Lymphknotenschwellung in der Leiste, zum Arzt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lymphknoten sind die Filterstationen für die Lymphflüssigkeit. Eine Lymphknotenschwellung kann viele Ursachen haben, angefangen bei harmlosen Infekten bis hin zu schweren Erkrankungen. Deshalb sollte man bei Schwellungen nicht abwarten, sondern zum Arzt gehen. Wenn die Ursache harmlos ist, umsobesser! Gute Besserung!

Schweißdrüsenabszess in der Achselhöhle und geschwollenen Lymphknoten unterscheiden?

Hallo :) Ich hab seit 2 Tagen einen harten, schmerzhaften Knoten (ca. 1cm) in der Achselhöhle, während dieser Zeit sind die Schmerzen sowohl bei Druck als auch bei manchen Bewegungen schlimmer geworden. Die Schwellung ist deutlich zu erkennen und die Haut über dem Knoten leicht gerötet. Wie unterscheidet man hier am ehesten zwischen Lymphknoten und Abszess? Ich werde in den nächsten Tagen sowieso zum Arzt gehen, wenns nicht besser wird. Danke :)

...zur Frage

Was für eine Drüse ist bei mir angeschwollen? Und wieso?

Immer wenn ich (auch nur leicht) erkältet bin, schwillt immer zuerst eine Drüse (?) am linken Kiefergelenk (nie am rechten!) an. Es fühlt sich in etwa so an, als hätte ich beim Zahnarzt eine Spritze bekommen. Die Stelle am Kiefergelenk sieht auch eindeutig geschwollen aus, wenn ich in die Mundhöhle schaue. Äußerlich hingegen, erkennt man keine Schwellung, die linke Seite fühlt sich aber etwas wärmer an als die rechte. Ich habe auch leichte bis mittlere Schluckbeschwerden. Meine Mandeln sind aber definitiv heil. Auch habe ich so gut wie nie Fieber.

Was ist bei mir angeschwollen? Und woher kann die Schwellung kommen? Welche Hausmittel helfen gegen die Schwellung? Ich möchte nicht gleich zum Arzt rennen; ich fühle mich zwar ein bisschen schlapp, aber krank in dem Sinne bin ich nicht.

...zur Frage

Schwellung unterm Arm - was kann es sein?

Hallo Zusammen, mir ist vor ca. 3 Monaten eine Schwellung unter meinen rechten Arm aufgefallen (ca. Im Bereich der Lymphknoten, recht groß). Diese tut allerdings nicht weh und ist eher "sackartig" und weich. Ich war damit nach 2 wochen beim Arzt, welcher allerdings nichts genaues sagen konnte und meinte dass es warscheinlich vom Rasieren kommt. Nach weiterem Abwarten und befolgen der ärztlichen Ratschläge, ging die Schwellung allerdings nicht weg und ich bin nochmal hin, mit dem gleichen Ergebnis. Jetzt frag ich mich allerdings ob es normal ist, dass eine Schwellung vom Rasieren in Kombi mit Deo, über 3 Monate vorhanden ist. Desweiteren habe ich von einem Tag auf den anderen keine Milchprodukte mehr vertragen (seit ca. 4 wochen) und ich habe stechende Schmerzen in der rechten Brust. Meint ihr es ist Zufall dass diese Symptome zeitgleich auftreten oder könnte das irgendwie zusammenhängen? Also hat jemand eine Idee?

Ps: Falls jemand sagt, ich soll nochmal zum Arzt gehen: ich habe bald einen Termin, bin allerdings doch ein bisschen skeptisch und hoffe daher auf Ideen was es sein könnte.

...zur Frage

Schmerzen in der Achselhöhle?

Ich habe gestern eine schmerzhafte Stelle beim abtasten in der Achselhöhle entdeckt - wie eine kleine Schwellung. Ich spüre auch einen kleinen Knoten an dieser Stelle. Können das die Lymphdrüsen sein? Hatte auch leichte Halsschmerzen die letzten Tage.

Ich bin weiblich 28 Jahre (Falls das wichtig ist)

Was meint Ihr was das sein kann?

...zur Frage

Angeschwollener Lymphknoten

Ich habe seit ca. 2-3 Wochen einen leicht angeschwollenen Lymphknoten am Hals. Als ich vor 2 Wochen beim Arzt war, hat dieser mir etwas zum Gurgeln empfohlen. Eine Woche später waren die Halsschmerzen weg, aber die Schwellung blieb. Jetzt habe ich nur manchmal und nur leichte Halsschmerzen und der Lymphknoten ist wie gesagt noch leicht angeschwollen. Meine Mutter meint zum Arzt zu gehen, wäre 'unnötig'. Ich wollte jetzt lieber noch einmal auf Nummer Sicher gehen und hier fragen.: Sollte ich jetzt lieber zum Arzt gehen oder muss das nicht unbedingt etwas schlimmes sein?

(Ich verliere kein Gewicht, was ja angeblich auf Lymphdrüsenkrebs hinweisen soll)

...zur Frage

Leiste leicht geschwollen und Schmerzen beim Sitzen - Leistenbruch?

Hallo,

seit zwei Tagen habe ich eine leichte Schwellung an der Leiste (in etwas so groß wie eine recht große Pflaume) und beim Sitzen tut es etwas weh - allerdings nicht stark. Ich hatte letzte Woche eine Erkältung, daher hab ich zuerst auf die Lymphknoten getippt. Aber jetzt mache ich mir Sorgen, ob es nicht vielleicht ein Leistenbruch sein könnte.

Gibt es irgendwelche unverwechselbaren Symptome dafür? Ich bin momentan beruflich ziemlich eingespannt, daher ist ein Arztbesuch für mich schwierig. Allerdings würde ich ihn natürlich machen, wenn "Gefahr im Verzug" ist. Nächste Woche wäre es wieder etwas ruhiger bei mir - wäre es gefährlich/ungünstig, wenn ich bei einem möglichen Leistenbruch bist nächste Woche warte? Kann es dann ggf. Komplikationen geben?

Ich danke euch schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?