Lymphknoten seit Kindheit an geschwollen

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

vertrau auf deinen Kinderarzt ;-) 66%
bloß keine OP 33%
lass dir lieber einen rausoperieren 0%

2 Antworten

Bei einer chronischen Mandelentzündung können die Halslymphknoten dauerhaft geschwollen sein, ohne Beschwerden zu verursachen.

vertrau auf deinen Kinderarzt ;-)

Liebe Anna1506,

es besteht kein Grund zur Sorge und ich bin gegen indikationslose Operationen aller Art.

Aber ich empfehle dir, die Dinger von Zeit zu Zeit checken zu lassen (alle paar Jahre in etwa).

Liebe Grüße, Alois

Lymphknoten am Hals geschwollen - warum?

Meine Lymphknoten am Hals sind geschwollen, das ist deutlich zu spüren, ich habe aber ansonsten keine Beschwerden, fühle mich fit, keine Erkältung, nichts. Woher kann das kommen? Kann man einfach abwarten, bis es vorbei geht oder muss man mit sowas zum Arzt?

...zur Frage

Ich habe vor 3 Monaten erfahren, dass ich in der Endphase Pfeiffersches Drüsenfieber habe. Doch meine Lymphknoten sind immer noch geschwollen. Ist das normal?

...zur Frage

Mehrere Lymphknoten geschwollen!!!

Heyy und zwar habe ich seit ung. 2 1/2 Jahren geschwollende Lymphknoten die einfach nicht weggehen. Die sind am Hals, ung. am Kiefer und an der Leiste. Die größten sind ung. 1,5 cm. Die meisten sind weich und alle lassen sich bewegen. Ich war jetzt über diese 2 Jahren ung. 6 mal bei 3 verschiedenen Ärzten. Ein Hausarzt, ein Chirug und bei einem für innere Medizin. Die wurden mehr mals geröngt, mein Blut wurde untersucht und vor 4-5 Monaten wurde mir einer an der Leiste entfernt und untersucht. Die Untersuchungen wurden nur gemacht um eine Nummer sicher zu gehen. Alle haben mir gesagt das es nix schlimmes sei, weil die nicht wachsen und beweglich sind. Die Untersuchungen haben auch nix schlimmes ergeben. Es ist alles Inordnung. Und alle Ärzte sagten zu mir´´ bei manchen schwellen sie wegen jeder kleiner Infektion an und schwellen auch nicht ab´´. Ich meine es stört mich eing. auch nicht aber es macht mir immer noch sorgen. Und jetzt zur meinen Fragen. 1. Soll ich lieber nochmal zu einem anderen Arzt. 2.Kann man an einem Lymphknoten sehen, das alle anderen Lymphknoten in Ordnung sind? 3. Ist das normal, die LK schmerzen eing. kaum. Aber wenn ich mal erkältet bin tun manche wieder weh?

...zur Frage

Lymphknoten der sich nicht verschieben lässt immer schlimm?

Hallo,

Seit kurzem ist mir ein Lymphknoten am Hals aufgefallen. Relativ nah am Haaransatz am Hinterkopf.

Ich war die letzten Tage auch etwas erkältet und hatte leichtes Fieber. Mittlerweile geht's mir aber wieder ganz gut.

Aber der Lymphknoten lässt sich nicht verschieben und ist einfach nur hart.

Ich habe schon jahrelang 1-2 dicke Lymphknoten am Hals, aber die lassen sich unter der Haut verschieben und haben sich nie verändert.

Deswegen macht mir das grade ziemliche Sorgen dass sich der neue absolut nicht verschieben lässt... Der ist auch etwas größer als die anderen.

Muss das direkt was schlimmes/Krebs sein oder gibt es auch ungefährliche Lymphknoten die sich nicht verschieben lassen? Ich habe immer gehört solang die sich verschieben lassen ist alles gut...

Danke für jede Antwort!

...zur Frage

Lymphknoten geschwollen, CRP-Wert 12 aber keine Symptome

Hallo,

ich habe seit ca 3 Wochen einen Lymphknoten hinter dem Ohr angeschwollen. Anfang der Woche wurde ich leicht krank (erkältet) mit Halsschmerzen. Mittwoch wurde dann auf einmal der Lymphknoten unter meinem Arm dick und schmerzte. Gestern kamen einer am Hals und der auf der anderen Seite des Kopfes hinter dem Ohr dazu. Diese beiden pochen den ganzen Tag und sind sehr groß geworden. Der unter dem Arm ist abgeschwollen. Bei mir wurde Donnerstag ein Blutbild gemacht. CRP-Wert 12 bei Normalwert 5. Ich habe Azithromycin 500 gekriegt. Das hilft allerdings gar nicht. Ich war ja auch nicht nenneswert krank bis auf eine Grippe vor einem Monat. Hatte nur eine offene Schnittwunde, die allerdings gar nicht mehr weh tut und auch nicht entzündet scheint. Ich fühle mich fit. Pfeiffersches Drüsenfieber kann es eigentlich nicht sein, da meine Leukozyten ganz normal sind. Der einzige auffällige Wert war der CRP-Wert! Ich weiß wirklich nicht woran es liegen kann, dass meine Lymphknoten im Wechsel immer an- und abschwillen. Zur Zeit schmerzen sie wirklich extrem. Hat jemand eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?