Lunge kaputt mit 14 ?!

1 Antwort

Hallo..,

wie schon beschrieben (Gast) kann erst ein Lungenfunktionstest Klarheit bringen ob die Lunge wirklich eine Problem hat. Zu oft ist hier eher die Frage wie durchlässig die Nase ist. Mitunter ist die Nasenscheidewand nicht so unbedingt gerade - die Folge schon bei der kleinsten Erkältung ist die Nase zu so das eine Atmung durch die Nase nur deutlich eingeschränkt möglich ist

Wenn man im Winter dann eigentlich nur durch den Mund Luft holt, finden das Mandeln , Bronchien und Co nicht ganz so lustig! Also einmal zum HNO-Arzt gehen und der soll sich Deine Nase ansehen.

VG Stephan

& das größte Problem ist auch noch, das mehr als 50% der Menschen eine komplett falsche Atmung haben...

1

Auf welche Erkrankung könnte dieser Auswurf aus den Bronchien hinweisen ??

Also ich habe die ganze Zeit schon so ein komisches Gefühl in Rachen und Lunge wenn ich atme dabei kommt noch der Husten und Auswurf. Dazu bin ich Raucher und Asthmatiker. Aber warum ist der Auswurf durchsichtig mit komischen stückchen?? Kennt das jemand? Ich bitte um Hilfe.

...zur Frage

Muskelzuckunge Müde und schnell aus der puste

Hallo zusammen ich bin derzeit 14 Jahre alt und habe seit 2 Tagen oder auch länger in der Früh oder öfters ein Zittern der Brust auch manchmal im Magen-bereich bzw auch manchmal Beine aber hauptsächlich Brust!Habe da auf Puls geachtet während des "Zuckungs-Anfall"Puls war ganz normal so um die 70.Bei mir wurde vor knapp 3 Monaten ein "All-Inclusive"Untersuchung gemacht xD!Also Blutbild,EKG,24h EKG und Herzultraschall!Alles okay ausser Blutbild ergab leichte Schilddrüsenüberfunktion!Habe auch 2-10mal am Tag so ein Gefühl in der Schläfe also das zwei Pulsschläge auf einmal kommen oder zuckt da auch ein Muskel im Schläfenbereich`???Mein Blutdruck war vor einer Stunde 115/70!Was kann das sein?Und jetzt nicht mit den Antworten wie geh zum Arzt oder so!Bin auch bei schnellerem laufen schneller aus der Puste als mit dem Atmen!Muss auch dazu sagen mein vater hat Asthma!!!Naja und Lungenfunktion wurde noch nie kontrolliert!

...zur Frage

Anhaltende Atemschwierigkeiten

Hallo,

Hoffe, mir kann hier jmd helfen, bin mittlerweile wirklich etwas verzweifelt. Kurz zu mir: ich bin 21 Jahre alt und ca. 1,60 groß bei 49 Kilo.

Vor ca. 2 Wochen begann bei mir das Gefühl ich hätte einen Kloß im Hals. Ich habe versucht es einige Tage zu ignorieren, da ich das Gefühl schon kenne und weiss dass es von der Schilddrüse kommen kann (ich habe seit längerem mit der Schilddrüse zu tun und nehme Thyranojod 50). Als es nicht verschwand bin ich zu meinem Hausarzt, der meinte sie ist nicht geschwollen und das wäre psychisch. Habe danach versucht es weiter zu ignorieren, es ging aber nicht weg und hat langsam auch Auswirkung auf mein Essverhalten, da ich oft das Gefühl habe, das Essen bleibt im Hals stecken oder geht nicht richtig runter.

Eine Woche später lag ich abends im Bett und bekam auf einmal extrem Herzstechen und Atemnot. Ich wollte runter zu meiner Mutter, dort brach mein Kreislauf völlig zusammen. Mir wurde extrem schwindelig und heiss, dachte ich bekomme keine Luft mehr. Ich war zeitweise auch nicht mehr wirklich ansprechbar. Meine Mutter brachte mich in die Notaufnahme, wo ein RuheEKG gemacht und der Blutdruck gemessen wurde. Alles unaufällig.

Am nächsten Tag nahm mir mein Hausarzt Blut ab und machte einen Allergietest (ich bin auf alle Gräser und Pollen allergisch, habe jedoch nie so extrem auf etwas reagiert, deswegen denke ich nicht dass es eine Allergie ist). Außerdem wurde ich mehrmals abgehört, der Arzt sagte, wenn es eine Allergie wäre, würde er etwas in der Lunge hören. Meine Schilddrüsenwerte waren ok, laut Arzt habe ich leicht erhöhte Entzündungswerte.

Habe mich anschließend von einem Internisten untersuchen lassen. Dieser machte ein Herzecho, Herzultraschall und Lungenultraschall. Wieder alles ohne Befund. Der Arzt war extrem unfreundlich und meinte ich habe psychische Probleme.

Seit dem habe ich zwar kein Herzstechen mehr gehabt, das Luftproblem hält sich aber hartnäckig. Habe ständig das Gefühl nicht genug Luft in die Lunge zu bekommen und muss oft tief einatmen oder gähnen. Außerdem habe ich ein leichtes Kribbeln im Hals und einen leichten Druck auf dem Brustkorb. Es fühlt sich ein bisschen an, als wäre die Lunge belegt.

Es kam noch ein trockener Husten dazu, der tritt aber nur manchmal auf. Keinen Auswurf oder sonstiges. Wenn ich mich bewege bin ich nach kurzer Zeit außer Atem. Selbst wenn ich lache, denke ich ich muss aufhören sonst krieg ich keine Luft mehr. Bin eigentlich recht sportlich und bewege mich viel und oft.

Ich weiss wirklich nicht mehr weiter.. nochmal zum Hausarzt will ich derzeit nicht, da ja "sowieso alles nur psychisch ist". Was kann das sein? Habe schon an ein Problem in der Brustwirbelgegend gedacht, da ich schon seit meiner Geburt Rückenprobleme habe (Skoliose, Blockaden, Hohlkreuz etc.). Aber hätte ich da nicht Schmerzen?

Wäre über Tipps wirklich dankbar, ich habe keine Ahnung was das ist. Dieses Gefühl hatte ich noch nie....

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?