Leukämie Chemopause?

2 Antworten

Keiner wird Dir hier definitiv sagen, was passieren wird . Eine schreckliche Vorstellung so ein junges Leben - das eigene Kind - so bedroht zu sehen.

Gerne möchte ich Dir helfen, kann es aber nicht, so wie es ausschaut hast Du Dich ohnehin für die klassische Behandlung entschieden, ohne wenn und aber.

Daher werde ich da auch nicht "hineinreden".

Ich wünsche Euch und besonders deinem Sohn alles erdenklich Gute - eine Kerze für ihn anzünden und ein inniges Gebet - eine Bitte - hilft meiner Ansicht nach auch schon viel, auch wenn man sowas natürlich nicht beweisen kann - ich tue es dennoch.....

2

Danke für deine Antwort. Ich weiss das mir niemand Die Antwort geben kann, aber aus Verzweiflung trägt man manchmal trotzdem... Uns wurde von Anfang an nur diese Behandlung vorgestellt. Diese läuft unter Studien und geht 2 Jahre.

0

Hallo,

ich bin kleine Laura, 10 Jahre und weiß, wie schwer du es hast.

Es gibt eins, was du nie aufgeben darfst, das ist die Hoffnung. Und auch dein Sohn darf nicht aufhören zu kämpfen.

Habe keine Angst. Man macht alles mögliche, um deinem Sohn zu helfen.

In meiner Vergangenheit musste ich auch kämpfen. Zwar nicht wegen einer Krankheit, aber mir hat die Bibel und der Glaube an Gott und Jesus geholfen. Und ich habe gewonnen!

Ich möchte dir und deinem Sohn einen Satz mit auf den Weg geben:

"Mein Lieber, ich wünsche, dass es dir in allen Stücken gut gehe und du gesund seist, so wie es deiner Seele gut geht." (3 Johannes 1:2)

Alles Gute

kleineLaura

Arterienkrebs

Hallo, mein netter Nachbar erzählte mir gestern, dass er aus dem Krankenhaus entlassen sei mit der Diagnose "Arterienkrebs". Nun hab ich mal im Netz geforscht, aber ich finde dort nichts. Kann ich hier mehr erfahren oder gibt es einen anderen Ausdruck dafür. Denn das höre ich zum 1. Mal. Vielen Dank im voraus von Heidebiggi

...zur Frage

Haushaltshilfe ?

Hallo

meine Schwester ist schwer an Krebs erkrankt und muss eine große OP und anschließend Chemo und evtl. Bestrahlung haben. Mein Schwager ist total auf sie angewiesen und bekommt aufgrund seines Analphatemismus auch nicht wirklich was geregelt, meine 15-jährige Nichte geistig und körperlich eingeschränkt. Ich wohne einige Hundert KM von ihr entfernt und bin auch schwer krank, kann ihr also nicht helfen. Familie dort gibt es nicht bzw. gibt es keinen Kontakt. Steht ihr eine Haushaltshilfe zu?

Danke

Grüssle

...zur Frage

Nierenkrebs - Niere entfernt - keine Chemo nötig - Krebs besiegt?

Nach dem Nierenkrebs wurde eine Niere entfernt. Eine Chemo sei nicht ötig. Ist damit der Krebs auch wirklich besiegt? Ich kann das kaum fassen...

...zur Frage

Homöopathie bei Krebs?

Hallo, meine Mutter ist an Darmkrebs erkrankt und hat sich in den Kopf gesetzt, dass homöopathisch zu behandeln. Nun konnte ich sie überreden, trotzdem Op und Chemo zu machen und Homöopathie zusätzlich zu nehmen, aber bringt es das überhaupt? Habt ihr Erfahrung?

...zur Frage

Müdigkeit nach Chemo

Mein Freund macht im Augenblick eine ambulante Chemotherapie durch. So sieht es eigentlich ganz gut aus, er geht weiter einmal die Woche arbeiten und fühlt sich auch eigentlich ganz wohl. Jetzt hat er das Problem ständig müde zu sein und kann schlafen aber wird auch nicht munterer dadurch. Die Arzthelferin meinte heute, das liegt an der Chemotherapie die er im Augenblick durchmacht. Gibt es eine Möglichkeit ihm zu helfen mit Vitaminen in Tablettenform oder Obst? Bei Säften bin ich vorsichtig da er einen empfindlichen Magen hat und einige Säuren nicht vertragen kann. Lieben Dank schon mal im Voraus für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?