Lumbalpunktion - Cortison - Benommenheit/ Gelenkschmerzen/ Nackenschmerzen - was ist los?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich war jetzt bei einem Neurologen. Es wurde kein MRT oder dergleichen gemacht. Er hat einige Bewegungen getestet und meine Reflexe und sagte, dass es keine neurologischen Probleme gibt. Ein Bluttest hat gezeigt, dass die Leukozyten nun bei 12.000 liegen. Der Arzt sagte, dass ich einen sehr steifen Nacken und Rücken habe, und Sport treiben soll, gut wärmen soll usw. Ich habe nun folgende Beschwerden:

- Rücken und Nackenschmerzen hin und wieder, aber nicht mehr so stark, ich kann mich normal bewegen

- Heute nach dem Aufstehen hatte ich plötzlich Schwindelgefühle, und die halten noch bis jetzt. Es ist eher rechtslastig

- Ich fühle mich noch weiterhin wie in einer Blase

Ich bin am überlegen, ob irgendwas mit meiner Halswirbelsäule ist. Ich lese viel zu viel im Internet und frage mich, ob diese Beschwerden körperlich oder psychisch sind. Der Arzt sagte, ich soll noch mal zum HNO-Arzt. Aber mittlerweile habe ich Angst, dass da auch nichts rauskommt und ich alleine mit meinem Problem bin. Es ist nicht so, dass ich es leugnen würde, wenn man mir sagt, es sei psychisch,...ich bin da nicht so empfindlich, aber ich habe im Ausland ehrlich gesagt keine Möglichkeit zur Verhaltenstherapie zu gehen. Es ist alles gerade sehr belastend für mich. 

Was mich noch interessieren würde. Ist es möglich, dass durch die Cortisonspritze (100 mg Synacthen), was jetzt 2 Wochen zurückliegt, ich die Nebenwirkungen gerade noch spüre? Oder ist das nur wegen einer einzigen Spritze nicht möglich? Zudem habe ich vor 1 1/2 Wochen Gabapentin (100 mg) vier Tage lang eingenommen. Könnte mein jetziger Zustand noch damit zusammenhängen?  

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Erhöhte Leukozyten weisen auf eine bakterielle Infektion hin und / oder Cortisongabe

Da hätte ich erst mal die Gabe eines Breitband Antibiotikums erwartet.

2. Nachwirkungen einer Lumbalpunktion können sich bis zu 4 Wochen hinziehen.

Da du diese Punktion aber derart schlecht vertragen hast, würde ich da nochmals 2 Wochen Rehabilitationszeit draufrechnen.

3. Ich an deiner Stelle würde

- möglichst jede körperliche Anstrengung meiden, 

- täglich zusätzlich 2 Flaschen Gerolsteiner oder Staatlich Fachingen Grün trinken und 

- zusätzlich 900mg Magnesium Granulat einnehmen.

- Täglich einen kleinen Waldspaziergang machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meera
07.06.2017, 19:13

Ich war jetzt bei einem Neurologen. Es wurde kein MRT oder dergleichen gemacht. Er hat einige Bewegungen getestet und meine Reflexe und sagte, dass es keine neurologischen Probleme gibt. Ein Bluttest hat gezeigt, dass die Leukozyten nun bei 12.000 liegen. Der Arzt sagte, dass ich einen sehr steifen Nacken und Rücken habe, und Sport treiben soll, gut wärmen soll usw. Ich habe nun folgende Beschwerden:

Rücken und Nackenschmerzen hin und wieder, aber nicht mehr so stark, ich kann mich normal bewegen

- Heute nach dem Aufstehen hatte ich plötzlich Schwindelgefühle, und die halten noch bis jetzt. Es ist eher rechtslastig

- Ich fühle mich noch weiterhin wie in einer Blase

Ich bin am überlegen, ob irgendwas mit meiner Halswirbelsäule ist. Ich lese viel zu viel im Internet und frage mich, ob diese Beschwerden körperlich oder psychisch sind. Der Arzt sagte, ich soll noch mal zum HNO-Arzt. Aber mittlerweile habe ich Angst, dass da auch nichts rauskommt und ich alleine mit meinem Problem bin. Es ist nicht so, dass ich es leugnen würde, wenn man mir sagt, es sei psychisch,...ich bin da nicht so empfindlich, aber ich habe im Ausland ehrlich gesagt keine Möglichkeit zur Verhaltenstherapie zu gehen. Es ist alles gerade sehr belastend für mich. 

Was mich noch interessieren würde. Ist es möglich, dass durch die Cortisonspritze (100 mg Synacthen), was jetzt 2 Wochen zurückliegt, ich die Nebenwirkungen gerade noch spüre? Oder ist das nur wegen einer einzigen Spritze nicht möglich? Zudem habe ich vor 1 1/2 Wochen Gabapentin (100 mg) vier Tage lang eingenommen. Könnte mein jetziger Zustand noch damit zusammenhängen?  

LG

0

Was möchtest Du wissen?