Luftnot! Warum nur :-(

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht atmest du falsch, und vielleicht hustest du auch falsch.

Nach 6 Wochen Dauerhusten ist die ganze Atemmuskulatur bei dir sicher verspannt, und auch die Lunge und die Atemwege sind überreizt. Deshalb hustet man immer noch, obwohl es gar nicht nötig ist.

LIes einmal hier:

http://www.koerpertherapie-zentrum.de/behandelbare-beschwerden/hals/reizhusten-und-raeuspern.html

Will man die Atemwege frei husten, soll man nicht ganz tief einatmen, dabei vielleicht noch die Schultern hochziehen, und dann mit viel Kraft "bellen". Das ist nicht effizient, sondern nur "Anstrengung für nichts". Außerdem reizt dies die Atemwege ganz unnötig.

Zum Husten maximal halb-tief einatmen, und dann aus der Tiefe des Bauches räuspern. Das alle 2-3 Atemzüge wiederholen. Nach so ein paar Tief-Räusperern hat sich der Schleim aus den Bronchienästen hinter dem Brustbein gesammelt, und kann ganz leicht abgehustet werden.

Versuch macht kluch ;-)

würde dir empfehlen einen termin beim lungenarzt machen dann kannst dir sicher sein. 99% ist gut. das hatte ich auch glaub ich, das was du hast könnte von einer schweren erkältung kommen. durch das ständige husten usw das du hattest, ist deine lunge gereizt. aber ich kenn das, die psyche macht alles! versuch dich abzulenken, denk nicht drann dann wirds besser. normal steuert die eine gehirnseite das atmen wenn du nicht daran denkst, also ganz nebenbei. wenn du aber drann denkst, kannst du die atmung selber steuern. so jetzt atme mal 1-2 minuten selber also denk drann. dann merkst du ganz schnell, dass du gleich meinst, du bekommst keine luft mehr, also es wird einfach knapper. das heißt, einfach nicht drann denken, und beim arzt demnächst abklären lassen. mir gehts außerdem oft so, dass ich das einfach nicht aus dem kopf bekomm mit dem atmen und dann die ganze zeit die atmung selber steuere.. viel glück

Was möchtest Du wissen?