Lipom - Blutuntersuchung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lipome sind gutartige Tumoren, die sich aus reifen Fettgewebszellen (Adipozyten) entwickeln. Eine operative Entfernung ist daher in der Regel nur aus kosmetischen und nicht aus medizinischen Gründen notwendig. Manchmal kein ein Lipom allerdings auch störend sein oder auch schmerzhaft. Das ist oft der Fall, wenn Lipome nah an Nerven oder Blutgefäßen wachsen.

Alles Gute von rulamann

48

Danke für den Stern :-))))

0

Normalerweise wird eine kleine Probe entnommen um eine bösartige Geschwulst auszuschließen. Lipome befinden sich direkt unter die Haut und lassen sich hin und her verschieben. Sie können eine Tichtennisball-Größe annehmen. Meistens findet man Lipome im Schulterbereich oder am Hals. Lipome werden nur entfernt ,wenn es sehr störend für den Betroffenen ist. Ansonsten können sie im Körper verbleiben ,da sie gutartig sind.

Alles Gute wünscht dir bobbys :)

Schlechte Nierenwerte - häufige Harnwegsinfekte - Therapie: viel trinken - ausreichend?

Hallo Ihr Lieben,

meine Mutter (79) ist seit ein paar Monaten insulinpflichtig.Bei der letzten Blutuntersuchung ist der HbA1c Wert von 11 auf 8,.... gesunken,zwar noch nicht ideal,aber immerhin schon besser. Desweiteren leidet sie sehr häufig an Blasen.-, bzw. Harnwegsinfekte.Der letzte ist gerade mal 3 Wochen her und nun schon wieder.Ich war deswegen gestern und heute,wo zusätzlich noch der Urin untersucht wurde, zum Hausarzt und er verschrieb wieder Antbiotika für 3 Tage.Den Namen kann ich jetzt nicht nennen,zuvor war es Elobact.Dabei erwähnte er mir gegenüber die Nierenwerte,wo ich denke,das es sich um das Kreatinin und nicht Harnstoff oder Kreatinin Clearance handelt

.Im November betrug dieser 1,6 und nun 1,9........wenn sie es nicht lernt ausreichend zu trinken,dann könnte sie in zwei oder drei Monaten Dialysepatientin werden.Falls es noch von Bedeutung sein sollte - 2010 erlitt sie einen Hinterwandherzinfarkt und es wurde ein Stent gesetzt.

Kann ein Zusammenhang zwischen den Nierenwerten und häufigen Blaseninfekten bestehen?

Ausreichend trinken - oder was kann ich bzw. sie noch tun ,um nicht eines Tages zur Dialyse zu müssen?

Gibt es ev. pflanzliche Mittel oder sind diese wirkungslos,vor allem in Hinsicht auf die Nierenwerte?

Danke im voraus und liebe Grüße

...zur Frage

direkt zum Hautarzt oder erst zum Hausarzt?

Ich habe schon seit Jahren (weiß schon nicht mehr wie lange schon) eine Beule am Rücken, ein kleines Stück neben der Achsel. Ich hatte das damals als es "neu" war, mal meinem Hausarzt gezeigt u. der meinte damals, das sei harmlos, da müsse man nichts dran machen. Er glaubte, dass es ein Lipom sei. Die Beschreibung von Lipomen passt auch genau dazu. Also es scheint völlig abgekapselt zu sein (meint auch meine Physio, die regelmäßig den Rücken behandelt) u. es ist unter der Haut verschiebbar.

Ich hatte in den ganzen Jahren nie Probleme damit. In letzter Zeit habe ich an dieser Stelle aber öfter mal so einen ziehenden / piekenden Schmerz, aber auch nicht ständig. Außerdem meinte meine Physio, dass es auch etwas größer geworden ist. Das kann ich selber nur schwer beurteilen, weil ich es ja jeden Tag sehe u. da fällt einem eine Veränderung ja nicht so doll auf. Aber es könnte durchaus sein, dass es in der letzten Zeit größer geworden ist.

Ich will das deshalb jetzt mal von einem Arzt abklären lassen. Sollte ich da direkt zum Hautarzt gehen (der mir schonmal sowas ähnliches am Nacken weggeschnitten hat) oder doch erst zum Hausarzt, dass der sich das begucken kann?

Da ich privat versichert bin, ist das jetzt keine Frage wegen Praxisgebühr oder so. Sondern es geht eher darum, ob es sinnvoll ist, sowas erst mit dem Hausarzt abzusprechen - falls es doch was anderes ist.

Danke

...zur Frage

Sollte ich DESWEGEN schon zum Arzt?

Seit vorgestern fingen meine leichten Halsschmerzen an. Heute früh wurden sie jedoch immer schlimmer. Nun habe ich auch noch Kopfschmerzen, mir tun die Gelenke alle weh, ich fühle mich nun total matschig (heute Nachmittag auch schon, jedoch wurde es immer schlimmer) und ich habe einen Blutgeschmack im Mund. Vorhin nach dem baden hatte ich auch total rote Wangen und ich fühlte mich fiebernd.

Hatte das jemand schonmal oder kann mir sagen um was es sich handeln könnte?

Sollte ich morgen doch lieber zum Doc gehen? Ich bin ja nur zu Besuch und mein alter Hausarzt wäre hier.

Bitte keine fiesen Kommentare von wegen "du hättest vorher zum Arzt gehen sollen" ich möchte nicht, dass er die Augen verdreht, weil es sich vllt nur um eine Lapalie handeln könnte

...zur Frage

Doppelt erhöhter Eisenwert ?

Mein Arzt teilte mit heute mit, dass mein Eisenwert im Blut doppelt so hoch wie normal ist. Was das zu bedeuten hat, wollte er mir nicht so recht erklären. Dafür soll ich im Februar nochmal kommen. Wie ist das zu erklären?

...zur Frage

Fehlhaltung...Verspannung!?!? Was tun!?

Hallo... Vor ca. 1 Woche hab ich bei mir ein Knubbel festgestellt, rechts über'n Bauchnabel!!! Ich hab mich total verrückt gemacht und ich glaub dauerhaft eine Schutzhaltung eingenommen!!! Mein Arzt hat ein Lipom festgestellt, also nix schlimmes...Blutwerte waren auch alle super!!! Nun hab ich ein ständiges ziehen unter'm rechten rippenbogen und manchmal brennt es...wenn ich zwischen den rippenbogen drücken zieht es auch!!! Und ich vermute, dass ich dadurch immer weiter eine Schutzhaltung einnehmen... Wenn ich heiß baden gehe, ist es für kurze Zeit weg!!! Aber wie werde ich es dauerhaft los!?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?