"Lipom" (Fettgeschwür) Unter anderem: Frage zur Erntfernung

1 Antwort

Also der Hausarzt hat mich an die Chirurgie ins örtliche Krankenhaus überwiesen, wo ich mir einen Termin zur entfernung machen soll. Dieses Teil ist auch ziemlich groß, ich dachte ja zuerst, dass die Leber angeschwollen ist oder ähnliches, weil man wirklich eine deutliche Ausbeulung sieht. Und mit den Worten "es ist zwar nicht soooo dringend, aber sie sollten doch bald einen Termin machen, ehe das eine größere Operation wird", durfte ich dann gehen. Habe im Internet auch Bilder von Lipomen gesehen, die recht klein waren. Dagegen ist das bei mir schon recht groß. Man sieht es auch von aussen deutlich durch die Kleidung, wenn die ein klein wenig anliegt. Und eben wegen dieser größe hatte ich Angst, dass ich vielleicht unter Vollnarkose muss. Ich habe psychische Probleme und für mich ist es eigentlich schon unvorstellbar, mich da so nackt hinzulegen und an mir rumdoktoren zu lassen. Ich hoffe, dass es nur örtlich betäubt wird, und ich nicht so ein Flügelhemdchen und Netzunterhose anziehen muss.. Das klingt vielleicht seltsam, aber ich habe große Probleme mit sowas. Auserdem bin ich mit meinen 21 Jahren noch nie "operiert" worden bzw in Vollnarkose gewesen.

Hallo nochmal. Natürlich ist das unangenehm, wenn man sich so halb nackt vor den Herren Doktoren hinlegen muss. Aber glaube mir, die sehen so etwas jeden Tag und für die ist das nichts besonderes sondern reine Routine. Die OP-Stelle wird ja für gewöhnlich auch noch mit einem Lochtuch abgedeckt, so dass dann nicht mehr viel zu sehen wäre.
Aber wenn du da in der Chirurgie bist und das mit denen besprichst, dann berichte denen auch von deinen Sorgen und Ängsten, damit die sich dann entsprechend einstellen und darauf eingehen können.

Glaub mir, das ist gar nicht so schlimm, wie du es dir vielleicht jetzt ausmalst. Alles Gute!

0

Was möchtest Du wissen?