Loch im Kinn, was kann das sein?

1 Antwort

Hallo, ich fürchte, dass Dein Onkel einfach bis zum nächsten Arzttermin warten muß. Wenn dieser sagt, er müsse mit Deinem Onkel reden, dürfte die Sache schon nicht so harmlos sein - aber das ist reine Spekulation. Wenn Dein Onkel dieses Symptom nun schon zwei Jahre hat, müßt ihr wohl jetzt nochmal die 3 Wochen Wartezeit ertragen. Ich hoffe, dass es sich bei diesem Arzt um einen Hautarzt handelt. Grüße Gerda

Ist das ein Nevus depigmentosus?

Hallo würde gerne wissen ob meine Tochter einen nevus anemicus oder depigmentosus hat. Sie hat einen 3 cm weißen Fleck auf der Schulter und Innenschenkel sowie Kinn sowie eine leichte kaum sichtbare wissen Linie auf der Stirn. Der weiße Fleck hat eine rote Kratzstelle wenn man drüberkratzt was laut google kein n.anemicus bekommen kann. Also tippe ich auf n.depigmentosus. Daß kleine Fleckchen am Schenkel innen hat aber braune Punkte seitlich, auch der am Kinn. Nun habe ich mit jemand gesprochen der meint es könnte partieller Albinismus sein, ein Auge meiner Tochter ist zu Hälfte dunkler als das andere ! Mein Sohn hat ebenfalls hypopigmentierte Stellen auf Stirn. KnieKehle,über den Achseln und täglich seh ich mehr weil ich vorher nicht drauf geachtet habe. Auch mein drittes Kind hat einen dunklen Fleck der umgeben ist von leicht hypopigmentierter Haut , große stelle Oberschenkel. SiE hat auch eine helle stelle zw. den Augenbrauen,kaum sichtbar, Haare sind an der Stelle aber scheinbar nicht unbedingt heller. Meine Kinder sind aber sehr blasshäutig so dass man die hellen Stellen schwer sieht,erst wenn man es weiss sieht man es. Wir werden wahrscheinlich auch einen Gentest machen, Termin haben wir leider aber erst in einigen Monaten. Nun wollte ich wissen ob ich den n.anemicus ausschließen kann wenn bei festem reiben oder kratzen die weiße stelle gerötet ist,eine rote Linie bleibt etc. und ob tatsächlich die Möglichkeit besteht dass meine Kinder den zum Glück harmlosen Piebaldismus haben? Tuberöse sklerose wurde bei uns ausgeschlossen mit der Kinderärztin. Ich hoffe auf eine Antwort. Mama von 3 Schätzen.

...zur Frage

Benötige ich eine Überweisung zum Chirurgen?

Hallo, ich hatte mir mal die Zehnägel zu kurz geschnitten, ist nun eingewachsen und es hatte sich im Anschluss Entzündet... Haben es versucht Zuhause alleine weg zu bekommen, jedoch erfolglos.

Am Dienstag war ich dann bei der Kinder und Jugendmedizin und er hatte mir nur Hartkapsel verschrieben und einen Dicken Verband drum gemacht und meinte, dass sich das ein Chirurge mal angucken soll...

Am Donnerstag sollte ich dort nochmal hin, und er hatte mir nur den Verband gewechselt, sonst nichts! Die Arzthelferin meinte dann zu mir, dass ich erst ne Überweisung zum Chirurgen bekomme, wenn mir des öfters passiert ist... Jedoch tut es jetzt immernoch komplett weh! Sobald ich gehe oder sonst was mache, blutet es usw....

Am anderen Zeh merke ich auch schon, dass der Nagel langsam nach innen Wächst. Der Arzt dort meinte am Donnerstag nur, dass dort jetzt wieder Fleisch drüber wächst, und es noch Komplizierter wird.

Benötige ich nun für einen Chirurgen eine Überweisung, oder kann ich auch so dort hingehen, da mich des schon körperlich beeinträchtigt: Ich kann keine Treppen normal hoch gehen, laufen, gehen, uvm... Und dann kommt noch dazu, dass ich in der Eifel wohne und dort alles Steil ist, sobald ich einen Berg von 30-45 m Länge hochgehen, bin ich am Ende noch höher als die Kirchspitze😅

P.s. Hab kein Antibiotikum mehr, der rechte Zeh ist an der rechten Seite noch Dick, Blutet öfters und ne Gelbe Flüssigkeit tritt aus

...zur Frage

Sos! Sehnenscheidentzündung?

Hallo zusammen!

Ich habe seit heute früh zunehmende Schmerzen in meinem rechten Handgelenk. Der Schmez lässt sich als Druckschmerz bezeichnen und sitzt innen am Rand zwischen Hand und Arm (Handgelenk). Zudem geht ab und zu ein Ziehen durch den Arm.

Die Hand an sich fühlt sich "schwach" an, ein bisschen taub. Zudem sind die Finger deutlich kälter als auf der linken Seite. Was mich zudem beunruhigt ist ein roter Fleck (Beistift-Durchmesser) der ca. 3 cm unter meiner Hand auf dem inneren Unterarm sitzt. Ich dachte erst, es wäre eine Druckstelle, aber ich trage an dem Arm nie etwas und es ist im laufe des Tages nicht verschwunden. Das Handgelenk ist nicht dicker oder wärmer.

Ich bin rechtshänder und schreibe momentan sehr viel, da ich für Prüfungen lerne. Das ist allerdings nicht das erste Mal und ich hatte bisher noch nie solche Erscheinungen.

Hat jemand das auch schon mal gehabt oder weiß was es genau ist? Ich bin ein bisschen in Sorge.

Vielen Dank schon mal!!

...zur Frage

Angst vor hirnhautentzündung?

Habe seit freitag nackenschmerzen. Vorallem wenn ich das kinn zu brust lege zieht es unglaublich am punkt zwischen oberer nacken und hinterkopf. Links rechts biegen geht. Habe glaube ich zugluft abbekomnen weil ich über nacht mit offenem fenster schlief. Aber die schmerzen kamen erst mittags. Da ich weiss das es ein typisches anzeichen ist das man schmerzen hat wenn man das kinn auf die brust legt, hab ich jetzt voll angst das es eine hirnhautenzündung sein könnte. Fieber hab ich aber nicht und bin auch sonst nicht krank. Kann es wirklich sein das man nur durch zugluft solche schmerzen bekommt? Finde es eben komisch das es nur so schmerzt beim auf und ab biegen. Dachte immer der ganze nacken müsste betroffen sein. Hoff jemand kann mir helfen oder mich sogar beruhigen :) ach ja ich wärme den nacken mit wärmecrem und hab immer einen schal an.

Am dienstag geh ich zum chiropraktiker. Wollte aber morgen zum arzt gehn wegen meiner angst das es ernsthafter sein könnte.

...zur Frage

Schmerzen am Knöchel (innen) nach umknicken

Hallöchen. Hab da mal ne Frage. Und zwar bin ich vor ca. 5 Wochen mit dem rechten Fuß umgeknickt. Die Knöchel waren geschwollen, Innen mehr wie Außen. Ich konnte danach und ein Tag später auch nicht wirklich auftreten mit dem Fuß. 2 Tage nach dem umknicken, konnte ich wieder auftreten, aber nur mit starken schmerzen. Die Knöchelinnenseite war nur ganz leicht blau. Bin dann leider erst ne Woche später zum Arzt, weil der Knöchel (innen) immer noch geschwollen war und auch noch starke schmezen hatte. Der Arzt hatte mich dann gleich zum Röntgen ins KH geschickt und da meinte man, das alles ganz sei und nur eine Verstauchung wäre.Ich sollte weiterhin kühlen, einschmieren und hochlagern, was ich natürlich auch tat. Hat sich auch alles wieder gebessert, also keine,bzw. kaum noch schmerzen, Schwellung ist auch so gut wie weg, Nun habe ich seit gestern wieder verstärkt schmerzen ohne Grund. Was ich auch beobachtet habe, ich habe an der Knöchelinnenseite, so blaue Streifen, als ob da Venen oder Adern sind (hab ich da noch nie gehabt). Weiß jemand evtl. warum jetzt wieder schmerzen da sind, obwohl ich nichts gemacht habe und was hat das mit den blauen Streifen auf sich?

Ich bedanke mich schon mal vor ab bei euch, für eure Tipps und antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?