Lymphknoten geschwollen bösartig?

1 Antwort

Unter 1cm ist wahrscheinlich nichts, bzw. unspezifisch aktiviert (man hat immer mal kleine Läsionen der Kopfhaut, die man so gar nicht bemerkt).

Schmerzt der LK wenn sie Alkohol trinken ?

Für weitere 3 Wochen beobachten (tasten). Wenn er weiter tastbar ist, größer wird, weitere LK dazukommen oder Schmerzen bei Alkoholgenuss auftreten, gehen sie zum Arzt. 

Mehr als 10 Lymphknoten seit Jahren geschwollen, was tun?

Hallo ich bin so langsam am verzweifeln, was meinen Körper anbelangt! Kurz zu meiner Person: Bin Mitte 20, wiege bei 177cm nur 56KG. Vor 3 Jahren (zu der Zeit noch 59kg) entdeckte ich im Leistenbereich erstmalig einen Knoten, bin direkt zum Arzt, der beim abtasten noch weitere Knoten im Leistenbereich fand. Lymphknoten, jedoch ungewöhnlich viele nach seiner Aussage. Ich wurde komplett untersucht, also auf alles, wie üblich auch auf Geschlechtskrankheiten. Jedoch ohne Befund, auch die anderen Blutwerte waren alle in Ordnung. Da es nach 2 Wochen immer noch nicht besser war wurde alles nochmal vergeblich untersucht. Ein Jahr darauf waren die Schwellungen der Lymphknoten immer noch vorhanden, dann kam noch extrem starkes Darmbluten hinzu. Bei Untersuchungen wie Darmspieglung wurde wieder nichts entdeckt. Nun sind weitere 2 Jahre vergangen, die Lymphknoten immer noch geschwollen, es sind noch neue im Achsel und Halsbereich hinzugekommen die ebenfalls nicht mehr abklingen (manchmal auch hinterm Ohr) . Darmbluten habe ich ebenfalls noch , ca alle 2 Wochen. Das Berühren der Lymphknoten im Leistenbereich schmerzt mehr denn je! Letzter großer Bluttest war wieder ohne Befund. Das kann doch nicht normal sein das nach 3 Jahren immer noch sämtliche Lymphknoten geschwollen sind... ? Oder mache ich mich umsonst verrückt? Meine Hausärztin (musste vor einem Jahr wechseln) meint nur dass sie nicht weiß was es sonst sein kann:-/ Habt ihr eine Idee was es sein könnte und was ich noch machen soll?

...zur Frage

Welche Größe ist normal für Lymphknoten. Muss es jetzt Krebs sein?

Hallo meine Lieben. Einige wissen ja, dass ich eine Neueinsteigerin im Team Morbus Crohn bin. Ich hatte vor ca. 3 Wochen ein MRT. Es war alles sehr gut. Meine Blutwerte sind in letzter Zeit alle auch sehr gut, KEINE ENTZÜNDUNG zu sehen. Die Stuhlproben fallen auch immer negativ auf, also alles im grünen Bereich. Ich freu mich echt. Vielleicht wegen der Tatsache, dass der Arzt beim MRT mir gesagt bzw mich gefragt hat, ob ich mir 100% sicher bin das ich Morbus Crohn habe, und das es womöglich eine falsche Diagnose damals war. Ich hoffe es!!! Nun, ich bekam einen Anruf von meinem Gastro, ich solle in die Praxis. Er, sprach mit mir über meine MRT Bilder. Er hat einige Lymphknoten im Bauchbereich gesehen. Ich wundere mich nur, dass die MRT Ärzte nichts davon gesagt haben. Nun, er redete mit mir über die Lymphknoten. Diese sind um die 1cm. Der größte ist 1,8 cm. Ich habe heute einen Tuberkulosetest gemacht. Was derjetzt mit den lymphknoten zutun hat, wieß ich leider nicht :D Nun ja, ich habe mega angst, dass die Lymphknoten etwas groß sind, und ich NAJA, dass irgendein Krebs da herumschwürt. HAtte jemand von euch auch Lymphknoten im Bauchbereich, und weiß vielleicht was ein tuberkulosetest damit zutun hat? Ich weiß momentan nicht, ob ich weinen oder lachen soll. Bin sehr verwirrt, und kann nicht mal die angst spüren,obwohl sie da sein sollte.!!!

...zur Frage

Frage zu lymphknoten

Also ich habe seit vielleicht 9 wochen geschwollene lymphknoten am Hals(jedenfalls weiß ich, dass sie seit dann angeschwollen sind). Ich hab sie abgefühlt , weil ich eine grippe hatte, also dachte ich mir das hängt damiz zusammen, die lymphknoten taten allerdings nicht weh.Ich hatte nach einer woche eine Erkälzung, dann taten die Lymphknoten weh und waren minimal größer, dann gingen sie dwieder zurück und waren schmerzlos. Da die Lymphknoten nach 3 Woche noch nicht abgeschwollen waren , wurde mir Blut abgenommen(Test auf EBV, Toxoplasmose und Borreliose). Das bLutbild war OK, alle Tests negativ, nichts auffälliges. 4 Wochen später ging ich zum Hämatologen , da die Lymphk. noch nicht abgeschwollen waren. Befund die Lymphknoten am Hals waren geschwollen , der arzt sagte unter einem Cm. Die Milz ist auch nicht vergrößert, im Ultraschall war nichts zu Auffäliges zusehen. Der arzt meine , es könnte von einem Virus kommen, aber die Grippe war doch vor sieben bzw, acht wochen! Also was könnte es sein? Habt ihr Tipps für mich

Danke! P.s.: ICh bin 14 , bin noch Jungfrau und nehm Drogen, also ich hatte keinen Risikokontakt!dann brauch man ja ffast ja eigentlich AIDS nicht dran zu denken, oder? Der arzt hat jedenfalls nichts erwähnt!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?