Lipoprotein a- Apheresebehandlung

1 Antwort

Erfahrung habe ich damit nicht aber vielleicht helfen Dir die Seiten etwas weiter...

http://www.dialyse-duesseldorf-zentrum.de/menue.php5?id=14

Alles Gute

guten morgen lonicera,

vielen dank für deine nachricht. momentan bin ich dabei artikel über die apheresebehandlung zu lesen und dabei hat mir die seite von dir sehr geholfen.

vielen dank.

vlg marion

0

Penetrierendes aortales Ulcus infrarenal (Pau), klein - wie gefährlich ist das?

Sehr geehrte Damen und Herren

Zu meiner PersonIch bin 74 Jahre alt, hatte 1993 eine Herz-OP,drei Beipässe. Einer ist verschlossen.2010 der dritte Herzinfarkt mit Reanimation.

Bisher 25 Herzkatheteruntersuchungen und 20 Stents.

Bei einer weiteren Untersuchung wurde jetzt ein Penetrierendes aortales Ulcus infrarenal(Pau) ,klein-festgestellt und soll eventuell operiert werden. Wie gefährlich ist diese Sache und wo kann man Näheres erfahren?

Vielleicht können Sie mir einen Rat geben ?

Mit freundlichen Grüssen

...zur Frage

Kann man seine Wimpern zum wachsen anregen?

Ist die Länge der Wimpern genetisch festgelegt oder kann man das Wachstum auch beeinflussen?

...zur Frage

Brustkrebs - bin ich gefährdet?

Hallo, ich wüsste gern ob ich irgendwie besonders gefährdet bin an Brustkrebs zu erkranken. Und zwar wettert meine Mutter immer gegen meinen Vater, weil wir soviel Mist von ihm geerb haben, da seine Seite bzw Familie so .. Naja belastet ist mit krankheitskram. Vorallem haben so viele Frauen- wie auch meine Oma bzw seine Mutter- Brustkrebs bekommen. Ich würde gern wissen ob ich überhaupt gefährdet bin, da es ja väterlicher seits nur auftrat, die Seite meiner Mutter hatte noch nie Krebs. Hab was gehört dass väterlicher seits nicht ausschlaggebend sein kann, bzw nicht vererbt oder so? Kann mich jmd aufklären der es weiss :)? Danke!

...zur Frage

Hoher Eisenwert im Blut

Hallo Leute

Neulich war ich beim Artz, da ich unter leichter Artritis leide (erhöhte Harnsäurewert). Der Artz hat mir Blut entnommen, die Werte waren tiptop. Leider hat er aber festgestellt, dass ich zuviel Blut bzw. zuviel Eisen im Blut habe. Er konnte sich das nicht erklären, dachte, es könne im Zusammenhang mit dem Artritisschub sein. Er vermutet eine Stoffwechselstörung. Zuhause informierte ich mich per Internet: Die Stoffwechselkrankheit kanns nicht sein, die setzt voraus, dass beide Elternteile auch an dem Gendefekt leiden müssten (Hämochromatose). Nur leidet meine Mutter (70) an Eisenmangel...

Kurz: Die Woche vor der Blutentnahme lag ich mit Grippe und anschliessender Lebensmittelvergiftung! (wahrscheinlich verdorbenes Pouletfleisch gegessen, drei Tage extremer Durchfall) im Bett. Daher meine Frage: Kann es sein, dass aufgrund der Darmprobleme bzw. der Infektion erhöhte Eisenwerte im Blut auftreten können?

Vielen Dank für ein Feedback

PS: Ich bin Mitte 40, normal Gewicht, mache sehr viel Sport, ernähre mich ausgeglichen.

...zur Frage

Ich bin 27Jahre und ich habe Lipoprotein A Mangel. Seit einem Jahr fühle ich Stechen in Rücken und Brust, Übelkeit und Schwindel kommt fast jeden Tag. Was tun?

Ich bin Mutter von drei Kinder Moment bin ich Zuhause.Ich war auch beim Arzt der hatte Blutt genommen und festgestellt das meine Fett und Leber Werte hoch sind.Neuen Termin habe ich in August bekommen dann macht er Ultraschall von Leber und 24 Stunden EKG.Ich finde das ist Sehr lange Zeit zum warten oder was meinen Sie?Außerdem meine Blutdruck ist auch Sehr hoch ich habe einfach Todesangst.

...zur Frage

Gentest sinnvoll oder kontraproduktiv?

Hallo zusammen

Wollte mal fragen was Ihr von den Gentests von z.B. 23andme haltet? Ihr spuckt in ein Röhrchen, schickt es ein und erhaltet Wochen spaeter das Ergebnis. Die Entschlüsselung eurer DNA. Diese gibt aufschluss über jegliche Informationen eurer DNA Bausteine. Unter anderem eben auch über mögliche Krankheiten.

Nun zu meiner Frage... haltet ihr das für sinvoll oder eher nicht? Wie soll jemand der eher hypochondrisch veranlagt ist mit solchen Ergebnissen umgehen? So oder so ist klar, dass man auf das eine oder andere ein erhöhtes Risiko hat daran zu erkranken. Was wenn man damit nicht klar kommt?

Andererseits möchte man doch wissen was man erwarten kann und vor allem bei was es eher unwarscheinlich ist daran zu erkranken... weiter erhält man Informationen auf welche Medikamente und andere Mittel man wie reagiert, welcher Sporttyp man ist etc. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?