Leukozyten zu niedrig = Infektion?

2 Antworten

Google sagt, bei Männern ist die Untergrenze 3,8 und die Obergrenze 10,5. Da bist du doch gar nicht so schlecht.

Die Ursache für eine niedrige Leukozytenzahl.....können Virusinfektionen sein. Auch manche Medikamente wie z. B. bestimmte Schmerzmittel, Rheumamedikamente oder das Antibiotikum Chloramphenicol können die Anzahl der Leukozyten verringern.

Kribbeln und Einschlafen können Durchblutungsstörungen sein, wenn es nur auf einer Körperseite auftritt können auch die Bandscheiben schuld sein. Für die Rückenschmerzen ebenso.

Gegen Migräne gibt es Summatriptan. Gleich zu Beginn eines Anfalls wirkt das recht gut. Bei chronischer Migräne (mindestens 3 Anfälle pro Woche) gibt es auch ein vorbeugendes Medikament - aber nicht, wenn du einen niedrigen Blutdruck hast.

Übelkeit beim Autofahren kommt vom Gleichgewichtsorgan im Innenohr. Frage einen HNO-Arzt.

Muskel- und Knochenschmerzen - oh ja. Ich lebe seit Jahren mit einem ständigen Muskelkater vom Hals bis zu den Füßen. 2 Internisten, 1 Orthopäden und 1 Schmerztherapeuten habe schon genervt, allerdings ohne Erfolg. Es ist der Stress oder das Alter. Ersteres kann ich nicht ändern, zweites ist ehrlich, aber wenig charmant 😖.

Ich habe hier gerade denTipp bekommen Astaxanthin 12mg Kapseln sollen helfen. Man greift ja nach jedem Strohhalm.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ich lebe seit Jahren mit einem ständigen Muskelkater vom Hals bis zu den Füßen.

Genau dieses Gefühl kenne ich. Hast Du einmal nach Vitamin D schauen lassen? Meine Knochenschmerzen sind fast verschwunden damit. (2 Monate lang 50.000 IE, aber nach 2 Tagen war bereits eine signifikante Besserung da!) Habe nur noch Ermüdungsschmerzen an den Brüchen.

Die Rheumaschmerzen verschwinden mit Lebertran. Morgens gekühlt 1 EL zum Frühstück. Lasse ich den weg, kommen diese Schmerzen wieder, diese dumpfen an Armen und Beinen.

"Gegen die körperlichen Auswirkungen von Stress" wirkt Magnesium (Aufschrift auf einer Magnesiumbox für Pferde), aber auch VItamin B als Komplex, ordentlich dosiert. Keine homöopathischen Dosen, hier fehlt wirklich Stoff.

Mit Vit B (bei mir life extension 1 Kapsel tgl plus um die 1000 mg Magnesium als MgO) sieht man auch gar nicht mehr so alt aus ;-) und man hat mehr Energie. s. NAD und NADH.

0

Deine Beschwerden hören sich für mich sehr an nach Mangel an Vitamin D, B und Magnesium.

Du nimmst Tropfen. Sind die auf Erdnussbasis? Dann kann man sich einen Vitamin-B-Mangel damit anzüchten, wenn man auf Erdnuss reagiert. Sie ist überhaupt entzündungsfördernd. Das verträgt nicht jeder.

Hat man Dir gesagt, daß Du eine Anfangsdosis von 1 Mio I. E. innerhalb 1-3 Wochen nehmen mußt? Sonst machst Du monate- oder jahrelang damit herum, bis sich die Speicher auffüllen. Wenn überhaupt.

Meine Erhaltungsdosis ist mindestens 10.000 IE am Tag, und manchmal, wenn es mir wieder schlechter geht, lege ich ein paar Tage mit 50.000 IE ein.

Ganz wichtig ist Vit K2 dazu und vor allem Magnesium. Was und wieviel nimmst Du da? Mg ist verantwortlich für über 300 (!) Enzymreaktionen, vor allem für die Aktivierung der B-Vitamine. Auch für Vit D braucht man es unbedingt.

Kribbeln/Einschlafen in den Armen und Beinen (Vit B1), trockene Hände und Lippen (Vit B), Migräne (Vit B) Übelkeit im Auto (B6), Muskel- und Knochenschmerzen (Vit D), Rückenschmerzen (Vit D) sind immer noch vorhanden.

Was möchtest Du wissen?