Lichtblitze und andere Symptome???

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo 2131!

Da Du ja in einer Augenklinik schon gründlich untersucht wurdest, gehe ich davon aus, dass es nur die üblichen Erscheinungen der Glaskörpertrübung ist. Dazu hat mir mal mein Augen-Prof. gesagt: so lange diese Lichtblitze und dunklen schwimmenden Flecken etc. nur hin und wieder mal auftreten, dann sei das ganz normal. Nur wenn sie ständig und sehr massiv auftreten, dann sollte man möglichst bald eine Augenklinik aufsuchen. Dann könnte es sich auch um eine Netzhautablösung handeln, die mit Laser behandelt werden muss - und das möglichst umgehend. Frag mal bei Deinem Arzt nach, ob in der Augenklinik auch die Netzhaut nicht nur optisch, sondern auch mit einem Messgerät untersucht wurden!!! Wenn nicht, so solltest Du mal darauf bestehen! Wenn Lichtblitze im Auge zu sehen sind (meist bunt und vielseitig) dann ist das ein Zeichen, dass die Netzhaut irgendwie unter Spannung steht, was meist aber nur vorübergehend (und dann harmlos) der Fall ist. Hier kannst Du dich auch noch gut informieren:

http://www.augenarzt-daepp.ch/glaskoerperabhebung-blitze-augen.cfm

Alles Gute wünscht walesca

Viele Dank für die Antwort. Ich weis nicht wie meine Netzhaut untersucht worden ist, aber ich glaube nicht, dass es der Augenarzt weis, zumahl selbst im Krankenhaus waren die Ärzte schlecht informiert, als ich zum 2ten mal da war sahen sie eher durch Zufall, dass ich schon Mrt und so weiter gemacht habe. Ich glaube, das man eine Loch in der Netzhaut bei einer normalen Untersuchung beim AA sieht, oder? Da ich eine Glaskörpertrübung, oder "fliegende Mücken", habe, kann es gut sein das sort minimale Spannungen enstehen. Noch etwas: wenn ich leicht auf mein Auge drücke, sehe ich auf der anderen Site einen Druckpunkt. Das dies relativ normal ist weis ich, aber kann das auch im Zusammenhang mit den Blitzen (die Teilweise auch flächenweise sein können z.B. nur im oberen Teil des Auge oder im unteren Bereich sind, und auch nur kurz aufleuchten, wie beim Blinzeln. Mir ist aufgefallen, dass wenn ich auf eine Fläche mit Gras schaue ein Lichtblitz nach dem anderen kommt, die zwar nicht besonders hell und lange anhalten, trotzdem etwas komisch sind. Ansonsten sind es so am Tag zwischen 2-20. Können Lichblitze eig. auch Dunkel sein, habe nähmlich manchmal das Gefühl das die Lampe flackert, dabei denke ich ist es das Auge...) stehen? (ich weis, ganz schön langer Klammersatz, sry)

Lg

1
@Hallo2131

Wenn die Lichtblitze so häufig auftreten, dann solltest Du nach Möglichkeit noch einmal zum gründlichen Check in eine gute Augenklinik gehen. Hier findest Du eine Liste von Kliniken, von denen sicher eine auch in Deiner Nähe ist. https://www.thieme.de/viamedici/fach/augenheilkunde/kliniken.html Ich selbst kann Dir das** St.Johannes-Hospital in Dortmund** sehr empfehlen (wenn es in Deiner Reichweite liegt).** Bleib bitte hartnäckig dran!!!** Wenn Dein Arzt Dir keine Überweisung geben will, erkundige Dich in der Augenklinik, ob Du auch so kommen kannst (schildere die häufigen Lichtblitze!!). Gib nicht auf, ehe die genaue Ursache dafür gefunden wurde, denn mit einer möglichen Netzhautablösung ist nicht zu spaßen!!! Besteh dann ggf. auf einer apparativen Vermessung der Netzhaut. Da kann man solche Veränderungen auf jeden Fall erkennen. Viel Glück!! LG

0

Ich hatte und habe auch immer mal wieder Lichtblitze im Auge, ein Augenarzt meinte ich hätte Migräne, ich glaubte es nicht, da ich nie Kopfschmerzen habe, er meinte dann, es wäre eine Augengrippe und die schmerzt nicht.

Also ganz ehrlich:

wenn die Symptome geblieben sind, würde ich noch einen weiteren anderen Arzt aufsuchen und noch eine andere Augenklinik. Das erste was ich dachte, war: Ganz klar Netzhautablösung. Ich hab das gegoogelt und genau deine Symptome passen doch eins zu eins. (vlg. http://xn--netzhautablsung-jtb.info/ ) Auf der Seite, die ich gefunden hab, gibt es auch schöne Bilder und Erklärungen. Also ich würde mich mit den bisherigen Diagnosen nicht zufriedenstellen lassen.

Kann man Kontaktlinsen für Halloween rein machen wenn die schon ein anderer drin hatte? Kann man da eine Netzhautentzündung kriegen?

...zur Frage

Augenrauschen - Hilfe!

Hallo, seit ca. 1,5 Wochen habe ich jetzt schon dieses Augenrauschen (im englischen 'visual snow'). Egal, was ich anschaue, ich sehe überall so durchsichtige 'weiße' Punkte. Ich bin im Moment einfach nur am verzweifeln und habe Angst, dass ich tatsächlich dieses 'visual snow' habe, da man dagegen wohl gar nichts machen kann. Ich muss zudem sagen, dass ich psychisch sehr labil bin und ich immer wenn ich nur das kleinste Symptom habe, sofort google und mir das schlimmste einrede. Ich war schon beim augenarzt, beim CT, beim Hausarzt und so. Nirgends kam etwas unnormales heraus. So ist das bei mir immer. Ich habe immer so komische Sachen, von denen niemand etwas gehört hst. Ich habe auch schon gespuckt deshalb. Na ja. Meint ihr, ich bilde mir das nur ein oder denkt ihr, ich habe tatsächlich dieses Phänomen? Ich weiß nicht mehr weiter :-(

...zur Frage

Manchmal Blitze und Punkte im Auge, was hat das zu bedeuten?

Hallo Community.

Manchmal habe ich auf dem rechten oder Linken auge komische Lichtpunkte, die knapp 30 Sekunden anbleiben. Die Punkte sind ungefähr stecknadelkopf groß und sehen sehr weiß und Fleckig aus. Wenn die Punkte gerade am verschwinden sind dann sieht man manchmal kurz danach einen dunkelroten Fleck der dann schnell verschwindet. Und Mouches Volantes sind es nicht, der Punkt bewegt sich nicht beim augen Bewegen.

Das nächste phänomen ist, wenn ich meine augen öffne und auf einem hellen Hintergrund schließe, z.b auf einem voll aufgedrehten Pc Bildschirm, sehe ich kurz einen großen Blauen Fleck, der dann sehr schnell wieder verschwindet.

Ich war bereits bei einer Netzhautkontrolle aber die haben gesagt dass meine Netzhaut inordnung ist, ausser dass mein rechtes Auge ein bisschen Trocken währ.

Aber können diese Phänomene auch mit etwas anderen zusammenhängen, oder war das nur wegen dem Trockenen auge?

Vielen DankLG Blinklicht*

...zur Frage

Warum sehe ich manchmal dunkle Flecken und Leuchtpunkte trotz Netzhaut Kontrolle?

Ich bin Kurzsichtig ( -3,75 ) beide Augen und hab eine Hornhautkrümmung . ich gehe im Jahr mindestens 2-3 mal zur Kontrolle wegen der Netzhaut ( weil ich manchmal blitze und dunkle kreise punkte die so kurz aufleuchten und dann wieder verschwinden helle und dunkle punkte flecken ( War genau deswegen dieses Jahr schon mindestens 5 mal beim augenarzt wegen Der Netzhaut Kontrolle.. Letzte woche war ich auch dort, Gott sei dank alles in ordnung keine risse ,keine löcher ... Doch WARUM sehe ich dann diese komischen leuchtpunkte bzw dunklen leuchtpunkte urplötzlich aufleutchen ?? Ich werd schon total panisch wenn ich daran denke ... Was können andere gründen dafür sein wenn man sowas aufblitzen bzw aufleuchten sieht ?????

...zur Frage

Lokale Netzhautüberdehnung. Muss ich Angst vor einer Netzhautablösung haben?

Hallo liebe Forenmitglieder,

vor etwa 2 Wochen habe ich (weiblich, 23 Jahre) auf Arbeit plötzlich Blitze/sich bewegende Sternschnuppen gesehen, die nicht kreislauftypisch waren und auch nur 5 Sekunden anhielten.
Aus Angst vor einer Netzhautlösung bin ich den Morgen danach zum Bereitschaftsdienst gegangen.

Dort hat die Augenärztin einen pigmentierten Herd auf der linken Netzhaut entdeckt, der jedoch nicht vor kurzer Zeit entstanden ist aber beobachtet werden muss. Daraufhin habe ich meine behandelnde Augenärztin konsultiert und sie untersuchte das linke Auge mit einer besonderen Lupe. Hierbei diagnostizierte sie eine lokale Überdehnung der Netzhaut, die auf meine starke Kurzsichtigkeit (-5,00 beidseitig) zurückzuführen ist.

In 2 Monaten steht eine Kontrolluntersuchung an und in diesem Zeitraum soll ich die Symptome „im Auge“ behalten, und sofort einen Arzt kontaktieren, falls diese wieder auftreten, da die Gefahr einer Netzhautablösung steigt.

Nun mein Problem

Seit etwa 3 Monaten sehe ich am äußeren linken Rand im Blickfeld meines linken Auges einen ziemlich grellen, durchgängigen Blitz der von oben nach unten verläuft. Dieses Phänomen taucht nur bei schnell wechselnden Lichtverhältnissen auf. Ich kann diesen Blitz provozieren, in dem ich die Lichtquelle vor meiner Pupille unterbreche (z.b. mit dem Finger vorbei fahre oder meine Wimpern tusche)

Meine Fragen:

Ist das Symptom auf die Überdehnung der Netzhaut zurückzuführen?

Muss ich mir deswegen Sorgen machen? Bezogen auf die Netzhautüberdehnung überhaupt und auf das Symptom, oder ist das eine normale Begleiterscheinung?

Kann die Netzhaut eine Überdehnung regenerieren? Oder muss ich förmlich auf eine Ablösung warten?

Kann ich dennoch Sport machen und meinen Alltag wie gewohnt fortführen?

Ich hoffe auf Eure Hilfe und Entschuldigung schonmal für all diese Fragen, aber die Augenärztin hat mir ziemliche Angst eingejagt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?