Lungenproblem, Sauerstoffmangel???

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo alena,

sehe gerade, dass Du die Frage bereits letztes Jahr gestellt hattest. Da Du sie nun erneut einstellst sagt mir das, dass die Beschwerden noch immer vorhanden sind.

Bei den bereits gegebenen Antworten zu Deiner Frage hier geht keine auf Deinen Bewegungsapparat ( Knochem, Muskeln, Bänder usw. ) ein. Ich habe es in meiner aktiven Zeit sehr oft erlebt, dass Patienten nicht mehr richtig atmen konnten wegen Verkrampfungen der Muskeln. Diese Verkrampfungen führen dann über kurz oder lang zu Blockaden der Wirbelsäule. Eine weitere Variante ist das Zwerchfell. Dies ist ein quer im Bauch liegender Muskel und ist zur Atmung zwingend erforderlich. Wenn dieses Zwerchfell nicht richtig arbeitet, dann gibt es auch Atmungsprobleme. Machst Du viel Sport, u. A. viel Situps? Das könnte die Probleme mit der nicht korrekten Bauchatmung (Zwerchfell) erklären.

Du müsstest mal von einem ehrgeizigen ( wirklich engagierten) Orthopäden untersucht werden. Er sollte Dir z.B. "Manuelle Therapie" verordnen, damit kann der Physiotherapeut die evtl. blockierten Wirbel mobilisieren. Ist aber keine Blockade erkennbar, dann ist Fango mit anschließender Muskelmassage angesagt. Sind die Muskeln dann wieder einigermaßen gelockert und dadurch auch wieder besser leistungsfähig, dann sollten gute Dehnübungen in Kombination mit Muskelaufbautraining der nächste Schritt sein. LG

Ich denke du solltest zu einem Kardiologen gehen, denn ein EKG ist nicht unbedingt aussagekräftig,

es kann sein das auch du einen Herzfehler hast.

Ich selber hatte ein Mitralklappeninsuffizienz, mit Mitralklappenprolaps auf beiden Segeln, das hat man auch nicht auf dem EKG gesehen, Sport konnte ich auch ohne Einschränkungen machen, Wenn ich die Treppen lief, wohne in der 4. Etage, kam ich natürlich außer Atem oben an und musste auch kleine Pausen machen. Die Lunge war OK,

Alles Gute Mahut

Hallo alena3010!

Wie @Mahut schon geschrieben hat, kann Deine Luftnot durchaus auch vom Herzen kommen, zumal der Lungenfunktionstest ja offensichtlich in Ordnung war und Dein Spray z.Zt. nicht mehr so richtig wirkt. Lass Dich beim Kardiologen mal mit Ultraschall etc. gründlich durchchecken. Bei akuter Luftnot hilft es oft, die Lippenbremse einzusetzen. Dabei atmest Du gegen den Widerstand der leicht geschlossenen Lippen ganz langsam aus. Die Ausatmung muss immer länger sein als die Einatmung!! Damit kannst Du die Atemnot recht gut in den Griff kriegen. Dies ist ein Tipp aus der Lungensportgruppe. Probier es einfach mal selbst aus. Hier noch ein Tipp, mit dem Du ggf. auch etwas gegen die Gräser-Allergie machen kannst.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/pollenallergie-heuschnupfen---was-hilft

Alles Gute wünscht walesca

Was möchtest Du wissen?