Leukämie Einblutungen Lungenentzündung?

1 Antwort

Es kommt immer auf die Leukämieart an, ob myolonisch oder lymphatisch, ob akut oder chronisch. Viele chronische Leukämien können durch eine Blastenkrise zu einer akuten Verlaufform werden. Sie sollten dringend mit den behandelnden Ärzten ihres Vaters sprechen und sich genaue Informationen geben lassen. Wurde er denn schon mit Zytostatika und Stammzelltransplantation behandelt?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man nach einer Knochenmarkspende gesund wird?

Hallo, ich überlege mich als Spender für Knochenmark registrieren zu lassen und interessiere mich nun dafür, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Empfänger nach einer Spende auch wieder gesund wird und ob ich das auch erfahren kann, ohne unbedingt Kontakt zum Empfänger aufzunehmen? (falls der zB nicht will) Mir wärs, denk ich, schon wichtig zu erfahren, ob meine Spende was gebracht hat...

...zur Frage

Petechien, extreme Angst vor Leukämie?

Mensch, ich weiß auch nicht was mit mir los ist. Seitdem ich etwas mehr Freizeit habe kommt die hypochondrische Ader wieder in mir hoch.

Mir fällt momentan auf, dass ich (anscheinend) sogenannte Petechien am Körper habe. Insgesamt habe ich 3stk gefunden, eins an der Brust ist etwas größer (Bilder anschauen). Zudem kommt dass ich extrem blass bin. Ich bin schon immer ein heller Hauttyp, werde nie braun sondern bekomme nur sonnenbrand, in den letzten zeit bin ich aber schon extrem blass, vor allem nach dem Alkohol trinken bin ich käsebleich.

Natürlich hab ich die symptome gegoogelt, was kam raus? Leukämie... Denkt ihr ein weg zum Arzt macht sinn? Ich bin 20 Jahre Alt, sportlich und top fit ansonsten. Ich habe keine anderen beschwerden.

...zur Frage

Warum braucht man Bestrahlung und Chemo?

Warum ist es wichtig, dass man Bestrahlung und Chemo macht? Beides soll ja die Krebszellen vernichten, würde es da nicht genügen, eins von beidem in einer hohen Dosis zu machen und sich das andere zu ersparen? zB die Chemo, damit einem nicht die Haare ausgehen und man sich nicht ganz so krank fühlt? Oder hat man erforscht, dass nur eines nichts bringt?

...zur Frage

Panische Angst vor Leukämie?

Hallo miteinander,

Ich bin seit etwa drei Monaten total angespannt. Angefangen hat meine Odyssee damals mit plötzlichem schwachen Schwindel. Es ging dann weiter mit Atemnot und Juckreiz. Dazu kommt ständiges Zahnfleischbluten beim Zähneputzen und getrocknetes Blut im Nasensekret (Morgens). Jetzt noch andauernd das Gefühl einen Muskelkater zu haben in der Hüfte und Beinen. Mein Arzt hat ein Bluttest gemacht, und mir gesagt es sei psychosomatisch. Als ich gesehen habe was er kontrolliert hat, merkte ich dass er die Leukozyteb usw. nicht testen lassen hat? (Sie waren nicht auf der Rechnung des Labors) Von da an ging die Angst wieder von vorne los. Ich schreibe diese Frage nur um mich zu beruhigen und um vielleicht ein paar gute Worte von jemanden zu erhalten. Ich werde am Dienstag zu einem anderen Arzt gehen und mich erneut testen lassen. Schönes Wochenende :-)

...zur Frage

Leukämie Chemopause?

Hallo. Bei meinem Sohn 3 Jahre alt wurde im Januar 18 Leukämie ALL diagnostiziert. Vor 2 Wochen sollte Block M mit einer knochenmarkpunktion beginnen, doch durch die schlechten Blutwerte war das nicht möglich. Jetzt wollen die Ärzte wieder 1 Woche warten. Meine Angst ist jetzt das in dieser langen Pause ohne Chemo, die Leukämie wieder ausbricht und er dadurch in die Hochrisikogruppe kommt... kann mir jmd helfen. Ist das wahrscheinlich das die leukämiezellen sich jetzt vermehren?

Für jede Antwort bin ich dankbar!

...zur Frage

Ist das Leukämie?

Symtome:

  • Gewichtsverlust
  • Schmerzen in den Beinen, Knochen und Gelenken
  • jedes Mal viel Blutspucken beim Zähneputzen
  • nächtliches starkes Schwitzen

Welche Krankheit könnte das sein? Zu welchen Facharzt sollte man gehen? Der Hausarzt nimmt diese Symptome nicht ernst. Könnte das Leukämie sein?


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?