Lymphknoten dauerhaft vergrößert?

2 Antworten

Du erwähnst deine im Durchbruch befindlichen Weisheitszähne - und JA, die werden für die geschwollenen Lymphknoten verantwortlich sein. An sich nix Bedenkliches - dein Immunsystem hat bei nur teilweise durchgebrochenen Weisheitszähnen ordentlich zu tun, weil der Mund ein Paradies für Keime ist. Audgrund der anhaltend starken Beanspruchung des Immunsystems schwellen die lokalen Lymphknoten an und werden so deutlich spürbar.

Mein Rat: Immer mit der Ruhe.... Lass dir die Weisheitszähne im Winter ziehen, da gibt's weniger dicke Backen ;-)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Okay ich lese nur überall dass es auch Krebs sein kann...ich bin manchmal abgeschlagen von der Arbeit aber habe keine Schmerzen oder so...

2
@Gianni01

Ah, du warst besorgt, die Lymphknoten könnten auf Krebs h8n deuten! Verstehe! Dass Lymphknoten anschwellen, passiert allerdings ständig - immer wenn das Immunsystem gefordert wird, schwellen die nächstgelegenen Lymphknoten an - weil sie eben mehr Arbeit haben.

Das dürfte für deine Lymphknoten im Halsbereich (weil nah am Dauerinfektionsherd Weisheitszahn) ebenso gelten wie für meine in der Leiste, die riesig würden, aka och meinen Rucken tätowieren ließ.

2
@PiMalDaumen

Okay dann bin ich Ja erstmal beruhigt und sie lange sie nicht größer werden ist alles ok. Ich mache trz mal einen Zahnarzt Termin.

Danke

0

Ich könnte mir auch vorstellen, dass da die Zähne dafür verantwortlich sind. Die Lymphknoten sind ja Teil des Immunsystems und reagieren da teilweise sehr sensibel. Hatte auch mal eine Entzündung am Zahn - von außen hat man nichts gemerkt - nur am Röntgenbild war das sichtbar. Aber: die Lymphknoten waren während dieser Zeit auch geschwollen. Kann also wirklich an den Weisheitszähnen liegen.

Ja man ließt nur überall das es auch Krebs sein kann was mit 21 natürlich relativ selten ist...trz angst da es schon so lange geschwollen ist

0
@Gianni01

Kann auch das Pfeiffersche Drüsenfieber sein, oder ein anderer Infekt - meine Güte alles ist möglich .

0
@Gianni01

Ja, das dauert. Wenn die Kusskrankheit chronisch wird, hast Du sogar ein Leben lang Freude daran.

0

Was möchtest Du wissen?