, ohne Grund niedergeschlagen, depressiv, ohne unkontrolliertes essen EnergyDrinks nonstop, gegen Müdigkeit dazu teilweise Koffeinpulver, Guarana usw. Erfahrung mit Citalopram (ganz gut), Mirtazapin (schlecht, Müdigkeit)"

Nach Blutteste hatte ichdann einen Vitamin D3 Mangel, welcher inzwsischen behandelt wurde. Geändert hat sich nichts. Beim letzten Treffen hat er mir dann B2,B6,B12 Vitamine aufgeschrieben. Merk ich bisher auch keine Besserung. :( Dabei müsste ich eigentlich top motiviert und fit sein, denn das Abi steht im Frühjahr an. Doch ich bin immer noch schrecklich vergesslich.

Weiß jemand Rat? Bin 18m

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?