Lungenentzündung? Wie soll ich mich verhalten?

3 Antworten

Das soll Dir mal besser alles dein Arzt erklären.

Besonders merkwürdig ist deine Frage vor dem Hintergrund, dass jetzt all Deine Symptome abklingen und fast weg sind. Besonders besorgniserregend ist, das Du kein Fieber hast. Ein fast untrügerisches Zeichen für eine Lungenentzündung.....

Aber bitte - warum nicht ..

Lass die Pferde in ruh und geh zum Arzt.....

Das hört sich nach einer eitrigen Bronchitis an.

Ob es eine Lungenentzündung ist, kann nur eine ärztliche Untersuchung herausfinden.

Also ....

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Unbedingt schonen und zum Arzt gehen. Gute Besserung!

Erkältung verschleppt - Antibiotika - und es wird immer schlimmer!! Hilfe?!?!

Hallo ihr Lieben,

Seit über zwei Wochen bin ich erkältet, am Donnerstag den 13.09. also vor 16 Tagen fing es an mit normalem Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit, es kam Schnupfen und Kopfschmerzen dazu, Abgeschlagenheit und ein andauernes Krankheitsgefühl, alles verging nach einer Woche wieder am letzten Wochenende war ich fast wieder richtig fit. Am Montag ging das Ganze von vorn los, und der Husten wurde so schlimm, dass ich nicht mehr schlafen konnte. Ich ging am Dienstag zum Arzt und bekam ein Antibiotika gegen die beginnende Bronchitis und einen Hustenblocker für die Nacht. Das Antibiotika ging über drei Tage, also war es gestern zu ende und es ist bis heute immer schlimmer geworden. Kein bisschen Besserung, ich habe so heftige Kopfschmerzen wie noch nie und bin Tag und Nacht nur am Husten. selbst der hustenblocker hat heute nacht seine wirkung verfehlt... Ich fühl mich so unheimlich scheiße und liege nur auf dem Sofa. Was ist denn das??? Ich weiß nicht weiter, mein Hausarzt hat auch heute nicht mehr auf, und das Wochenende steht bevor... Wie komme ich nur einigermaßen über die zwei Tage? Was kann ich noch tun? Ich freue mich über jede Antwort!

Liebe Grüße,

Janina

...zur Frage

Bevostehende Singprüfung und Halsschmerzen?

Vorgestern hatte ich das erste Mal ein komisches Gefühl im Hals. Dieses Gefühl bekomme ich meist immer am Anfang einer Erkältung. Darauf folgen Halsschmerzen, dann Schnupfen und später Husten. Weil ich am Donnerstag Vorsingen muss, habe ich gleich bei den ersten Anzeichen dagegen angekämpft und bin heute von der Schule daheim geblieben um mich auszuruhen. Ich habe den ganzen Tag geschlafen und Tee getrunken (Ingwertee mit Zitrone, Salbeitee, Kamilletee und Pfefferminztee). Jetzt musste ich aber vorher Schleim Spucken. Dieser war gelblich Grün und außerdem blutig. Jetzt tut mir der Hals weh, obwohl ich heute Vormittag das Gefühl hatte, dass es besser wird. Husten oder Schnupfen habe ich nicht, aber ich mache mir echt sorgen um meinen Hals. Vorallem bekomme ich vor Donnerstag bestimmt keinen Termin mehr beim HNO- Arzt und morgen hätte ich nochmal Gesangsunterricht. Ich weiß aber nicht, ob ich absagen soll!? Es könnte ja bis Morgen besser sein? Was meint ihr? Ist das mit dem Blut ernst zu nehmen? Was kann ich noch tun, trinken? Soll ich zum Arzt gehen? Soll ich für Donnerstag absagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?